Hydrogalen und tannolact

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon Anonym » 10.04.2008, 15:06

hallo
war wieder beim arzt.erhat mir hydrogalen verschrieben,cortison für 10 tage.
habe ihn gefragt welche crme zu empfehlen wäre gegn trockenheit,er meinte tannolact fettcreme,gekauft,gestern aufgetragen,gut,heute morgen dann,dunkel rote rötungen auf der einen wange,auf der anere wange pickel,ohne eiter,aber halt rote flecken,also direkt mal die cortison salbe ausprobiert,die dunkelroten flecken sind weg,bloß die pickel noch nicht.außerdem ist die haut sich total am schälen von tannolact,kann das sein?oder kann es dara leien das ich ein neues ani schuppen shampoo heute morgen benutzt habe nach der arbeit?balea anti schuppen shampoo gingko.

wer hat erfahrungen mit hydrogalen?wird es mich weiterbringen?
Anonym
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2008, 10:48

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon aschon » 15.04.2008, 07:26

Hallo,

ich denke Fettcreme ist genau das falsche, da die Haut bei diesem Ekzem ja schon extrem fettig ist.
Bei mir flammt es an der Stirn gerade wieder auf. Hatte jetzt wirklich sehr lange Ruhe, aber in den letzten Wochen geht es irgendwie gar nicht mehr 100% weg...
Es ist wirklich zum kotzen...
Benutzeravatar
aschon
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 136
Registriert: 18.03.2007, 18:35
Wohnort: Sulz a.N.

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon Anonym » 15.04.2008, 11:25

also die tannolact ceme,hat tatsächlich alles verschlimmert,nur 2 tage probiert,dann nicht mehr,danach dann mit hydrogalen angefangen,und anch einem tag war schon alles wunderbar,ich habe hydrogalen nur auf die backen aufgetragen,aber das ganze geischt ist sofort besser geworden,verteilt sich die creme von allein übers ganze gesicht?oder wie muß ich das verstehen?ich kann jetzt sogar alles essen ohn zu erröten,kethcup ging vorher gar nicht,jett kein problem.ab heute nutze ichhydrogalen nur noch 1 mal täglich bis samstag,und trage bisher immernoch nur auf die backen auf,und das ganze gesicht ist schön.wer kann mir das erklären?achja,ich trinke seit eienr woche keine milch mehr,kann es auch daran gelegen haben?kann man hydrogalen ruhig alle 2 wochen mal für 2 tage auftragen?halt nur wenn es extrem schlimm sein sollte?hoffe oder bete aber das es jetzt wirklich etwas anderes war,und endlich weg ist.
Anonym
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2008, 10:48

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon aschon » 16.04.2008, 14:13

Dass sich die Creme verteilt kann ich mir nicht vorstellen, eher vielleicht, dass irgendein auslösender Faktor (Stress, Lebensmittel) oder sonstwas weggelassen wurde. Wenn's doch an der Creme liegt, soll's ja recht sein.
Bei meinem letzten Heilpraktiker-besuch wurde mir auch gesagt, dass ich Milch und Weißmehl meiden soll. Ich denke also schon, dass das ganze auch mit Lebensmittelunverträglichkeiten zu tun hat.
Ich muss mal in Tübingen anrufen und fragen, ob sich mittlerweile bei der Studio zu diesem Ekzem was getan hat.
http://www.medizin.uni-tuebingen.de/der ... ologie.htm

Vor ein paar monaten hiess es noch, dass es gar nicht sicher sei, ob das überhaupt gemacht wird...

Wie war das mit dem Strohhalm?
Benutzeravatar
aschon
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 136
Registriert: 18.03.2007, 18:35
Wohnort: Sulz a.N.

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon Anonym » 17.04.2008, 09:40

also eventuell histaminintoleranz?oder shampoo nicht vertragen?
Anonym
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2008, 10:48

Hydrogalen und tannolact

Beitragvon Anonym » 23.04.2008, 23:05

so,creme abgesetzt seit sonnta,es war alles gut das ganze gesciht ok,heute auf einmal an der nase wieder rote flecken,und auf der stirn,da hatte ich cortison nicht hingecremt,die wangen sind weiterhin gut.kann ich nun cortison auch auf die stirn/nase auftragen?weil da ja nie angewendet.kommt mir langsam vor wie ein pilz,juckt nicht,aber irgendwie komisch,kann man canesten antipilz creme so erwerben?wills mal probieren obs hilft.übrigens habe ich nicht anderes gegessen oder soalso gibts eigentlich keinen grund zur plötzlichen rötung.außer gestern einen apfel gegessen,snst wie die letzten 2 wochen,keine milch,möglichst kein zucker,nur wasser getrunken,allgemien weniger gegessen.
Anonym
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2008, 10:48


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste