Geheilt und super Haut :)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon RazielMacabre » 12.05.2016, 14:48

Samuel, das klingt ja klasse, Glückwunsch =)
Wie lange wirst/musst du das noch nehmen? Und die viel wichtigere Frage, soll das Ekzem damit dann wirklich geheilt sein oder kann es nach Absetzen auch einfach wieder durchkommen?

Ich bin ja die ganze Zeit schon eher der, der das Iso "schlecht redet"... also nicht direkt schlecht redet, aber eher eine Nein-Haltung dazu hat, weil es nunmal ein recht risikobehafteter wirkstoff ist.
Aber.... wenn ich mir eure letzten Beiträge so durchlese, muss ich zugeben, dass ich beginne umzudenken.
Wenns auch nicht ungefährlich ist, so wird wohl nicht immer alles so heiß gegessen wie gekocht.

Übrigens möchte ich auch einmal anmerken, wie hilfreich ich insbesondere die Beiträge von XBeinSamiol und Sabbel finde. Sabbel, du kommst durchweg authentisch rüber, was gerade in einem Forum für Leidensgenossen, wie diesem hier, sehr wertvoll ist.
Und XBeinSamiol, bei dir merkt man ab dem ersten Wort, dass was du uns mitteilst, hat Hand und Fuß.
Du redest keinen Quatsch, sondern bringst sogar Quellenangaben mit.

Ich hoffe es geht allen gut bei dem frühen Sommer, und natürlich wie immer, dass wir bald alle gesund sind =)
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon LaFace89 » 12.05.2016, 21:42

RazielMacabre hat geschrieben:Samuel, das klingt ja klasse, Glückwunsch =)
Wie lange wirst/musst du das noch nehmen? Und die viel wichtigere Frage, soll das Ekzem damit dann wirklich geheilt sein oder kann es nach Absetzen auch einfach wieder durchkommen?

Ich bin ja die ganze Zeit schon eher der, der das Iso "schlecht redet"... also nicht direkt schlecht redet, aber eher eine Nein-Haltung dazu hat, weil es nunmal ein recht risikobehafteter wirkstoff ist.
Aber.... wenn ich mir eure letzten Beiträge so durchlese, muss ich zugeben, dass ich beginne umzudenken.
Wenns auch nicht ungefährlich ist, so wird wohl nicht immer alles so heiß gegessen wie gekocht.

Übrigens möchte ich auch einmal anmerken, wie hilfreich ich insbesondere die Beiträge von XBeinSamiol und Sabbel finde. Sabbel, du kommst durchweg authentisch rüber, was gerade in einem Forum für Leidensgenossen, wie diesem hier, sehr wertvoll ist.
Und XBeinSamiol, bei dir merkt man ab dem ersten Wort, dass was du uns mitteilst, hat Hand und Fuß.
Du redest keinen Quatsch, sondern bringst sogar Quellenangaben mit.Ich hoffe es geht allen gut bei dem frühen Sommer, und natürlich wie immer, dass wir bald alle gesund sind =)


Du solltest dich dennoch lieber in Foren wie "Aknewelt" bzw generell mal durch googeln(Erfahrungsberichte in Foren) oder Ytube über Isotretinoin informieren.
Ich habe vor allen deshalb Skepsis,weil Iso sehr häufig die Haut auch austrocknet und viele SE-ler ja ne trockene Haut haben.Nehmen wir mal die häufigste Nebenwirkung des Medikaments:trockene,rissige Lippen.Tja,die hab ich bspw. auch schon ohne das Medikament.Das muss halt jeder individuell selbst entscheiden,ist halt wie so vieles im Leben.Irgendwann stehst du dann am Scheideweg und musst entscheiden,ob du alles auf eine Karte setzen möchtest oder lieber abwarten willst und auf andere Lösungen in der Zukunft hoffen.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon RazielMacabre » 12.05.2016, 23:05

@ LaFace89
Im Aknewelt Forum war ich heute auch schon mal durch Zufall gelandet, aber da treiben sich meiner Meinung nach zu viele Klugscheißer herum, die mit Halbwissen um sich werfen. Das bringt mir also nichts.

Und so lange man dabei unter ärztlicher Kontrolle steht, wird man schon nicht sterben.
Habe über die letzten 20 Jahre hinweg so ziemlich das Vertrauen zu Ärzten verloren, aber das heisst nicht, dass wegen schlechter Erfahrungen automatisch alle Ärzte schlecht sind oder keine Ahnung haben.
Da das SE und dessen Ursache immernoch nicht gänzlich geklärt sind, gibt es logischerweise auch keinen Arzt der es heilen kann. Also wird herum probiert, sich heran getastet. Je nach schwere und Entstehungsgeschichte des Ekzems, hilft dem einen dieses Shampoo, dem anderen Apfelessig oder irgendeine Urea Creme.

Wenn du dich im Forum ordentlich durch liest, wirst du auch entdecken, dass Hormone eine entscheidene Rolle zu spielen scheinen. Da es bei den meisten so im pubertären Alter, Menopause ausbricht, ist das nur umso mehr ein Indiz das dafür spricht.

Aber -und nimm es mir bitte nicht übel- bezweifel ich, dass du dich einmal wirklich mit Verstand mit der Sache hier auseinander gesetzt hast, denn.
Ich habe vor allen deshalb Skepsis,weil Iso sehr häufig die Haut auch austrocknet und viele SE-ler ja ne trockene Haut haben.Nehmen wir mal die häufigste Nebenwirkung des Medikaments:trockene,rissige Lippen


Du erwähnst zwar, dass es "nur" die häufigste Nebenwirkung ist, aber wenn du dafür (unter ärztlicher Aufsicht!!!) dein Ekzem loswerden kannst, ist DAS deine größte Sorge?! Also bitte...

Wie dem auch sei.. bin gerade fest entschlossen die Sache noch einmal mit einem halbwegs fachkundigem Arzt zu besprechen und ggfs auszuprobieren.
Wart ihr dazu beim Hausarzt oder Hautarzt?
Mein letzter Hautarzt verschrieb mir nämlich bloß 3 Kortisonpräparate (nicht abgeholt, Rezept weggeworfen) und 1 Antymykotikum (Selergo 1%, hoffnungsvoll gekauft, und für nutzlos befunden) und sagte mir, dass ich damit im Wechsel die betroffenen Stellen behandeln soll.. mein Leben lang, da ja genetische Geschichte.
Glaube also weniger, dass er von anderen Sachen Ahnung hat, und fänd klasse, wenn das einfach der Hausarzt machen könnte.
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Sabbel » 13.05.2016, 20:11

Hallo Leute!!

Whaaaat?? Ich kann wirklich wieder schreiben??
Ihr müsst wissen, dass meine IP-Adresse aus mir unerfindlichen Gründen ewig gesperrt war und ich überhaupt gar nicht antworten konnte! :)

Dies müsste sich nun endlich erledigt haben! :), hoffe ich zumindest!

Mein Mann ist heute Abend aus und meine Kleine schläft und ich kann mal wieder meinen Senf abgeben! :x

Zu Deiner Frage, Rainer:
Nein, ich hatte nie Probleme mit Akne und mein Bruder auch nicht. Mein Bruder und ich sind die einzigen in der Familie mit Hautproblemen. Bei meinem Bruder ist das SE mit ca. 20 Jahren ausgebrochen und bei mir mit 31.
Mein Bruder hat auch nicht gerade den gesündesten Lebensstil. Er ist fast 30, wohnt noch zuhause und trinkt ziemlich viel. Es ist ein Trauerspiel – aber das ist natürlich ein anderes Thema und gehört definitiv nicht hier her.

Jedoch haben wir beide seit der Pubertät extreme Probleme mit fettender Haut und Haaren. Ein fieser Nährboden für das SE. Obwohl man ja immer noch nicht weiß, woher das SE ursprünglich kommt.
Dass das SE sich auf fettender Haut wohl fühlt, müsste eigentlich klar sein.

Manche schreiben, sie hätten trockene Haut. Wirklich?
Ich denke, das muss man streng beobachten, denn das schuppende Ekzem macht eventuell den Anschein trockener Haut – letztendlich ist sie jedoch fettig im Grunde. Wenn außenrum alles etwas "ölig" ist, und nur die betroffenen Stellen schuppen und trocken aussehen und sich trocken anfühlen, ist das lange keine trockene Haut!

Ich habe mich, glaube ich, ewig falsch gepflegt aus eben diesem Grunde. Habe Pflege für trockene Haut auf die schlimmen Stellen geschmiert und es damit wahrscheinlich schlimmer gemacht.
Lustige Anekdote: als das SE bei mir ausgebrochen ist, war ich kurze Zeit später in Griechenland und wusste mir nicht anders zu helfen als Vaseline (!) auf die Stellen zu cremen. Extreme Hitze, Schwitzen, Sonne und ein fetttriefendes Gesicht – ihr könnt euch sicher vorstellen, dass mich das nicht gerade weiter gebracht hat!! Hahahaha!

So oder so, hier mal ein Update:
Meine "Skid-Kur" habe ich gestern beendet. Alle meine betroffenen Stellen sind komplett abgeheilt und ich sehe gut aus! Ich fühle mich gesund und pudelwohl.
Problem: Es wird (wahrscheinlich) wieder nicht halten und "es" wird zurückkommen. Ich weiß das jetzt schon. Nichts desto trotz genieße ich es, mich wieder wie ein normaler Mensch zu fühlen.

Am 26. Juni habe ich einen Hautarzt-Termin und werde mit Aknenormin (Iso) starten.
Ich bin, wie ihr euch vorstellen könnt, sehr aufgeregt. Aber in freudiger Erwartung – durchweg positiv.
Ich muss Schwangerschaftstests machen, jedes mal, wenn ich ein neues Rezept haben möchte. Zudem muss ich eine Pille nehmen und zusätzlich mit Kondomen verhüten. Die Ärzte möchten einfach 100 Prozent sicher gehen, dass ich nicht schwanger werde, was aber vollkommen legitim ist. Andere Länder sind da nicht so konsequent, aber in Deutschland gab es nun mal den Contergan-Vorfall und da möchte man einfach auf der sicheren Seite sein. Ich hoffe, ihr fiebert mit mir mit!! Ich werde NATÜRLICH sämtliche Fortschritte und Rückschritte mit Euch teilen!

Jetzt möchte ich mich an dieser Stelle bei meinem Lieblingsposter XBeinSamiol bedanken! Deine Beiträge sind immer sehr informativ, humorvoll und es freut mich einfach immer, was von Dir zu lesen!! Wie geht es Dir? Was machen die Versuche mit dem Spezialgemisch aus der Apo? (die von Alex)
Ich hab das auch da, also hab es mir mischen lassen, aber dazu schreibe ich später in dem entsprechenden Beitrag.

@Samuell:
Wow! Großes Kino! Wegen Leute wie Dir, haben wir anderen wieder Hoffnung!! Halt uns bitte auf dem Laufenden!

@RazielMacabre:
Erst mal Kussi-Smiley für Deinen lieben Beitrag, was mich betrifft!! Das freut mich natürlich sehr und ich gebe das so 100% zurück! ;)

Es ist gut, skeptisch gegenüber Iso zu sein und in der "Aknewelt" sind wirklich viele "Allwissende" unterwegs, die mit Halbwahrheiten und vermeintlichem ärztlichen Know-How überzeugen wollen...
Und wie Du schon sagst, ärztliche Kontrolle und gut ist!
Der Arzt wird schon abbrechen, falls es Probleme gibt. Ich bezweifel es dennoch, denn die niedrige Dosierung, die bei UNSEREM Problem erforderlich ist, ist kein Vergleich, zum Beispiel, zu dem, was Leute bekommen, die richtig stark unter Akne leiden.
Meine Hausärztin sagte einst zu mir, dass ihr Hautärzte leid täten, in den meisten Fällen können sie nur "scharf schießen" und hoffen, dass sie treffen.
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Marcus » 22.08.2016, 16:58

Hallo Sabbel,

mit dem Trugschluss über das trockene Hautbild haben Sie übrigens recht. Ich dachte auch ich litt an trockener Haut, sie fühlte sich auch so an, jedenfalls nach dem Duschen.
Erst jetzt, nachdem ich mir keinerlei Cremes oder Lotionen mehr ins Gesicht schmiere hab ich gemerkt,
dass sie nur kurze Zeit benötigt, um genau diesen fettigen Film herzustellen, den ich über Jahre von diversen Cremes geglaubt hatte zu bekommen.

Mich würde jetzt interessieren, ob Sie den Schritt mit dem Isotretinoin gegangen sind und wie sich bei Ihnen der Erfolg einstellt.

Hallo 10525212,

wie ist es bei Ihnen weitergegangen? Hat die Einnahme letztendlich etwas gebracht? Hatten Sie nach der Anfangsverschlechterung weitere Schübe oder ging es zurück?

Hallo Samuell,

sind Sie weiterhin ekzemfrei geblieben?


Frage an alle:

Ich dachte immer mit zunehmendem Lebensalter nimmt die Produktivität der Talgdrüsen kontinuierlich ab.
Fakt ist jedenfalls: Verantwortlich für eine vermehrte Talgproduktion ist das Testosteron.
Die betroffenene Stellen, bei mir klassisch T-Zone, Rücken und Brust, sind der perfekte Nährboden für Akne und unser Seborrhoisches Ekzem.

Also klingt es für mich nur logisch diese übermäßige Talgproduktion zu stoppen oder nicht?
Was gibt es da jetzt für Möglichkeiten?

- Isotretinoin
- Hormonbehandlung
- Ernährungsumstellung (fällt vielen, inkl. mir besonders schwer)


Jemand in einem anderen Forum meinte: "Ganz einfach gänzlich auf Kohlenhydrate verzichten, dann verschwinden die fettige Haut und sämtliche Probleme, die damit einhergehen." Er machte es anhand der Inuit fest und meinte: "Inuit haben keine Akne, gibt man Ihnen Brot, bekommen sie welche."

Ist dies ein vielzitierter "Klugscheißer" oder ist da was wahres dran?
Gibt es Betroffene, die solche Aussagen (bis auf das mit den Inuit) bestätigen können? :?

Ich für meinen Teil habe jetzt einige Wochen auf Lactose und Gluten verzichtet, bis das Ergebnis meines großen Blutbilds feststand und muss sagen, dass es sich positiv auf mein Hautbild ausgewirkt hat.
TESTERGEBNIS: Ich habe keinerlei Intoleranzen, Blutzucker und sämtliche andere Werte liegen in einem TOP Bereich. Also achte ich nicht mehr so strikt darauf aber übertreibe es auch nicht.

Die fettige Haut blieb aber bis heute, SE konnte ich mit einer Apothekensalbe bezähmen:
DEXAMETHASONUM 0,025g
CLOTRIMAZOLUM 1g
UNGUENTUM BASALIS DAC 48,975g


Meine Freundin nennt mich liebevoll: "Den Aal"
Es gibt überall nur Lösungen, die das Krankheitsbild erträglich machen. Das habe ich auch satt.
Ich will die vermehrte Talgproduktion ebenfalls stoppen.

Viele Grüße
Marcus
Marcus
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2016, 13:36

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Sabbel » 26.08.2016, 09:29

Hallo Leute,

wow, super, ich kann wieder mal schreiben... ich verstehe nicht, wie man sich irgendwie anders einloggen kann, um schreiben zu können. Kann mal jemand ne Anleitung schreiben?

Aaaalso! Ihr habt ja schon ewig nichts mehr von mir gehört und ich erzähle euch gerne, wie es mir in den letzten Monaten ergangen ist.

Anfang Mai war ich ja fertig mit meiner Skid-Kur und das Ekzem kam dieses mal extrem schnell wieder. Innerhalb von Tagen. Die Haut ölte und schuppte sich – Business as usual.

Ich mir also wieder die Finger wund gegoogelt und bin dann in einem amerikanischen Blog auf das "DEAD SEA SALT" Treatment gestoßen. Ich hatte vorerst natürlich kein Totes Meer Salz zur Hand, also habe ich grobkörniges Meersalz aus dem Supermarkt genommen...ein EL in lauwarmem Wasser (im Becher) aufgelöst und auf mein Gesicht gemacht, quasi drüber gerieben und trocknen lassen.
Wichtig: KEINE CREMES!! GAR NICHTS!!
Ich habe das MS die ersten Tage stundenlang drauf gelassen, dass all der Talg aufgesogen wird. Und es geschah für mich ein kleines Wunder: Die Stellen heilten ab.

Natürlich war ich völlig begeistert und ein paar Tage später kam auch ein Bottich Totes Meer Salz hier an, das hatte ich bestellt, weil es hieß, dass das TMS besser wäre als das normale MS. Ich also das TMS drauf gemacht und es geschah ne Katastrophe: Ich habe einen schlimmen Ausschlag bekommen. Eine allergische Reaktion, sah aus wie eine periorale Dermatitis, mit Bläschen und allem drum und dran.

Gut, dann musste ich das Projekt erst mal abbrechen. Währenddessen dieser Ausschlag nun heilte, brach darunter quasi wieder das gemeine SE aus. Ich konnte zuschauen und habe mich geärgert.

Das TMS habe ich jedenfalls nicht vertragen. Irgendwie war es wohl zu "schmutzig", ich weiß nicht. Da is ja auch Dreck mit bei und wenn man eh so geschundene Haut hat, die mit Bakterien übersiedelt ist – bei mir eine ungute Kombi.

Langsam aber sicher habe ich wieder mit dem "normalen" MS behandelt, habe es aber nimmer so lange drauf gelassen. Irgendwie habe ich den Bogen noch nicht raus. Es darf irgendwie nicht zu lang drauf sein, aber zu kurz bringt auch nichts. :?

Jedenfalls habe ich wirklich dann von Anfang bis Ende Juli herrliche 4 Wochen "EKZEMFREI" gehabt. Zum ersten mal OHNE Hormone oder Antibiotika.

Ich war soooo glücklich. Dachte, jetzt haste aber den Bogen raus um diese Talgproduktion zu kontrollieren.
Zu der Zeit hatte ich auch den Termin bei meiner Hautärztin, die mir ja Aknenormin (Isotretinoin) geben wollte. Meine Haut sah so toll aus, sie sagte, dass wir das ja grad überhaupt nicht brauchen, so gut wie das zur Zeit aussieht!

PUSTEKUCHEN. :cry:
Meine Periode hat sich einfach 2 Wochen verschoben und ich wusste nicht warum. Sie kam einfach nicht wie normal. Ich hatte 2 Wochen extreme Kopfschmerzen, so was habe ich noch nie im Leben erlebt. In diesen 2 Wochen ist das SE extrem ausgebrochen. EXTREM! Wieder mit Stirn, Nasenflügel, zwischen den Augenbrauen und Kinn! Horror!!!

Meersalz hatte gar keine Wirkung mehr. Ich ölte und ölte.... morgens, wenn ich aufstand, war richtig Öl am Finger, wenn ich an der Nasenkuhle entlangstrich. SOOOO ÄTZEND!!! Ich könnte den ganzen Tag laut SCHEISSE schreien!!!! Echt jetzt!!

Ich war so verzweifelt, dass ich wieder zum Hautarzt gerannt bin, um mir mein blödes Skid zu holen. Seit ner Woche nehm ich es wieder und alles heilt gemütlich ab. Aber ich öle immer noch und ich bin mir sicher, dass es sofort zurück kommt.

In ca. einer Woche fange ich mit einer anderen antiandrogenen Pille an (Maitalon 20), mit dem Wirkstoff Drospirenon. Ich hoffe, dass die Hormone positiv die Talgproduktion bei mir hemmen... und ich hoffe, dass ich sie vertrage. Falls nicht, werde ich mir das Aknenormin holen, es ist mir mittlerweile alles egal.

3 Jahre meines Lebens sind genug!
1000 Euro für Pilzmittel, Allergietests, Heilpraktiker und Wunderheiler, Kosmetika und Waschlotionen... ich hab keinen Bock mehr! Und immer diese neuen Experimente: Apfelessig, Kokosöl, Jojobaöl, irgendwelche Tinkturen wie Stiefmütterchenkraut oder anderer verf... Blödsinn! Honig und Propolismischungen... ach ja, dieses Kieselgur habe ich auch probiert... die gute alte Demodex-Milbe! Auch Blödsinn (bei mir).
Ich habe immer wieder Hoffnung und es dreht sich psychisch einfach zuviel darum. Ich habe keine Kraft mehr. Geht es euch auch so? :(

Bei mir steht und fällt das Ekzem mit der Talgproduktion! Hormonschwankungen sind der Grund bei mir, da bin ich mir sicher! Schwangerschaft, Pille, Meersalz helfen mir, die Talgproduktion zu verringern.

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden und hoffe, dass ihr was findet, was euch hilft.
Wie geht es euch so?

Liebe Grüße, Eure Sabbel
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon cortison » 26.08.2016, 17:16

Aloha Sabbel,

ich habe mein SE immer noch sehr gut im Griff. Dank dem Ket med Shampoo. Ich achte auf eine sehr gesunde Ernährung. Es ist sehr wichtig, dass dein Körper regelmäßig alle Vitamine und Nährstoffe bekommt.

Hier eine wichtige Liste:
http://www.express.de/ratgeber/gesundheit/studie-das-sind-die-zehn-gesuendesten-gemuesesorten-1100720

Ich kaufe keinerlei Zuckerproduckte. Kein Koffein, Nikotin, Alkohol. Mixe mir jeden Tag 1l Smoothie mit den im Link gelisteten Gemüsesorten. Rohkost (Romana-Salat, Kopfsalat, Rote Beete usw.) ist ein wichtiger Bestandteil meiner Ernährung. Milchprodukte haben übrigens keinerlei Auswirkungen auf das SE. Ich habe keine Ahnung wie diese Gerüchte hier im Forum entstanden sind. Aber vieles ist schlicht und ergreifend falsch. Ich war jetzt 1 Jahr vegan. Nun konsumiere ich sehr viel Milchprodukte. Natürlich nur Bio. Also von bekannten Marken wie Andechser. Wo die Tiere ein glückliches Leben auf der Weide haben. Keine konventionellen Milchprodukte aus der Maßenzucht. Wo die Tiere wie im Gefängnis leben, niemals Tageslicht zu Gesicht bekommen und mit Antibiotika verseuchten Billigfutter gefüttert werden. Ich trinke jeden Tag Kefir, Ziegenmilch. Esse Joghurt und Käse. Das mache ich vor allem um meinen Vitamin B12 Speicher zu füllen. Aber auch wegen den Joghurtkulturen, Eiweiß, Milchsäure etc.!

Dein Problem liegt sicherlich auch in der ganzen Chemie die du dir reinpfeifst. Die Antibabypillen, Antibiotika usw.! Das alles ist nunmal nicht gesund und der Körper wird dadurch geschwächt. Probier es mal mit solch einer Ernährung in Kombination mit dem Shampoo und lass all den Chemiescheiß weg. Damit wird es auf Dauer doch nur schlimmer. Auch wenn es am Anfang nicht sofort anschlägt. Mach deinen Körper nicht kaputt, sondern stärke ihn. Übrigens habe ich keine Probleme mit dem einloggen. Vielleicht liegt es an deinem browser. Aktualisiere ihn mal oder versuche es mit einem anderen.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon LaFace89 » 27.08.2016, 10:39

@Sabbel

Im Großen und Ganzen muss ich Cortison zustimmen.So ernähre ich mich auch.Was mir aber noch besser tut als KET ist Heilerde-Shampoo,da es sehr gut entgiftet.Einfach im Gesicht+Haare auftragen.Ich benutze dazu noch als Man Aloe Vera Rasierer,sodass ein After Shave bspw unnötig nach der Rasur ist.Als Ergänzung nehme ich ab und zu Kokosöl,was auch nicht schlecht ist,allerdings denke ich sollte man bei Ölen vorsichtig sein und sie auch nur sehr sparsam anwenden,da sie sonst die Haut überfordern,weil es der Haut Feuchtigkeit entzieht meiner Meinung nach.Apfelessig ist auch ne Super-Alternative.

Der Punkt Ernährung ist der wichtigste überhaupt und selbst bei nicht SE-erkrankten bzw generell fällt und steht die psyschiche Verfassung eines jeden Einzelnen auch zum sehr großen Teil durch Wohlbefinden bzw gute Ernährung.Und damit auch die Hormonelle Stimmungslage.Ich achte sehr genau darauf,das ich so gut wie gar keinen Haushalts/raffinierten Zucker zu mir nehme(vor allen in Getränken/Fertigessen/süßkram vorhanden)und auch mit Weizenmehl so gut wie es geht zu meiden(Süßkram,Brot,Nudeln,Kuchen usw..) und stattdessen mehr Reis/Dinkel oder Roggen zb zu Essen.Was Getränke angeht trinke ich nur noch wenn süß dann natürliche Fruchtsäfte.Einen den ich euch sehr empfehlen kann ist Grapefruitsaft,der hilft sogar gegen das Ekzem wegen seiner Bestandteile,googelt mal nach.Auch Granatapfel hat diese Wirkung zB.Natürlich muss man mit Grapefruit aufpasen,wenn man irgendwelche Pillen/Antiboitika was weiss ich nimmt.Aber ich brauche den Mist eh gar nicht.

MFG
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Lilie » 28.08.2016, 14:55

Hallo Cortison, hast du nicht mal hier im Forum erwähnt,mit welcher Mixer du deine Smoothies machst? Ich finde den Beitrag nicht mehr. LG
Lilie
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2015, 18:43

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon cortison » 30.08.2016, 23:22

Hallo Lilie,

das hast du richtig in Erinnerung. Der heißt Vitamix TNC 5200 und das ist der mit Abstand beste Mixer auf dem Markt. Das ist eine Anschaffung die sich am Ende so richtig auszahlt. Du hast 7 Jahre Herstellergarantie auf das Gerät und sogar auf den Mixbehälter. Schau mal bei idealo. Ich hab meinen für 549€ beim PGS shop gekauft. Hatte mich dort für den newsletter angemeldet und 5€ Rabatt bekommen.

Man spart wo man kann :D Nur halt nicht am falschen Ende

Es ist ein amerikanischer Hersteller und die Geräte werden deshalb in den Staaten produziert. Nicht wie die Geräte der Konkurrenz in Asien. Ich habe sehr lange nach dem optimalen Gerät gesucht und mich bis in das kleinste Detail mit dem Thema beschäftigt. Falls du irgendwelche Fragen dazu haben solltest, nur zu.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Lilie » 31.08.2016, 12:07

Vielen Dank für deine Antwort! Neben dem temporären Erfolg mit Kortision hat sich eine Ernährungsumstellung als sehr vielversprechend erwiesen. Leider habe ich es nicht längerfristig durchgezogen. Jetzt versuche ich einen erneuten Start mit einer überwiegenden Rohkost-Ernährung.
Viele Grüße und weiterhin eine beschwerdefreie Zeit!
Lilie
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2015, 18:43

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon G80 » 24.03.2017, 00:23

Hallo Ekzemgeplagte.

Ich hatte ebenfalls Roaccutan (Wirkstoff Isotretinoin) unter ärztlicher Aufsicht (regelmäßige Blutkontrolle wegen der Leber) genommen. Und tatsächlich dachte ich für kurze Zeit, dass ich nun von Akne und Seborrhoischem Ekzem geheilt bin. Leider kamen beide Probleme nach einigen Monaten wieder. Einige Menschen sprechen auf das Medikament eben besser an als andere. Mein Arzt sagte, dass einige Personen eine zweite oder dritte Behandlung brauchen. Ich habe es dann niedrig dosiert noch einmal genommen, diesmal aber ohne Arzt - war etwas kompliziert an den Stoff zu kommen, aber es geht.

Leider hat die Heilung nicht angehalten. Einige der Nebenwirkungen dafür leider schon. Beispielsweise leide ich nach über 10 Jahren immer noch an trockenen Lippen. Das ist leider so stark, dass jeder Zahnarztbesuch wo man den Mund offen halten muss die reine Hölle ist - und das nicht wegen den Bohrerschmerzen.

Insgesamt würde ich aber jedem, der wegen dem Ekzem oder Akne bereits psychische Probleme hat, dazu raten Isotretinoin zu versuchen. Ich kenne keinen Fall wo an Isotretinoin jemand gestorben wäre. An den Folgen von psychischen Problemen sterben aber jedes Jahr sehr viele Menschen ...
G80
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.03.2017, 23:54

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Spellman » 24.03.2017, 09:12

Hallo zusammen,

ich hatte auch wegen Akne eine Behandlung mit Isotretinoin (das Medikament hieß Aknenormin). 8 Monate lang, die Nebenwirkungen waren schon übel. In der schlimmsten Phase war meine Gesichtshaut so trocken, dass ich das Gefühl hatte sie löst sich auf. Gelenkschmerzen waren über nahezu die komplette Einnahmezeit auszuhalten. Letztendlich hatte es tatsächlich Erfolg, die Akne war danach nicht zu 100% weg, aber doch zu 90%. Eine zweite Therapie mit Iso musste ich dann wegen gefährlicher Blutwerte abbrechen, was mich sehr geärgert hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass das dann den 100%igen Erfolg gebracht hätte.

Aber:
Jetz zum eigentlichen Thema. Keine Ahnung ob es zeitlich Zufall war oder auf das Iso zurückzuführen ist. Aber anschließend hatte ich erstmals SE im Gesicht. Anfangs dachte ich es wäre immer noch einfach die trockene Haut, schließlich wirkt das Iso noch einige Monate nach. Aber es ist mir bis heute geblieben, obwohl ich Iso schon vor Jahren abgesetzt habe. Ich würde also eher nicht behaupten, dass dieses Medikament bezüglich SE Abhilfe schaffen kann, ich tendiere fast eher zum Gegenteil.

Was mir jetzt wirklich gegen das SE, wie in meinem anderen Thread schon beschrieben, ist das Gel "Ichthomed", in Verbindung mit Ket med Shampoo für den Kopf. Man darf nur nicht zu früh aufhören das aufzutragen, weil es dann wieder kommt und das Ichthomed durchaus 2 Wochen braucht um erste Ergebnisse zu sehen. Aktuell wird es bei mir nach regelmäßiger Anwendung des Gels wieder bedeutend besser. Kann ich eigentlich nur empfehlen. Wichtig ist dabei nur, das Gel wirklich nur sehr dünn aufzutragen. Dann zieht es auch sehr schnell ein. Wenn man zuviel nimmt, gibt es eine klebrige Schicht auf der Haut, die dann trocknet und sich ablöst, das sieht dann auch nicht schön aus.

Grüße,
Spellman
Spellman
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.03.2017, 16:44

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon svens » 20.02.2018, 12:28

In meiner schlimmsten Aknezeit habe ich auch über einen langen Zeitraum Isotretinoin genommen. Meine Ganze Geschichte hier.
Besonders am Anfang sind die Nebenwirkungen ja sehr heftig. Besonders die extrem ausgetrocknete Gesichtshaut und blutige Lippen machten mir zu schaffen. Allerdings wurde meine Haut am Ende deutlich besser.
Es ist schön zu hören, was andere für positive Erfahrungen gemacht haben. Egal mit welchem Mittel oder Lösung. Ich finde, dass man zwar einiges verallgemeinern kann, vieles aber doch individuell ist. ;)
svens
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.2018, 12:23

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon marcus21 » 07.03.2018, 19:40

Das hört sich doch super an.
Ich persönlich habe verschiedene Infos gesammelt wegen meiner Haut.
Hatte unterschiedliche Mittel ausprobiert gehabt aber nichts hat so richtig geholfen. Aus dem Grund war ich auf der Suche nach einem Mittel welches natürlich ist, die tun dem Körper auch gut.

Habe mir unterschiedliche Infos gesucht und habe dann die Graviola Frucht http://www.graviola-extrakt.de/ entdeckt.
Graviola gibt es in verschiedenen Formen, Pulver, Kapseln etc.

Natürlich ist es aber am Ende deine Entscheidung was du machst. Aber wenn es dir geholfen hat dann freut es mich.
marcus21
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 17.07.2014, 00:13

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron