pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Beitragvon baracus_ » 31.01.2012, 02:13

hi
also seit ich diese hautprobleme habe (SE) achte ich drauf das ich regelmässig dusche (manchmal jeden 2-3 tage) seitdem ist es aber so das meine haut sich öfter ( danach ) gereizt und gespannt anfühlt , denke mal auch zu trocken (obwohl ich eigentlich denk ich mischhaut habe) , daher denke ich das eine pflegecreme vielleicht gut wäre, und besonders wenn es was in die richtung SE pflegecreme gibt.
welche pflegecreme könntet ihr für diese situation empfehlen?

2.
könnt ihr mir die pros und cons zu cortison cremes sagen ? bzw ist beides möglich (verschlimmerung wie verbesserung) oder wie darf man da rangehen?
bin zögerlich die creme anzuwenden da ja schlecht sein soll. geplant ist eine kurzfristige anwendung (2wochen), ich find kurzfristig ja gut höre hier aber immer nur von leuten die das langfristig genommen haben
kann man auch erstmal auf punktuell (kleine hautpartie) testen oder muss man cortison gesamtflächig anwenden ?


PS habe gerade neuen hautzustand, nämlich stark brennend , gereizt , schuppig, gerötet-> an den fingern , kann das und SE die gleiche ursachen haben? bzw ist beides eine immunsschwäche?
baracus_
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2011, 18:49

Re: pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Beitragvon Elze » 31.01.2012, 09:16

Also ich kann dir keine Pflegecreme nennen, eigentlich versuche ich ganz ohne oder mit wenig Creme auszukommen, ich habe eher das Gefühl das cremen meine Poren verstopfen und mein Hautbild verschlechtern.

Von Cortison würde ich dir jedoch strak abraten, es macht die Haut immer dünner und anfälliger und ist für eine Daueranwendung meiner Meinung nach ungeeignet, sollte man höchstens für eine kurze Kuranwendung nehmen, ist jedoch nicht sinnvoll, da nicht nachhaltig erfolgreich.

Harmloser und oft wirksamer bei SE sind Cremen mit Ketoconazol, also Nizoral, Terzolin.....die habe ich lange geschmiert, seit ich Apfelessig aufrage brauche ich die aber auch nicht mehr.
Wenn du hier andere Threads liest werden noch andere Cremen empfohlen, dazu habe ich jedoch keine erfahrung, aber du findest genug dazu im Forum.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Beitragvon baracus_ » 31.01.2012, 19:33

cortison war ja eh nur kurzzeitig gedacht, dann frage ich mich warum mir der arzt das verschreibt wenn es eh nur für den zeitraum der anwendung besser wird aber danach wieder wie vorher, das macht doch keinen sinn. oder BESTEHT die chance das es dadurch GANZ weggeht ? also wenn die chance nur da ist würd ich es ja 2 wochen probieren, daher ja auch meine frage hier.

terzolin und apfelessig habe ich über einen zeitraum (nur auf einer haustelle) von 2 bis 3 wochen ausprobiert aber hab da jetzt keinen unterschied in der röte bemerkt.
baracus_
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2011, 18:49

Re: pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Beitragvon Unknow3n » 05.02.2012, 22:30

durch Kortison geht es nie ganz weg und wenn du Pech hast kannst du durch Kortison zusätzlich noch eine besondere Form von Akne bekommen, falls du es zu lange andwendest.
Unknow3n
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 19
Registriert: 15.02.2011, 11:52

Re: pflegecreme für haut? (+ cortison anwendung)

Beitragvon Unknow3n » 05.02.2012, 22:33

noch zu mir ich habe Kortison ca 3-4 wochen lang genommen und es hat anfänglich mein Hautbild natürlich verbessert, bis es dann schlechter wurde und die Creme kaum noch gewirkt hat. Zusätlich habe ich auch noch ziemlich Pickel nach der Zeit gehabt , die für eine Gute Weile geblieben sind.
Unknow3n
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 19
Registriert: 15.02.2011, 11:52


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste