Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Pat69 » 20.07.2008, 21:55

Hallo,
kurz nachdem ich mich hier angemeldet hatte, habe ich mir die Seite "Was kann ich dagegen tun ?" aufmerksam durchgelesen. Dabei las ich dies :

Ich benutze seit längerem täglich Physiogel Creme von Stiefel und als Geheimtip die Pyolysin Salbe,

Ich habe mich dann in der Apotheke damit ausgerüstet. Zunächst wasche ich morgens mein Gesicht mit PH-Neutraler Seife. Anschliessend trage ich das Physiogel dünn auf. Abends wasche ich dann das Gesicht erneut und trage dann für die Nacht Pyolysin Salbe auf. Man sieht zwar zuerst wie ein Nachtgespenst aus, aber das legt sich nach 10 Minuten wieder.

Ergebnis : Nach einer Woche ist ein deutlicher Rückgang der roten Flächen zu verzeichnen. Auf den ehemals beschädigten Hautflächen sind wieder deutlich die Poren zu erkennen. Der Juckreiz ist weg. Bis jetzt ist dieses Ergebnis das beste was ich je mit kortisonfreien Mitteln erzielt habe.

Ich werde weiter berichten, ob dieser Positive Trend weitergeht. Dem Autor dieses genannten Artikels sage ich vielen Dank ( Jonas ? )
Pat69
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.07.2008, 22:27
Wohnort: Schleswig-Holstein

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon AndyL. » 21.07.2008, 10:00

Physiogel hat mir auch super geholfen, vor allem gegen die trockene Haut.

Habs dann aber abgesetzt, weil ich glaub ich Pickel davon bekommen habe, kann aber auch Zufall sein,
AndyL.
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 18.06.2008, 11:27

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Fornit » 03.08.2008, 12:05

Werd nun auch mal die Pyolysinsalbe ausprobieren. habe mich dazu entschlossen mit einer anderen Kombination zu experimentieren.

Seifenfreis Waschstück SMed morgens Gesicht waschen. Danach Balneum Aqueo Lotion
Abends Psyolysinsalbe dünn auftragen

Die Psyolysinsalbe ist übrigens parafinhaltig. Ausserdem hat mich doch überrascht, dass sie zu 25% aus inaktiven Bakterien besteht. Vermutlich könnte man darauf verzichten, da ja Zinkoxid und Salycylsäure das eigentlich wirksame sind. Aber wer weis...

@Pat69 würde mich freuen wenn Du mal einen zwischenstand Deiner Behandlung durchgeben würdest- Danke!

Gruss
F
Benutzeravatar
Fornit
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.05.2008, 11:39

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon AndyL. » 19.08.2008, 14:02

Wollte mal nachfragen, wies euch mit der Physiogel Creme geht?

MfG
Andy
AndyL.
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 18.06.2008, 11:27

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Fornit » 20.08.2008, 20:56

Hi AndyL

habe das Experiment vorerst wieder beendet.

Nach wenigen Tagen sahs sehr nach null wirkung aus. Deshalb bin ich wieder auf meine good old Psoradexan umgestiegen.

Vielleicht lags ja am Physiogel, aber eher unwahrscheinlich.

Ich probiers irgendwann nochmal. Sorry mehr kann ich grad nicht sagen.

Gruss
F
Benutzeravatar
Fornit
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.05.2008, 11:39

Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon NTC » 21.08.2008, 08:38

Schlecht ist die Physogel Cremde nicht. Ich trage sie seit einer Woche auf die Haut auf. Das Ergebnis ist auf jeden Fall mindestens genauso gut wie mit kortisonhaltigen und verschreibungspflichtigen Cremes.
NTC
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.12.2007, 21:52

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Fornit » 11.01.2009, 20:48

Liebes Forum,

schön dass es hier weitergeht..... Danke Jonas! :)

Möchte erst mal ein kurzes Update zu diesem Thema geben.

Habe das Pyolysin auf dem Badregal liegen gelassen und seit dem nicht mehr angerührt.

Hat denn jemand dauerhaft bessere Ergebnisse erzielen können?

Gruss
F
Benutzeravatar
Fornit
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.05.2008, 11:39

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Jonas » 12.01.2009, 02:09

Hallo Fornit,

klasse das du auch wieder dabei bist! Ich benutze übrigens immer noch jeden Abend (vor dem schlafen gehen gehen) Pyolysin. Ich kann eigentlich garnicht mehr ohne das Zeug, naja, meine Haut ist eh schon im Eimer ;-)
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon AndyL. » 28.01.2009, 13:23

Fornit hat geschrieben:Liebes Forum,

schön dass es hier weitergeht..... Danke Jonas! :)

Möchte erst mal ein kurzes Update zu diesem Thema geben.

Habe das Pyolysin auf dem Badregal liegen gelassen und seit dem nicht mehr angerührt.

Hat denn jemand dauerhaft bessere Ergebnisse erzielen können?

Gruss
F


Habs auch wieder sein lassen. Hat aber schon gut gegen die trockenen Stellen geholfen, ansonsten aber nicht.

Gegen trockene Haut nimm ich aber inzwischen von Eucerin die Hautglättende Gesichtscreme mit 5% Urea. Find ich sehr gut.

MfG
AndyL.
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 18.06.2008, 11:27

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon LeafJumper » 12.02.2009, 11:33

Haloo alle,

ich nehme jetzt auch seit einigen Tagen Physiogel Creme und ich kann sagen, sie wirkt bei mir gut.

Ich habe noch zwei Cremes zusätzlich, eine davon mit Teer, die ich 2-3 mal die Woche auftrage (abends). Die Physiogel Creme verwende ich nur morgens. Bis auf die NAse - da ist es schlimer - schuppt sich bei mir jetzt nichts mehr und die Rötung ist deutlich zurückgegangen ;)
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren!!!
LeafJumper
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 86
Registriert: 05.02.2009, 14:58

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Pat69 » 13.04.2009, 00:17

O.K. letzter Statusbericht von mir. Mit dieser Kombination kann man das SE aus meiner Sicht nur in Schach halten. Physiogel hält die Feuchtigkeit in der Haut und schützt vor zu starkem Austrocknen. Pyolysin hat eine heilende Wirkung durch den Zink-Gehalt. Das war`s dann auch schon. Beseitigen, kann ich das SE mit dieser Methode nicht ( Hat sich eher noch vergrößert :twisted: ). Also werde ich jetzt mal Zarzenda Creme testen.

Viele Grüße und bleibt tapfer!!! Pat69 :)
Pat69
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.07.2008, 22:27
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Pyolysin und Physiogel hilft bei mir auch ...

Beitragvon Jonas » 14.04.2009, 23:40

Hi Pat69,

du hast natürlich recht. Weg bekommst du das Ekzem mit der Kombination leider nicht. Aber gerade mit Pyolysin lässt es sich wirklich gut in Schach halten. Physiogel dient eher dazu der Haut Feuchtigkeit zuzuführen und ist weniger zur direkten Bekämpfung des Ekzems gedacht. So richtig wegbekommen wirst du es auch mit Zarzenda nicht, weil auch hiermit das Problem nicht an der Wurzel gepackt wird. So eine Creme muss wohl erst noch erfunden werden :evil: Was mir wirklich nachhaltig geholfen hat ist der Wirkstoff Isotretinoin. Am besten du googelst mal danach, hier sollte man aber die Nebenwirkungen nicht unterschätzen...


Gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

cron