No-Shampoo

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

No-Shampoo

Beitragvon georgi » 25.06.2014, 14:06

Hallo,
Ich hatte knapp ein Jahr fast keine Anzeichen von meinem Seborrhischem Ekzem, dass ich schon sehr lange habe und dann gings wieder los mit voller Wucht, wieder rote und schuppige Haut im Gesicht und auf der Kopfhaut, naja ihr kennt das ja. Bei mir ist es immer krass nach dem Duschen, deshalb dachte vielleicht liegt es ja an der ganzen Chemie im Shampoo und ich habe beschlossen meine Haare nur noch ohne Shampoo zu waschen. Leider ist es bei mir nach knapp vier Wochen noch nciht besser geworden. Hat jemand von euch Erfahrung mit "No-Shampoo"-Kur?
georgi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2014, 13:55

Re: No-Shampoo

Beitragvon Fox » 29.06.2014, 10:37

georgi hat geschrieben:Hallo,
Ich hatte knapp ein Jahr fast keine Anzeichen von meinem Seborrhischem Ekzem, dass ich schon sehr lange habe und dann gings wieder los mit voller Wucht,


Hast du eine Idee, warum es wiederkam? Ich nehme mal an, du hast du trotzdem das ganze Jahr über mit herrkömmlichem Shampoo die Haare gewaschen? Könnten andere Faktoren die Ursache sein? Hast du irgendetwas geändert an deinem Lebensstil (Stress, Essen, Umzug usw.)?

deshalb dachte vielleicht liegt es ja an der ganzen Chemie im Shampoo und ich habe beschlossen meine Haare nur noch ohne Shampoo zu waschen. Leider ist es bei mir nach knapp vier Wochen noch nciht besser geworden. Hat jemand von euch Erfahrung mit "No-Shampoo"-Kur?


Ich habe keine Erfahrung damit. Aber "No-Poo" ist ja so einer neuer Trend im Netz - darüber gibt es viele Erfahrungsberichte - vielleicht auch im Kontext SebEx.

Womit wäscht du dir denn nun die Haare - wenn nicht mit Shampoo?

Die gängiste No-Poo-Methode, die ich kenne ist folgende:
- Natron-Pulver (nicht Backpulver!) mit Wasser verdünnen und in die Kopfhaut einmassieren, 1-2 Min. einwirken lassen (soll Schuppen lösen und Kopf und Haare reinigen), ausspülen
- anschließend Apfelessig in Haar 1-2 Min. einwirken lassen (kommt SebEx-Leidenden vielleicht sehr gelegen, dient den meisten No-Poo-ern aber einfach als Conditioner und macht die Haare geschmeidig), ausspülen

Im Netz gibt es viel Material dazu...

Einfach mal vorsichtig ausprobieren und sehen, wie man reagiert.
Fox
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2014, 00:35

Re: No-Shampoo

Beitragvon georgi » 02.07.2014, 15:59

Nein, leider habe ich keine Ahnung wieso es auf einmal wieder ausgebrochen ist. Mehr Stress, Ernährungsumstellung alles nicht passiert.

Ich weiß, dass es zu No-poo viel im Netz gibt, aber im Zusammenhang mit SE habe ich nichts gefunden. Ich wollte das einfach al ausprobieren, weil wie gesagt es bei mir immer nach dem Duschen am schimmsten war.

Ich wasche mir die Haare nur mit Wasser (Haare sehen ganz normal aus, nicht fettig oder so). Aber nach knapp vier Wochen hat es immer noch keinen (positiven) Effekt. Ich mach das aber mal noch eine Weile weiter, vielleicht gibts ja noch eine riesen Überraschung :)
georgi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2014, 13:55

Re: No-Shampoo

Beitragvon Gabbyjay » 04.08.2014, 16:30

Es gibt eine Alternative zum Shampoo:

Lavaerde.

Habe mir jetzt welche besorgt (die von Tautropfen) und probier das jetzt mal aus, ob das meiner Kopfhaut hilft.

Habe ausserdem ohnehin Probleme mit trockenen Haaren.
Die Lavaerde ist natürlich frei von jeglichen Tensiden, scharfen Waschsubstanzen etc., so dass es auch dabei helfen könnte.

Vielleicht probierst Du es ja auch mal aus und postest die Resultate hier.
Gabbyjay
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.02.2014, 14:05

Re: No-Shampoo

Beitragvon AnkeBöhm » 09.08.2014, 18:54

Hallo zusammen,ich suche hier nach Infos zu SE für e Bekannte.dabei hab ich grad v d No-Sh- Frage gelesen u kann viell etwas beitragen,denn d praktizier ich schon ewig.hab zwar kein SE, aber anderes
Kopfhautproblem. Meine Methode: Weißer Ton. Billiger als Lavaerde,milder entfettend,hautfreundlich,mindert Reizungen... Ist ein Pulver, gibt's i d Apotheke- leider wohl nur Kiloweise,reicht ewig.Man rührt es mit gut warmem Wasser zu geschmeidigem Brei,Menge n Haarlänge. Hineinschmieren u 3-5'min einwirken lassen(auch kurmäßig 30 min wird gut vertragen). Danach gut ausspülen. Alle paar Tage genügt. Mal probieren? Ansonsten:die Bekannte nimmt Head&Shoulders,sie verträgt's.
AnkeBöhm
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2014, 18:12

Re: No-Shampoo

Beitragvon classicp » 29.08.2014, 15:07

mit natron kann man auch die haare waschen
classicp
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.07.2014, 22:08

Re: No-Shampoo

Beitragvon classicp » 14.09.2014, 18:48

ich habe nun komplett umgestellt ich wasche mich nurnoch mit natron da es meiner haut super geht damit!
bis das pulver sich komplett aufgelöst hat bekommt man sogar einen saften peeling effekt durch die partikel
kein spannen oder trockene haut direkt nach dem duschen

habe mir ausserdem aleppo seife gekauft die ich nun auch testen werde
diese seife wird traditionell in syrien aus olivenöl und lorbeeröl hergestellt und soll gegen seborrhoisches exzem helfen!
ich hab mich gleich verliebt in das rustikale aussehen und den seltsam stinkend aber irgendwie auch angenehmen geruch der seife
schäumt kaum ist mehr cremig und angenehm auf der haut
classicp
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.07.2014, 22:08

Re: No-Shampoo

Beitragvon classicp » 25.09.2014, 09:39

also nach dem testen der aleppo seife muss ich sagen die ist wirklich top für körper und haare
absolut keine schuppen mehr glaub so schuppenfrei war ich noch nie im leben und das nach dem ersten mal anwenden
ich putze mir sogar nun die zähne mit aleppo seife das klappt auch!
für die gesichtshaut nehme ich aber weiterhin natronpulver da sich meine haut danach einfach am besten anfühlt
classicp
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.07.2014, 22:08


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste