Positive Erfahrung mit Therapie

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Positive Erfahrung mit Therapie

Beitragvon M.Hildt » 12.01.2011, 12:44

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich bin vor kurzem auf dieses Forum aufmerksam geworden und möchte meine positive Erfahrung mit meiner Behandlung des SE weitergeben.


Kurze Vorgeschichte:
Bei mir traten die ersten Stellen vor 12 Jahren (35 Jahre) an den Nasenseiten auf, was ich lange ignorieren konnte. Vor 5 Jahren wurden auch andere Stellen ( zwischen den Augen, unter der Nase, Kinn) befallen. Im letzten Jahr wurde die Ausprägung so stark, dass ich echten Leidensdruck bekam. Ich habe mich immer seltener Rasiert, um die befallenen Stellen zu verdecken. Vor 7 Wochen habe ich dann einen Dermatologen aufgesucht der die Diagnose stellte und mir eine einmonatige Therapie empfahl.

Ich habe mich dann ausführlich mit dem SE befasst und dann die vom Arzt empfohlene Therapie ergänzt. Nach einer Woche tat eine deutliche Besserung auf und nun nach 6 Wochen bin ich nahezu beschwerdefrei.


Die Therapie:
Die ersten 3 Tage eine Hydro-Kortison-Salbe 0.5% (2x Täglich) um die akute Entzündung zu bekämpfen. Danach einen Tag nichts machen.

Erste Woche:

Morgens eine fettarme Feuchtigkeitscreme (für sensible Haut) dünn auftragen.
Mittags dann Biotin (10-25mg) als Dragee oder Pulver
Abends das Gesicht mit einer milden Waschlotion reinigen und nach einiger Zeit KERIUM DS Creme
in die befallenen Hautpartien einmassieren. Dabei auch benachbarte Hautpartien mit einbeziehen.

Die folgenden 3 Wochen:

Morgens das Gesicht mit einer Apfelessig/Wasser-Mischung (1:2,5) einreiben. Nach einiger Zeit die Feuchtigkeitscreme auftragen. Diese neutralisiert auch den leichten Essiggeruch.
Mittags und Abends wie in der ersten Woche.

Einmal in der Woche für 8-12 Minuten auf eine nicht zu starke Sonnenbank gehen.

Unterstützend nicht soviel Alkohol und scharfe Speisen konsumieren. Ausreichend trinken.


Nach 4 Wochen benutze ich die KERIUM DS Creme nur noch alle drei Tage und trage stattdessen die Feuchtigkeitscreme auf. Auch das Solarium besuche ich nur noch alle zwei Wochen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mache das alles nun 6 Wochen und bin sehr glücklich über den Erfolg. Ich weiß natürlich nicht wie sich alles weiterentwickelt. Ich genieße halt den Augenblick.

Selbstverständlich lässt sich meine Erfahrung nicht in gleicher Weise auf andere Leidensgefährten übertragen, ich finde aber das es eine Versuch wert ist. Der Aufwand und die Kosten der Behandlung sind ja gering.

Sollten andere Mitglieder des Forums einen Versuch mit dieser Therapie machen, würde ich mich über Rückmeldungen freuen.
M.Hildt
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2011, 17:42

Re: Positive Erfahrung mit Therapie

Beitragvon seven » 12.01.2011, 16:50

Danke für deinen Bericht. Ich werde versuchen etwas davon bei mir einzubauen. Im Solrium bin ich derzeit schon. Ich glaub ich war 3x da. Ich gehe immer zwischen 3-5min und den gesichtsbräuner auf niedriegster Stufe. Es ist ne mittlere Bank. Ich versuchs erstmal mit ner leichten Dosierung. Einen kleinen Erfolg hab ich schon. Diese Gott verdammten Schuppen auf dem Kopf sind endlich weg. Das Apfelessig werde ich mir definitv noch mal vorknöpfen. Aber diese DS Creme ich weiss nicht. Die ist doch nur gegen Schuppen. Aber die habe ich nicht. Jedenfalls nicht so viel. Klar die haut is trocken und Schuppt etwas, aber es ist auch Winter. Diese Scheiss Rötungen nerven mich viel mehr.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Positive Erfahrung mit Therapie

Beitragvon M.Hildt » 12.01.2011, 20:14

Hallo Seven,

die KERIUM DS Creme reduziert das vermehrte Schuppen der Haut, was typisch für das SE ist. Dadurch
hat die Haut die Möglichkeit den natürlichen Schutzmantel wieder aufzubauen. Die Entzündlichkeiten gehen zurück und auch die damit verbundene Rötung. So hat es mir mein Dermatologe erklärt.

Die Creme ist ja auch nur ein Teil der Behandlung. Bei mir jedenfalls ist die Schuppung und auch die Rötung fast vollständig verschwunden.

Gruß
Martin
M.Hildt
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2011, 17:42


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste