pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon 10525212 » 15.05.2016, 16:44

Ich wasche mir das Gesicht mit Wasser über dem Waschbecken. Dann benutze ich 2mal täglich Gesichtswasser zur Reinigung des Gesichts und creme mich dann mit einer Creme mit Olivenöl und Urea ein. Von Medipharma Cosmetics. Sonst nehme ich auch teilweise mal seifenfreies Waschgel von der Firma Biocura.[/quote]

@Tom :shock:
An Deiner Stelle würde ich mich 1mal pro Tag unter der Dusche mit dem seifenfreien Waschgel
kurz reinigen.Ein billiges aus dem Supermarkt erfüllt den gleichen Zweck.Wassertemperatur
nur ganz leicht warm.Kein Gesichtswasser verwenden,dass reizt und trocknet aus und KEINE
Creme o.ä. verwenden.
Morgens nach der Elektrorasur kurz einen Schwung Wasser ins Gesicht über dem Waschbecken.
Für deine Haare empfehle ich dir vorsichtshalber ein mildes Schuppenshampoo zB. das Sebamed
für 2-3 Euro zu verwenden.Haarwäsche nur alle 2-3 Tage,dazwischen wenn man geschwitzt hat nur
mit kühlem Wasser kurz abspülen.
Weniger ist mehr.
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon TomSchulte » 15.05.2016, 18:37

"Fettig im Rest vom Gesicht ist nicht gut, aber die Haut bei den Augen ist anders und verträgt das."

Inwiefern ist die Haut an den Augen denn anders? Konkret und präzise bitte, dann kann ich das viel besser verstehen.


Duschen und dabei Haare waschen tue ich nur einmal alle 2 Tage.

Denkst du wirklich man kann auch seifenfreies Waschgel als Duschgel verwenden, also für den Körper?

Das Gesichtswasser enthält keinen Alkohol, also kein Ethanol. Trotzdem nicht nehmen? Welcher Inhaltsstoff soll denn bitte austrocknend wirken, wenn Ethanol nicht enthalten ist?
Das Gesichtswasser ist von Balea von DM, in einer pinkfarbenen Flasche. "Pflegendes Gesichtswasser mit Mandelblütenextrakt" und unten auf der Flasche steht: Trockene und sensible Haut.

An den Tagen, an denen ich nicht dusche, rasiere ich mich. Also immer abwechselnd 1 Tag Duschen und 1 Tag Rasieren.

Schuppenshampoos haben meine Kopfhaut immer nur sehr ausgetrocknet und die Schuppenbildung noch verschlimmert.

Ich nehme im Moment ein Shampoo von Logona mit Bio-Akazie. Sensitiv Shampoo steht mittig auf der Flasche und weiter unten steht: sensible, trockene Kopfhaut.

Sebamed? Das hat alles nie etwas gebracht bei mir, damit wurden die Schuppen immer nur schlimmer.

Alles mit dem PH-Wert 5,5 schien mir nie gut zu tun.

Als ich statt seifenfreiem Waschgel mal Seife von Alverde für mein Gesicht verwendete, fühlte sich das Gesicht viel gesäuberter an. Richtig frisch und richtig sauber. Das war ein tolles Gefühl.

Meine Kosmetikerin sagt mir, ich soll auf jeden Fall Gesichtswasser nehmen, weil es die Haut klärt und Bakterien auch aus den Poren der Haut holt.

Weil es mir heute körperlich nicht so gut ging, habe ich heute mal kein Shampoo genommen und nur kurz die Haare mit Wasser benetzt, und der Kopfhaut geht es heute viel besser, sie scheint nicht mehr zu jucken. Ist das normal? Die Haut hat doch einen PH-Wert von 5,5. Das ist doch gut, sonst könnten sich doch pathogene Bakterien vermehren. Also wie kann es dann richtig sein, basische Pflegeprodukte zu verwenden? Kann man dann nicht zig verschiedene Krankheiten bekommen auf der Haut?
Ich habe immer gemerkt, je weniger Wasser ich an meine Haut lasse, desto besser.

Und wenn ich die Haare föhne und die Kopfhaut nach dem Haare waschen nicht an der Luft trocknen lasse, scheint das Ekzem unter den Augen abzuheilen auf einmal. Und die Kopfhaut juckt noch und fühlt sich ausgetrocknet an, aber ist nicht mehr gerötet und die Schuppen sind auch auf einmal weg.

Kann man irgendwie seinen Haut-PH-Wert messen lassen oder selber messen?

Komisch ist ja, dass das Ekzem an meinen seitlichen Schultern abgeheilt ist, obwohl ich da nur nicht so viel Wasser dranlasse und sonst kaum etwas genommen habe zum Abheilen. Nur Beta Lotio Winthrop mit Kortison und sonst Olivenöl-Lotion oder Olivenöl-Creme mit 10 % Olivenöl und 10 % Urea.

Und am Hals ist das Ekzem auch fast immer abgeheilt nach kurzer Zeit, obwohl ich dort nur Linola Fett oder Avene Creme genommen habe.
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon LaFace89 » 16.05.2016, 00:21

@Thema Heilfasten
Ich hab ja gesagt,das es keine Garantie ist.Und ich stimme dir zu Sabbel:Selbst wenn man das die 3 Wochen die Minimum beim Breuss Fasten sind,mit den ganzen drum und dran übersteht,muss man dennoch mindestens ne ganze Zeit lang sich weiter gesund ernähren und erst nach und nach mit den Kalorien wieder hochgehen.Das brauch natürlich auch alles seine Zeit.Aber ne 100% Garantie gibt es da vielleicht auch nicht..
Das mit den Kartoffeln und Reis ernähren das Ekzem zurückgehen lässt,folge ich darauf zurück:Diese Sachen haben eigentlich keine Allergene(freie Radikale).Ich sagte ja auch das das die logischste und am ehesten funktionierende Methode ist,sie "natürlich" zu heilen.Man merkt ja auch,wenn man ab 6 oder 8 nix mehr isst,war zumindest bei mir so,das ich ruhiger schlafe und nicht mitten in der Nacht aufwache,weil ich mich unbewusst im Wangen- oder Bartbereich wieder aufgekratzt habe.
Ich bleibe bei meinen Ansatz: Das Ekzem ist ein Resultat aus einer Fettverstoffwechslungsstörung im Körper,die durch hormonelles Ungleichgewicht entsteht,weil die Hormone auch das Immunsystem mitsteuern.Das Ekzem ist nur ein Symptom diese Stoffwechselstörung,da es die überschüssigen Gifte in dieser Form absondert,nur das sie es über die Haut tun,statt auf normalen Wege.Die Puffer,die ein normaler Mensch hat,um die Gifte abzufangen,sind entweder nicht voll funktionsfähig oder ganz ausgefallen.Die Testosteronüberfunktion ist meines Erachtens mittlerweile auch nur ein Symptom davon.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon RazielMacabre » 16.05.2016, 03:58

Das mit den Kartoffeln und Reis ernähren das Ekzem zurückgehen lässt,folge ich darauf zurück:Diese Sachen haben eigentlich keine Allergene(freie Radikale)


Das ist bereits bekannt.
Genau aus diesem Grund habe ich das ja ein paar Tage so gemacht, um auf eine Lebensmittel bzw Histaminunverträglicht zu testen.
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon Sabbel » 16.05.2016, 11:33

Moin Jungs!

@Tom:
Die Haut um das Auge ist viel dünner als im Rest vom Gesicht. Deshalb gibt es ja spezielle Augencremes und Gels. Deshalb ist die Haut "anders".

Am Auge quält mich das grade auch etwas. Aber da muss ich mir einfach die Augensalbe besorgen und regelmäßig schön einfetten, dass sich das beruhigt. Du gehst ja zur Kosmetikerin, lass dir das von ihr erklären und behandeln.

@Manu:
Machst Du das jetzt länger? Interessant wäre für uns zu erfahren, wenn du diese Ausschlussdiät mal 4 Wochen machst, ob sich signifikante Unterschiede zeigen....

@LaFace:
Reis hat übrigens genauso Allergene. Nur bei uns reagieren die Leute nicht so darauf. Ich habe dazu schon mal etwas geschrieben. In China beispielsweise reagieren die Leute auf Reisprotein mit Allergien. Genau wie in Skandinavien auf Fisch. Woher nimmst Du denn die Erkenntnisse mit der Fettstoffwechselstörung? Gibt es dazu Forschungsergebnisse? Aus eben diesem Grunde bin ich auch nicht mehr in der Facebook-Gruppe. Das wurde mir zu weit hergeholt und die "Offenbarungen" waren für mich wirklich lachhaft. Die Pharmaindustrie will uns vergiften. Ja, sicher! Und wenn das Dermadexin bei irgendwem gute Ergebnisse erzielt, dann sind das doch die ersten, die sich das kaufen. :)

Was ich immer wichtig finde, ist dass wir hier wissenschaftlich und realistisch bleiben. Wir sollten hier keine Schwurbeltheorien verbreiten, wie in diversen Impfgegenerforen, wo man mit Schwermetallen anfängt und irgendwo bei Chemtrails aufhört! ;) Hahaha! Ich hoffe, ihr wisst, wie ich das meine.

Ich probiere gerade die Haut nur mit basischer Seife zu waschen. Das ist irgendwie ultra-aggressiv. Die Haut quietscht quasi danach, so fettfrei ist sie. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, wird sich zeigen.

Verregnete Grüße an euch liebe SE-Homies...
PS: Kommt gerne in meine WhatsApp-Gruppe – PN an mich. :)

Sabrinchen
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon RazielMacabre » 16.05.2016, 17:27

Mahlzeit,

diese sogenannte Eliminationsdiät hätte ich sehr gerne weiter durchgezogen, allerdings einzig und allein der tollen, beschwerdefreien der Haut wegen.
Man darf diese Diät nämlich nicht länger als 7 Tage machen, und das hat auch durchaus seinen Grund.

Ab dem zweiten Tag setzte nicht nur eine, wirklich Kurze, Anfangsverschlimmerung ein, sondern mir war ständig nur noch schwindelig und hatte bis zum 5. Tag durchgehend so extremen Durchfall, dass ich mit dem Flüssigkeitsausgleich gar nicht mehr hinterher kommen konnte.
Musste dann die Notbremse ziehen und abbrechen.

Die einzig gute Erfahrung war, dass am 3. Tag die Haut wieder viel viel besser aussah als noch am Tag zuvor noch mit der Verschlimmerung. Tag 4 und 5, sowie 2-3 Tage danach, fühlte ich mich Pudelwohl in meiner beschwerdefreien Haut.
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon TomSchulte » 17.05.2016, 16:58

Hallo community,

ich habe noch eine wichtige Frage:

Hat schon jemand von euch von der Firma "Imlan" ein Mittel mit dem Wirkstoff Betulin probiert? Diese Firma bietet verschiedene Lotionen und Cremes ohne Emulgatoren, Konservierungsstoffe, Farb- und Duftstoffe an.

Pentacyclische Triterpene sind im Pflanzenreich weit verbreitet. So enthält Kork und Rinde der Birken bis zu 40 % pentazyklische Triterpene. Bis zu 34 % der Trockenmasse des weißen Birkenkorks entfallen auf Betulin, im Durchschnitt sind es 22 Prozent. Damit ist Betulin das Haupttriterpen des Birkenkorks. Weitere Komponenten sind die Lupane Lupeol und Betulinsäure sowie Erythrodiol und Oleanolsäure, die zur Gruppe der Oleanane gehören. Sie besitzen, anders als die Lupane, ein Grundgerüst bestehend aus fünf Sechsringen. Neben dem Birkenkork kommt Betulin beispielsweise in geringeren Konzentrationen in den Wurzeln und den Blättern der Weiß-Esche (Fraxinus americana) sowie in den Blättern und der Rinde der amerikanischen Eberesche (Sorbus americana) vor.

Im Januar 2016 hat die Europäische Kommission dem Betulin-haltigen Medikament Episalvan die europäische Zulassung für die Behandlung von dermalen Wunden bei Erwachsenen erteilt.

Betulin besitzt antientzündliche Eigenschaften.

Soll ich dieses Mittel in der Apotheke mal bestellen? Oder hat schon jemand Erfahrung mit der Firma?
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon LaFace89 » 17.05.2016, 20:48

TomSchulte hat geschrieben:Fasten kann nie etwas bringen, weil es dem Körper ja nicht nutzen kann. Er braucht Kohlenhydrate, er braucht Eiweiße und er braucht Fette. Wenn er das alles bekommt, geht es ihm gut. Und wenn nicht, gerät man in den katabolen Zustand und alle Ressourcen werden dazu verwendet, den Körper am Leben zu erhalten. Notprogramm wird aktiviert.
Man verliert als erstes Wasser und dann Muskelmasse. Wenn man also nach wenigen Tagen 3 Kilo weniger hat, sind das Wasser und Muskelmasse. Fett wird erst dann abgebaut, wenn man länger hungert.

Und da der Körper auch nicht verschmutzt oder vergiftet ist durch Essen, kann man und muß man ihn auch nicht reinigen oder entgiften. Das ist medizinisch und biologisch nicht möglich.


Probiers doch einfach selbst aus,anstatt zu labern.Fasten ist das natürlichste Heilmittel,um den Körper zu reinigen.Aber so wie du schreibst,hast du es ohnehin noch nie gemacht.Und niemand spricht von "Hungern".Beim Breuss Fasten zB geht es nicht um hungern.Und das man das mindestens 3 Wochen machen muss ist ohnehin klar.Darum geht es mir aber nicht,mir gehts darum das du hier nur irgendeine theoretische Grütze erzählst.Jeder der mal länger als 3 Tage eine bestimmte Fastenkur gemacht hat,wird dir wiedersprechen.Allein schon der Satz: "Fasten kann den Körper nix bringen,weil es ihn ja nicht Nutzen kann"(Woow was für ein Argumentationsauffassung) ist göttlich und an Ironie nicht zu überbieten.wäre es denn welche...
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon RazielMacabre » 18.05.2016, 01:44

LaFace89: Probiers doch einfach selbst aus,anstatt zu labern.

Also so langsam geht mir das echt auf den Zeiger, wie du hier mit anderen Leuten redest.
Du spielst dich hier auf, als hättest du die Weisheit mit der Riesenkelle geschlürft.

LaFace89: mir gehts darum das du hier nur irgendeine theoretische Grütze erzählst.

Was soll das bitte? Von dir kam bisher nichts konstruktives, während du alles andere schlecht redest und jedem Heilfasten und KET aufquatschen willst.
Fakt ist, Heilfasten kann durch SE-bedingten Mängeln und ohnehin geschwächtem Immunsystem (ständige großflächig entzündete Hautstellen) auch so ziemlich nach hinten losgehen, weshalb auf jeder Seite, die diese Form der Behandlung beschreibt, auch ganz ausdrücklich dazu gesagt wird:
Nicht ungefährlich, nur unter ärztlicher Aufsicht!

Davon abgesehen frage ich mich langsam, was du überhaupt in diesem Forum willst.
Denn wenn deine Mittel so klasse sind müsstest du doch geheilt sein und dich mit keinem von uns Unbelehrbaren mehr abgeben. Oder hilft das alles doch nicht so doll? Was mich dann wieder zur Frage bringt, Was soll das, dass du alles hier für Grütze und Gelaber abstempelst???
Die von dir beschriebenen Behandlungsansätze, kennt hier bereits jeder, nichts neues also


Soo, tut mir leid, aber das musste jetzt mal raus.

@ Tom: Antientzündlich ist sicher nicht verkehrt, auch wenn ich bezweifle, dass es, wie alles bisher, eine gänzliche Beseitigung bringt. Wenn du glaubst, dass es dir bereits eine Hilfe sein könnte, kannst du ja mal den Pionier spielen und uns an deinen Erfahrungen teilhaben lassen ;)
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon 10525212 » 18.05.2016, 18:16

@ Raziel Mac...
Wahre Worte,seh ich genauso. ;)
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon Sabbel » 20.05.2016, 15:00

Hi!
@LaFace:
Ich finde auch, dass Du sehr unfair mit den Leuten hier umgehst teilweise. Dabei probieren wir hier doch nur aus und versuchen Lösungen zu finden...
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon Sabbel » 20.05.2016, 15:32

Meine Creme ist jetzt da! SIRIDERMA PURE. Basische Feuchtigkeitscreme.
Die benutze ich jetzt mal. Ich bin superskeptisch, aber ich versuche jede Öko-Hippie-Methode, ehe ich dann als letzte Möglichkeit das Iso mache. ;)
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon TomSchulte » 20.05.2016, 16:27

Dann berichte mal bitte, ob die Siriderma Creme auch wirklich etwas bringt.

Das wäre nett.

Vielen Dank im voraus.

Tom
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon Sabbel » 20.05.2016, 19:18

Klar, ich habe sie heute Abend das erste Mal aufgetragen. Sie ist nicht sehr fettig, aber auch nicht nur ein Fluid. Eine ganz angenehme Mischung, komplett ohne Duftstoffe.

Jetzt also BASISCH! Go, go, go!! Niemals aufgeben! :)
Hahaha!

Das ist die 12317816ste Creme, die ich teste!! Ich dreh noch am Rad!! :lol:
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: pH-Wert (basisch, sauer oder neutral)

Beitragvon LaFace89 » 20.05.2016, 21:17

Was hat das jetzt mit unfair zu tun?Ich probier auch nur aus.
Du sagtest doch du hast selbst mal nach Breuss gefastet.Dann müsstest du mir ja eigentlich recht geben.So wie der Hr.Schulte es da schreibt,erkennt man doch ganz klar das er nicht von eigenen Erfahrungen spricht,sondern auch nur versucht irgendwas schlecht zu reden.Da finde ich sowas auch angebracht.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 08.07.2014, 17:28

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste