Physiogel

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Physiogel

Beitragvon seven » 02.06.2010, 00:28

Ich war in der Apothelke und wollte es kaufen. Da sagte mit der Apotheker dass es verschiedene Physiogels gibt. Welches genau nutzt denn ihr?
Zuletzt geändert von seven am 03.06.2010, 00:07, insgesamt 1-mal geändert.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Physiogel

Beitragvon Jonas » 02.06.2010, 21:29

Nabend seven,

benutze die Physiogel Creme. Die A.I. ist sehr fettig und zieht schlecht ein; bei Neurodermitis aber wohl die bessere Wahl. DIe Intensiv Creme habe ich noch nicht ausprobiert...

Gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Physiogel

Beitragvon seven » 03.06.2010, 00:06

Ok danke :)
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Physiogel

Beitragvon seven » 22.06.2010, 10:33

Bin jetzt seit ca. 2 Wochen am probieren. Hab mir als Verstärkung noch Terzolin geholt. Die Haut ist seit Physiogel etwas trockener geworden, Ich sehe etwas faltiger aus (Wo ist das alte Mann Symbol?). Man sieht auch unter der Haut etwas "brodeln" (gerötet, mehr als sonst), aber bist jetzt ist nichts gekommen. Ist das so Art Anfangsverschlechterung? Subjektiv war das Ergebnis mit Zarzenda besser, aber das hier ist auch iO. Vorallem ist die Haut irre glatt geworden, dass kann aber auch am Terzolin liegen.

Haben Physiogel und Zarzenda eigentlich was gemeinsam? So von den Inhaltsstoffen oder der Wirkung? Ich weiss dass beide gegen Neurodermitis sind.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Physiogel

Beitragvon Jonas » 22.06.2010, 11:06

Moin,

also ich glaube, dass man die beiden nicht so ganz vergleichen kann. Physiogel nutze ich zur Unterstüzung und Vorbeugung, bei trockenen Stellen und um die Haut zu pflegen. Bei akuten Ekzem und zur direkten Bekämpfung hilft dann wohl eher sowas wie Zarzenda.

Hatte anfangs auch oft Terzolin (Shampoo) benutzt, was zwar gut half, aber die Haut mit der Zeit ausgetrocknete (soweit ich mich noch erinnern kann, ist ein Inhaltstoff Salzsäure :shock: ). Würde es höchstens 1x die Woche anwenden, glaube deshalb weniger, dass die Hautprobleme von Physiogel kommen.

Gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Physiogel

Beitragvon seven » 25.06.2010, 12:06

Ach Physiogel hilft garnicht gegen SE :shock: ?
Krasse Neuigkeit. Inwiefern kann man denn mit etwas das garnicht gegen SE Schübe hilft dem SE vorbeugen? Was mach ich denn (oder auch du) wenn ich nun plötzlich nen Schub kriege? Dann steh ich aber dumm da, ohne irgendwas um was dagegen zu tun.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Physiogel

Beitragvon Jonas » 25.07.2010, 23:39

Hi Seven,

sorry etwas verspätet die Antwort, aber besser als keine ;-) und nochmal sorry, habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Falls es so rüberkam als wenn es direkt helfen würde, tuts mir leid! Im Prinzip hat Sie keine arzneilich wirksamen Inhaltsstoffe, es ist "nur" eine Pflegecreme. Mir hilft Sie aber, denn hatte ich Sie mal nicht aufgetragen, kam das SE schneller zurück (monentan ist es eh weg und die Creme hilft gegen die trockenen Haut). Werde den Infotext zur richtigen Behandlung noch abändern.

Gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Physiogel

Beitragvon tomtim » 08.03.2011, 22:58

Meine Erfahrung mit Physiogel (Stiefel A.I. Lipolotion):

*riecht beim Auftragen nach Senf
*später (über Stunden) nach abgestandener Wandfarbe etwa wie Eucerin und ähnliche
*glättet kaum
*lindert eine Rötung nur wenig
*die Haut sieht runzlig und faltig aus, auch nach vielen Stunden noch
*sieht nach Auftragen noch eine Weile ölig aus
*eine rückfeuchtende Wirkung oder ähnliches kann ich weder sehen noch spüren, außer:

positiv:
*nimmt Spannung von der Haut
*reizt nicht (außer die Nase)
*reduziert Jucken
*mindert sichtbare Schuppen (wie eben auch die meisten anderen Salben)

Fazit: Für Notfälle, wenn die Haut grad nichts anderes verträgt und spannt, vielleicht interessant, für Seborrhoisches Ekzem sonst ungeeignet. Vor allem aber völlig überteuert, da nehme ich lieber eine Nivea Soft Creme o.ä., die "wirkt" bei mir genausogut und riecht besser.
Haare: Head & Shoulders mild - Mandel
Erfolg: mäßig aber stabil
Gesicht: Apfelessig mit Pads auftragen, drauflassen
Erfolg: durchschlagend, trotz Pausen kaum Symptome
Körper: (Apfel)essig
Erfolg: Anwendung eingestellt, keine Symptome mehr
tomtim
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2010, 18:26
Wohnort: BRD

Re: Physiogel

Beitragvon bieniead » 17.03.2013, 09:48

Leider hat sich nach zweiwöchiger Anwendung der Physiogel-Cremes kein positiver Effekt eingestellt. Ich benutze aber das Physiogel-Shampoo, das besonders mild ist, um die Gesichthaut beim Duschen nicht zusätzlich zu reizen.
bieniead
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.03.2013, 12:03

Re: Physiogel

Beitragvon jesss » 09.04.2013, 12:17

das Shampoo zum Gesicht waschen und die ai-creme
jesss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.04.2013, 11:58


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste