Lavendelöl

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Lavendelöl

Beitragvon dergee » 03.05.2013, 12:37

Ich habe kürzlich im Internet gelesen, dass Lavendelöl ein extrem starkes Fungizid ist. Also kam ich zu dem Schluss, dass es den vermaledeiten Hefepilz womöglich auch hinkricht :twisted: . Der Trick mit dem Anti Schuppen Shampoo hat bei mir leider nur sehr mäßigen Erfolg. Ich habe Apfelessig, Vitamin C und Zink zu mir genommen (teils innen teils außen), mich morgens mit Head n Shoulders gewaschen und es wurde etwas besser. Aber es schwankte, mal mehr mal weniger, zu sehen war es immer. Habe ich abends auch nur ein Bier getrunken, sah ich morgens aus wie ein Leprakranker im Endstadium. Seit ich aber morgens abschließend die betroffenen Stellen mit einem Wattestäbchen voll 100% reinem Lavendelöl abtupfe, ist es weg. Kommt mal was durch, was gelegentlich vorkommt, da ich nicht jeden Tag ein Täschchen mit dem ganzen Krams rumtrage, eine Extrabehandlung mit Lavendelöl und am nächsten Tag seh ich nichts mehr.
Inzwischen reicht es, lediglich ein, zweimal in der Woche etwas Öl auf die bevorzugten Stellen zu tupfen und weg ist der Ausschlag. :D
Nicht jeder mag Lavendel riechen und manch einer ist allergisch dagegen. Es ist ein ätherisches Öl und reizt. Mich stört es nicht, andere kriegen tränende Augen und Hautrötung davon. Es fettet auch nicht, eher entfettet es, also gegen trockene Haut muss evtl. noch ne Creme dazu.
Vielleicht hilft es jemandem. Euch allen alles Gute.
dergee
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2013, 12:23

Re: Lavendelöl

Beitragvon dunz » 07.05.2013, 16:48

Was für ein Öl denn genau welche Marke?
dunz
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2013, 16:47

Re: Lavendelöl

Beitragvon dergee » 21.05.2013, 18:06

Ich denke, soweit es frei von irgendwelchen chemischen Zusätzen ist, also ein reines Lavendeldestillat ist, ist egal, wer es herstellt. Ich habe von Allos "Lavendelöl" und "Lavendinöl", aus Lavandula Hybrida und Angustofolia, 100% reines Destillat.
Gibt es da in 20 ml und 100 ml.
dergee
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2013, 12:23

Re: Lavendelöl

Beitragvon Gerd » 29.05.2013, 09:12

Hi

Bin von AE umgestiegen.
Lavendelöl funktioniert bei mir besser wie AE, und man stinkt nicht beim Sport :D .

Danke,
Gerd
Gerd
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 12.04.2010, 09:13

Re: Lavendelöl

Beitragvon dergee » 30.08.2013, 11:13

Inzwischen habe ich das SE derart in den Griff gekriegt, dass ich etwa ein bis zweimal im Monat mit einem Wattepad mit Lavendelöl den Haaransatz abtupfe, weil sich dort leichte Schuppenbildung zeigt. Dann ist es etwa secht bis acht Stunden später wieder weg. Hält Wochen. Tu ich das nicht, ist es nach ein bis zwei Tagen wieder voll da, also Nasenflügel, Wangen, Haaransatz - volles Programm. Dann dauert es wieder etwa eine Woche bei täglichem Getupfe, bis es verschwindet. Inzwischen habe ich den Rhytmus raus und man sieht nichts mehr davon.
Ganz ehrlich, ich betrachte das Problem für mich als erledigt. Kann es nur empfehlen!!
dergee
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2013, 12:23


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste