mein Kampf gegen die Krankheit

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon ekzemchen » 28.05.2012, 16:32

Hi!!

Ich bin hier neue und freue mich sehr, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin.
Ihc kämpfe gegen diese Hautkrankheit seit ungefähr 10 Jahren und bin genau wie andere hilfslos.
Erst vor ein paar Wochen hat sich der erste Arzt getraut, die Krankheit so zu nennen, wie sie heißt. Bis jetzt wurden nur Salben veschrieben und kein Arzt hat mir genau erklärt, worum es in meinem Fall geht.

Ich habe schon alles Mögliche ausprobiert, Kortisonsalben und selbst angerührte Schmiersalben- das hat nur kurzfristig geholfen...

Was ich allen empfehlen kann (ich bin mir nicht sicher, ob jemand schon darüber geschrieben hat) ist eine Salbe, die Protopic heißt. Das ist keine Kortisonalbe und hilft sehr gut. Es reicht die Salbe nur einmal in der Woche aufzutragen.

Ihc überlege mir gerade etwas, und zwar: Man sagt, die Sonne ist gut, wenn man dieses Ekzem hat und ich überlege, ob man die Sonne z.B. im Winter durch das Rotlicht bei der Behandlung ersetzen kann. Was sagt ihr dazu?

Gruß
ekzemchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:11

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon rüdiger » 28.05.2012, 18:58

Du hast die Diagnose erst seit einigen Wochen und schon negative Erfahrungen mit Kortisonsalbe? Das kann ich nicht verstehen.

Gruß
rüdiger
rüdiger
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2012, 14:23

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon ekzemchen » 29.05.2012, 12:13

Also Diagnose habe ich zwar seit ein paar Wochen aber Kortisonsalben verwende ich seit ungefähr 10 Jahren...
ekzemchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:11

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon ekzemchen » 08.06.2012, 11:14

Keiner hat also das Rotlicht ausprobiert?
ekzemchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:11

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon cute rodent » 10.06.2012, 02:06

Sonne wirkt sich zumindest bei mir eher negativ auf das SE aus, auch wenn mein Hautarzt das Gegenteil behauptet.
cute rodent
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2011, 03:02

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon ekzemchen » 10.06.2012, 12:14

Was hilft bei dir?
ekzemchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:11

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon cute rodent » 11.06.2012, 15:22

Ich benutze die Widmer Efadermin Salbe fürs Gesicht, und Garnier Neril Schampoo und Haartonikum für den Kopf, mit sehr gutem Erfolg. Bei der Efadermin Creme gibt es leider das Problem das das SE die ersten 2-3 Tage erst einmal um einiges schlimmer wird, danach verblasst es jedoch nach und nach, bis gar nichts mehr zu sehen ist (nach ca. 1-2 Wochen). Das Ergebnis kann man dann mit etwas seltenerem Auftragen gut aufrechterhalten. Für die Gesichtsreinigung benutze ich nur Wasser.
cute rodent
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2011, 03:02

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon ekzemchen » 12.06.2012, 21:20

Danke, von der Salbe habe ich nichts gehört. Ich kenne sie nicht, aber probiere gerne aus. Das Tonikum trägst du nach dem Haarwaschen auf? Was für ein Shampoo verwendest du für die tägliche Pflege?
ekzemchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:11

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon cute rodent » 13.06.2012, 11:18

Für die tägliche Haarpflege ebenfalls das Neril Schampoo. Das Tonikum verwende ich nur wenn die Haare komplett getrocknet ist. Es riecht nicht gerade toll, aber der Geruch verfliegt.
Ich denke das die Efadermin Salbe dir definitiv helfen wird, aber ich empfehle dir zum Ausprobieren ein paar Tage auszusuchen, an denen du nicht unbedingt rausgehen musst. Vor allem nach dem ersten Auftragen wird dein SE so Rot, wie du es wahrscheinlich noch nie gesehen hast.
Fahre am nächsten Tag trotzdem unbeirrt fort, trage es einmal morgens und einmal Abends auf die Stellen auf. Spätestens nach einer Woche solltest du das SE im Gesicht im Schach halten können! Viel Erfolg!
cute rodent
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2011, 03:02

Re: mein Kampf gegen die Krankheit

Beitragvon rüdiger » 16.06.2012, 10:00

Ohne große Erwartung habe ich mir mal Apfelessig vom Reformhaus geholt, wie hier einige empfehlen. Zwei Euro. Also, ich werde erst Halleluja rufen wenns ein zweites Mal so toll geklappt hat. Vorserst bin ich mal riesenfroh die Segeleinladung für morgen annehmen zu können ohne Sorgen um mein Äußeres. Vorgestern und gestern hab ich mich nur kurz hingelegt mit apfelessiggetränkten Tissues auf der Haut. Und weg sind sowohl Röte als Reiz als Schuppen.
rüdiger
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2012, 14:23


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste