Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon babybell » 10.05.2011, 18:09

Hallo liebe "Mitgefangene"
ich bin erst seit kurzem in diesem Forum angemeldet, ob
wohl ich Seborrhoische Dermatits schon seit meiner Kindheit habe.
Bisher hatte Terzolin mir "recht gut" geholfen.

Das war mein bisheriges Pflegeprogramm:
- Terzolin Lösung 1x wöchentlich + zwischenzeitlich Kuranwendungen (4 Wo. lang 2-3 wöchentl. mal auf Kopfhaut und Gesicht!
- Reinigungs-Gel Normaderm Fa. Vichy (löst Schuppen ab, mit Fruchtsäure, PH-neutral)
- Gesichtswasser mit Teebaumöl und Gesichtscreme mit Teebaumöl (z. B. von Alkmene): Teebaumöl mindert Pilzbefall

1: SEBCLAIR VON SINCLAIR PHARMA / PARIS

Ich war sehr froh endlich für mich ein Pflegeprogramm gefunden zu haben, mit dem ich die Seb. Derm. relativ im Griff hatte. Der Wortlaut liegt hier jetzt auf dem Begriff "relativ", denn ich hatte immer noch keine "normale" Gesichtsfarbe und ölige Haut.

(Ich hatte, glaube ich, über eine Testaktion der Fa. Sinclair hier im Forum gelesen (aber leider zu spät)).
Also habe ich wieder allen Mut zusammen gefasst und wieder was neues ausprobiert. Seit 2 Wochen (ok 2 Wochen sind noch keine Langzeitstudie) benutze ich die Creme und das Schampoo Sebclair der Fa. Sinclair.
Ich bin froh dass ich es gewagt habe, denn ich habe meine Seb. Derm. fast föllig im Griff. Zeitweise habe ich supernormale Gesichtsfarbe. Und auch sonst bin ich nur leicht gerötet. Andere sehen so aus wenn Sie gerade aus dem Urlaub kommen (gesunder Sonnenteint).
Ich benutze die Creme 3 mal täglich. So ein Prozedere muss sich mit der Zeit einspielen. Creme mich morgens ein. Dann in der Mittagspause oder direkt nach der Arbeit und vor`m schlafen gehen.
Meine Haut fühlt sich ausgeglichen an, und ich bin es auch.
Das Schampoo ist auch einfach anzuwenden. Schäumt gut. Während es einwirkt (2-3 Minuten,
Haarewaschen vor der Arbeit), putze ich mir die Zähne, danach spühle ich es aus. fertig. Gutes Gefühl.
Benutze es nicht jeden Tag, sondern in Abwechslung mit anderen Schampoos (Fa. Guhl)

Creme und Schampoo riechen "normal", fast sogar neutral.

Ich war aber erst sehr skeptisch (NATÜRLICH), denn als ich die Creme aufgetragen habe, dachte ich oh scheiße, die ist ziemlich fettig, wie soll dann denn einziehen. Bei fettiger Haut ist eine Fettcreme doch kontraindiziert.
Aber nach 2-5 Minuten ist von Fett nichts mehr zu merken. Ich bin immer noch wieder aufs neue fasziniert.

Überlege noch ob ich mir die Lösung (Anwendung täglich auf die Kopfhaut ohne ausspühlen) auch noch anschaffe.

Informationen findet Ihr im Netz recht wenig. Ist seit Ende letzten Jahres (so viel ich weiß) auch in Deutschland erhältlich. Die englischsprachige Internetseite von Sinclair Pharma / Paris lautet: http://www.sebclair.com


2: BENEVI REINIGUNGSGEL FÜR AKTIVE UND ÖLIGE HAUT

Hier im Forum habe ich eine "Homage" das Reinigungsgel der Fa. Benevi gelesen. Meine Euphorie gilt dieser Pflegeserie genauso, wie auch Sebclair. Riecht außerdem sehr gut.

Ich hoffe dass Ihr auch so positive Erfahrungen macht wie ich, falls ihr es ausprobiert.
Liebe Grüße
Babybell
babybell
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.04.2011, 16:09

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon busta » 10.05.2011, 19:23

Willkommen im Club, schön das es bei dir auch hilft :D
busta
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 11.01.2009, 12:26
Wohnort: Schweinfurt

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon RHP86 » 22.10.2011, 02:50

Danke für den Beitrag, Sebclair hat mir super geholfen ! 8-)
RHP86
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2011, 01:33

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon Flovo » 04.01.2012, 23:29

Threadstarter.

Ich gebe dir vollkommen Recht, habe die Krankheit auch seit mehreren Jahren und kann mit gutem Gewissen sagen, die Terzolin Lösung hilft unglaublich gut.

Habe zwar nich so ein Pflegeprogramm wie du, aber trotzdem immer wieder nervig.
& der Vorposter bzw der davor, kann sich seinen Post auch sparen -.-

Lg
Flovo
Flovo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2012, 23:19

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon volki » 05.01.2012, 12:44

Hallo, ist Sinclair offiziell Kosmetik? Die Kasse zahlt das nicht oder?
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon dieter13 » 25.01.2012, 16:47

Hallo zusammen,
Ich leide (bzw. litt) seit ueber 15 Jahren an seborrhoischer Dermatitis im Gesicht.
Symptome: Starke Roetung und Schuppung im Bereich rund um die Nase, zwischen den Augenbrauen und manchmal ueber die Stirn bis zum Haaransatz, zuletzt tief rote Flecken ueber dem Mund. Im Winter meist die gesamte Kopfhaut mit z.t. starken Schuppen.
Hautarztbesuche habe ich nach ein paar Jahren aufgegeben, da mir verschiedene Hautaerzte immer wieder die gleiche Laier vorbeteten: „ Da kann man nicht viel machen“. Es wurde mir Terzolin und aehnliches verschrieben, was aber nichts half oder nur sehr kurze Zeit Wirkung zeigte.
Somit habe ich mich wohl oder uebel mit dem Problem abgefunden und damit gelebt (Lebensqualitaet leidet aber schon erheblich!! Ausserdem ekelt man zich zuweilen vor sich selbst...).
Zufaelligerweise bin ich vor ein paar Monaten auf dieses Forum gestossen und habe hier fast alle Threads durchgelesen. Interessant war der Zarzenda Thread mit den Abschlussbemerkungen ueber Sebclair. Das hat mich neugiereig gemacht und ich habe mir Sebclair Creme und Sebclair Shampoo gekauft.
Ich benutze die Creme 2 Mal taeglich seit 3 Monaten und das Shampoo so alle 3 Tage.
Ich kann nur eins sagen, es ist fuer mich wie ein Wunder…Im Gesicht absolut keine Roetung und Schuppung mehr. Die Haut ist topp (sagt meine Frau zumindest...).
Auf dem Kopf habe ich noch ganz ganz wenig Schuppung, man kann sagen es ist hier fast komplett OK.
Ich benutze zum Sebclair Shampoo noch das „Totes Meersalz“ Shampoo von Schaebens.
Das Benevi Zeugs habe ich nicht benutzt, kann deshalb nichts darueber sagen.

Nach dem Erfolg dieser Kur bin ich zuversichtlich, dass ich das Problem auch auf lange Zeit bekaempfen kann/konnte. Dennoch werde ich die Creme weiterhin anwenden (habe mal vor das mindestens 1 Jahr zu machen) um einem Rueckfall vorzubeugen. Falls noetig benutze ich sie bis an mein Lebensende wenn ich dadurch weiterhin Seb-frei bin.

Zum Schluss:
Ich moechte mich hiermit herzlich fuer dieses Forum und die wirklich hilfreichen Threads bedanken!!! Ich bin sehr gluecklich durch Euch ein Mittel gefunden zu haben das mir hilft.

Viele Gruesse
Dieter
dieter13
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.01.2012, 16:14

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon Elze » 27.01.2012, 22:15

Cool,

ich wünsche dir alles beste, ich bin auch über das Forum auf Apfelessig gestossen, hat mir sehr geholfen, aber ich will nun auch Sebclair testen, vieleicht ergibt sich ja noch eine zusätzliche Besserung.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Sebclair Fa. Sinclair und Benevi

Beitragvon redface » 22.02.2012, 04:07

babybell hat geschrieben:
2: BENEVI REINIGUNGSGEL FÜR AKTIVE UND ÖLIGE HAUT



Welches Produkt ist es? will es auch gerne mal testen :)
Benutzeravatar
redface
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 50
Registriert: 13.04.2010, 14:50


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron