Geheilt und super Haut :)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon RazielMacabre » 01.04.2016, 22:01

Natürlich treten die Nebenwirkungen nicht immer auf. Vorallem nicht alle, denke ich.
Man sollte halt nur nicht ohne Arzt damit hantieren, da man selbst ja keine Blutwerte kontrollieren kann.
Habe heute noch mal weiter recherchiert und dabei auch entdeckt, dass Iso für Frauen nochmal viel gefährlicher ist. Noch ein halbes Jahr nach der Iso Einnahme darf Frau nicht schwanger werden, da die Kinder sonst mit schweren Behinderungen oder gar tot zur Welt kämen.

Bin sicher keiner der ständig auf Nebenwirkungen herumreitet, aber Iso auf eigene Faust zu nehmen, einfach mal auf gut Glück, damit meine ich unkontrolliert, ist viel zu riskant.
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon seiko » 02.04.2016, 18:22

Mit meiner Hausärztin besprech ich meinen Blutbefund in zwei Wochen. Cholsterin und Triglyceride sind schon leicht erhöht. Wahrscheinlich werd ich mal damit aufhören. Dank Isotretinoin ist das Ekzem verschwunden ohne dass ich mich irgendwie einschränken hätt müssen. Auch kein tägliches Apfelessig schmieren oder sonstige lästige und zeitaufwändige Prozeduren. Keine komplizierten Darmgeschichten oder Geld beim Fenster hinauswerfen bei einem Homöopathen oder ähnliches.

Wenn ich denke, wie verzweifelt ich schon war. Alle suchen doch nach einem Wundermittel. Isotretinoin ist das einzige, was das Ekzem besiegen kann.
seiko
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.06.2014, 08:03

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon XBeinSamiol » 03.04.2016, 06:38

Danke „Exsebo86“ für den Erfahrungsbericht. Allerdings ist die Sache mit dem Isotretinoin an sich natürlich nichts Neues, siehe etwa:
http://www.seborrhoisches-ekzem.de/medikamente-methoden-f5/isotretinoin-t304-135.html

Isotretinoin ist ein hochwirksames Medikament mit dem sich super Erfolge erzielen lassen und ich denke ein aggressiver Behandlungsansatz beim SE ist mitunter auch angebracht. Aber es bleibt ein Fakt, dass es bei einigen Leuten wirklich schwere Nebenwirkungen hervorrufen kann. Da sollte man nichts relativieren, denn Isotretinoin greift in grundlegende zelluläre Abläufe ein (es wurde ursprünglich für den Einsatz als Chemotherapeutikum entwickelt), was einerseits die gute Effektivität erklärt, andererseits eine sehr hohe Nebenwirkungsbelastung nahelegt.

Kann man natürlich ausprobieren, aber da die meisten der Foristen hier wohl keine sehr schwere Form des SE aufweisen ist das eine Abwägungssache. Für mich wäre zuerst mal Isotretinoin topisch (Isotrex Gel/Creme u. ä.) das Mittel der Wahl.

Weiterer interessanter Behandlungsansatz: Dithranol topisch (niedrige Konzentration):
http://www.seborrhoisches-ekzem.de/medikamente-methoden-f5/dithranol-100-zufireden-t444.html

Weiterer interessanter Behandlungsansatz: Fumarsäure/Fumarat aka Fumaderm oral (hat aber auch Nebenwirkungen):
http://www.seborrhoisches-ekzem.de/post4725.html#p4725
http://www.seborrhoisches-ekzem.de/post5081.html#p5081
XBeinSamiol
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.06.2015, 21:59

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Sabbel » 04.04.2016, 09:39

Test
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Sabbel » 04.04.2016, 09:40

Hallo Ihr Lieben!

Ihr kennt mich vermutlich von meinem anderen Post, in dem ich geschrieben habe, dass mir eine Ernährungsumstellung geholfen hat. Leider erwies sich mein Weg als Fail und es tut mir leid an alle, die mir folgen wollten. Meine Haut wurde vermutlich nur besser wegen der antiandogenen Wirkung der Antibabypille.

Ich kann die Pille leider nicht mehr nehmen, da ich sie nicht vertrage. Stehe also wieder am gleichen Punkt.
Dieser Post hier ist also meine allerallerletzte Hoffnung. Der sinnbildliche Strohhalm.

Natürlich habe ich auch Respekt vor einer Iso-Behandlung, jedoch habe ich mich etwas schlau gemacht und wenn man hier von 10-20mg/Tag redet, ist das wirklich eine Low-Dose-Behandlung im Gegensatz zu dem, was manchem Akne-Patienten verschrieben wird.

Ich denke, dass ich das riskieren würde, zumal der Leidensdruck bei mir so immens ist, dass ich das Gefühl habe, nie wieder richtig glücklich zu werden mit dieser Erkrankung.

Jetzt ist es so, dass ich erst mal meine Hautärztin fragen werde, ob sie mir Accutan oder ähnliches verschreibt. Ist sie nicht gewillt, werde ich mir das illegal besorgen. Habe schon paar Webseiten gefunden, wo das ginge. Wohler wäre es mir sicher, wenn sie mich überwachen könnte...

Nun noch ein paar Fragen:
Wer möchte das mit der Iso-Behandlung auch noch machen? Vielleicht können wir das ja zusammen machen?
Ich habe in einem amerikanischen Forum gelesen, dass Leute Jahre nach ihrer Iso-Behandlung wegen Akne eine seborrhoische Dermatits entwickelt haben. Also quasi denken, dass das Iso ihr SE ausgelöst hat.
Haltet ihr das für plausibel?
Akne und SE sind ja hässliche Geschwister, mag ja sein, dass der Akne-Patient sowieso noch SE bekommen hätte, oder?

Ich habe eigentlich nur Angst, dass ich mein SE durch Iso noch verschlimmere!!! Aber irgendwie kommt mir das unwahrscheinlich vor.

Dieser Jonas (glaube einer der früheren Forumsadmins) hat auch Iso genommen und das hat ihn "geheilt", vielleicht ist er deswegen nicht mehr aktiv hier... :) Ich suche mal das Thema....

Hier der Link:
medikamente-methoden-f5/isotretinoin-t304.html

Gibt's noch mehr Leute, die Iso probiert haben? Ich habe auch noch gelesen, dass Iso in niedriger Dosis zur Behandlung von SE durchaus erfolgreich eingesetzt werden kann. Warum machen die Ärzte das dann nicht??

Ist man danach eigentlich "geheit" oder kommt das nach und nach wieder?
Ich hoffe, dass wir alle geheilt werden!!

Liebste Grüße
Sabbel
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon ululu » 04.04.2016, 12:48

Sabbel: Ich glaube nicht das du es damit verschlimmerst. Allerdings kannst du viele neue Probleme bekommen. Ich denke das ist eun bisschen glückssache dabei. Der eine kriegt nichts . Der andere schon , mach dich mal schlau was es alles für Nebenwirkungen haben kann.

Allein wenn es nur wie einer hier beschrieben hatte Trockene Augen sind oder Trockene Lippen . Das ist doch ein ähnliches Problem (Zumindest sieht SE für manche nach trockener Haut aus) . Alte Menschen haben oft Trockene Augen denen macht es auch keinen Spass mehrmals am Tag Augentropfen zu nehmen , da es sonst brennt und wehtut. Und wenn deine Lippen trocken sind kannst du da wieder schmieren,schmieren,schmieren.


Du hast doch mal in einem anderen Thema geschrieben du und dein Freund plant noch ein Baby das würde ich dann auch lieber lassen an eurer Stelle . Wird sicher nicht gut sein wenn du sowas einnimmst. Auch wenn du es dann absetzen würdest und erstmal nicht nimmst..

Klar wollen wir alle am liebsten die Heilung , aber willst du nichtmal nochmal nach normalen Produkten suchen erstmal bevor du sowas machst? Auf amazon haben viele SE Produkte viele Bewertungen wo du mal ein bisschen gucken könntest.
Ich mache ja zur Zeit noch die andere Ernährung. Mein SE ist zwar zur Zeit super (fast nix zu sehen) aber nehme an es liegt an meinem Terzolin für Kopfhaut und Dermasence Barrio Pro fürs Gesicht .
Hatte bei der ganzen rumtesterei Terzolin lange nicht genommen, da ich nicht alles parallel machen will.

Aber jetzt hatte ich mir gesagt nehme es wieder und bevor ich dann mit der Ernährungsumstellung aufhöre nehme ichs wieder einige Tage nicht . Dann werde ich sehen obs was gebracht hat und musste nicht Wochen lang mich quälen obwohl ich eigl. gute Produkte für mich habe.
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon XBeinSamiol » 04.04.2016, 14:10

Natürlich habe ich auch Respekt vor einer Iso-Behandlung, jedoch habe ich mich etwas schlau gemacht…

Ich denke, dass ich das riskieren würde, zumal der Leidensdruck bei mir so immens ist, dass ich das Gefühl habe, nie wieder richtig glücklich zu werden mit dieser Erkrankung.

Jetzt ist es so, dass ich erst mal meine Hautärztin fragen werde, ob sie mir Accutan oder ähnliches verschreibt. Ist sie nicht gewillt, werde ich mir das illegal besorgen.

Ich habe eigentlich nur Angst, dass ich mein SE durch Iso noch verschlimmere!!! Aber irgendwie kommt mir das unwahrscheinlich vor

Essenz aus dem Ganzen: du willst das Isotretinoin eigentlich probieren hast aber Schiss, deswegen möchtest du jetzt Informationen/Mitstreiter, die dich in deinem Vorhaben bestärken bzw. dir die Ängste nehmen. Die Entscheidung hast du also mal prinzipiell getroffen, du möchtest dich jetzt aber auch gut dabei fühlen...

Natürlich gibt es bei der Einnahme eines Medikamentes objektive Risikofaktoren (Anzahl möglicher NW, Eintrittswahrscheinlichkeit von NW, die Schwere möglicher NW, Überwachung durch Arzt ja/nein etc.) und subjektive (Un)Sicherheitskomponenten (persönliches Ängstlichkeitslevel, Zuspruch durch Arzt oder Mitstreiter aus dem Internet etc.).

Ich denke, wichtig ist, dass man diese beiden Aspekte voneinander differenziert und richtig gewichtet. Dabei sind die objektiven Risikofaktoren weitaus wichtiger, als die subjektiven (Un)Sicherheitskomponenten. Eine ärztliche Überwachung wäre sicherlich sehr anzuraten. Hinsichtlich möglicher NW sollte man sich natürlich auf die relevantesten NW fokussieren (die Wahrscheinlichsten bzw. die potenziell Schwersten). Der Ausbruch eines SE durch Isotretinoin wird in einer Fallstudie beschrieben:

http://link.springer.com/article/10.2165/00128071-200809040-00005

Ob dies jetzt eine relevante NW ist, kann in diesem Forum niemand beantworten. Das sollte ein Arzt beurteilen.
XBeinSamiol
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.06.2015, 21:59

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon 10525212 » 04.04.2016, 18:34

Den Hautarzt würd ich wegen Iso garnicht erst fragen.
Der kuckt einen in den 5 Minuten Behandlungszeit ja garnicht mal richtig an,
sondern drückt uns nur ein Rezept für Kortison in die Hand.Völlige Zeitverschwendung.
Wenn jetzt dieser Heini zu dir sagt,nimm bloss kein Iso bla bla bla,dann bist du nur noch mehr
verunsichert.
Durch Iso verkleinern sich die Talgdrüsen und das kann bei SE nur von Vorteil sein.
Wenn ich mir das Klasse 4 Kortison vom Hautarzt immer auf die Kopfhaut schmiere,
kann es genauso passieren das ich in paar Jahren davon Hautkrebs oder was weis
ich bekomme.
Ich nehm jetzt seid 3 Tagen 20mg Iso täglich und kuckt einfach was passiert.
Wenn nach 1-2 Monaten sich nix positiv verändert hat dann schmeiss ich halt die
restlichen Kapseln in den Mülleimer und versuch was anderes.Ganz einfach!

PS :Wenn sich Leute im Pickelforum 60mg einwerfen,dann packen Wir 20mg doch mit links. :D

MFG
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Toni » 04.04.2016, 19:26

10525212 hat geschrieben:Den Hautarzt würd ich wegen Iso garnicht erst fragen.
Der kuckt einen in den 5 Minuten Behandlungszeit ja garnicht mal richtig an,
sondern drückt uns nur ein Rezept für Kortison in die Hand.Völlige Zeitverschwendung.
Wenn jetzt dieser Heini zu dir sagt,nimm bloss kein Iso bla bla bla,dann bist du nur noch mehr
verunsichert.


Da stimme ich dir 100 % zu ... die Hautärzte verschreiben einem erst mal verschiedene Kortisonsalben und irgendwann son Zeug wie Protopic & Elidel welche meines Erachtens weitaus schlimmer sind als Kortison. Antimykotika wie Ketoconazol oder Clotrimazol hatten bei mir auch nur kurze Zeit geholfen. Was ne gute Alternative ist, aber schwer zu kriegen ist, sind Teer und Schwefelpräparate. Die wurden vor etlichen Jahren vom Markt genommen, weil sie angeblich krebserregend sein könnten. ( Aha und Protopic & Elidel nicht ?! ) In der Spezialklinik Neukirchen werden damit noch Psoriasis und Ekzempatienten behandelt, mit Erfolg. Die meisten Patienten waren nach mehrtägiger Anwendung der Produkte wochen oder monatelang symptomfrei. Es ist sehr schwer nen Apotheker zu finden welcher dir so ne Mischung anrührt und gleichzeitig noch nen Arzt der dir dafür nen Rezept ausstellt, womöglich geht das nur als Patient in besagter Klinik.

Iso werde ich auch irgendwann nehmen, wenn das SE nicht mehr besser wird oder gar noch schlimmer. Das Risiko mit den Nebenwirkungen werde ich in Kauf nehmen, wenn die Lebensqualität sowieso fast null ist, ist das ja schon fast kein Risiko mehr ^^
Toni
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2015, 15:16

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon 10525212 » 07.04.2016, 17:59

Also Leute,hab jetzt gerade mal 5 Tage 20mg ISO hinter mir
und wollte mal kurz berichten.Schon nach 2 Tagen habe ich einen brutalen roten
Auschlag am Nacken bekommen.Bin aufgewacht und hab gleich gemerkt das was nicht OK ist,
hat gebrannt und gejuckt und war sehr warm und fettigschuppig.Also ein richtig heftiger
Ekzemschub.Heute am Tag 5 wurde ich schon von meheren Arbeitskollegen danach gefragt.
Auf meiner Kopfhaut hat sich die Seboröh deutlich verstärkt.Hab gestern abend vor dem Waschen
erst mal mit Dermabene Gel abschuppen müssen.
Der Nackenbereich heilt momentan wieder ab.Hab heute erstmal keine Kapsel mehr eingenommen,
da mir der Arsch leicht auf Grundeis gelaufen ist. :cry:
Also eines steht für mich schonmal fest,das Zeug knallt ohne Ende rein,hät ich nie gedacht. :|
Ich denke das es sich hierbei um die berühmt berüchtigte Anfangsverschlechterung handelt,bei
der alles auf einen Schlag rauskommt.
Werde jetzt paar Tage pausieren und dann entscheiden wie ich weitermache.
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon cortison » 07.04.2016, 22:14

Aknemittel mit dem Wirkstoff Isotretinoin stehen im Verdacht, Depressionen und sogar Suizide auszulösen. Wenn ich hier schon lese, dass ein User bereits 2 Wochen in einer Psychiatrie war. Aus der Verzweiflung heraus. Ich würde das Zeug nicht nehmen. Es ist nicht nur extrem Körperschädigend, sondern in einzelnden Fällen sogar tödlich. Ich benutze jedes 2te Wochenende Advantan und zusätzlich das Ket med Shampoo. Aber muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon RazielMacabre » 08.04.2016, 01:25

@ 10525212: Whooo, das klingt ja übel..Wär ich an deiner Stelle gewesen, hätte ich ,aus Angst vor Verschlimmerung, schon nach Tag 2 aufgehört das Zeug zu schlucken.
Gerade nach deinem "Bla bla bla.." - Kommentar hoffe ich, dass du mit weiterer Einnahme vom Iso vorsichtig bist.
Drücke dir natürlich auch fest die Daumen, dass zumindest die Verschlimmerung wieder verschwindet =)
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Neru » 08.04.2016, 17:09

Ich bin ja fast bereit, dieses Zeug zu nehmen, aber irgendwie ... ich habe die Befürchtung, daß es nicht anrührt und dann meine letzte Hoffnung dahin ist.

Und ich fühle mich ohnehin schon schlecht, nicht nur, weil ich kein Selbstbewußtsein habe, wenn ich mit rotem, juckendem Schuppengesicht in die Öffentlichkeit gehen muß - ich zucke auch jedes Mal zusammen, wenn ich lese "endlich geheilt" oder ähnliches, weil ich ständig die Erfahrung mache, daß ich, egal, was ich versuche, einfach nie diese verschissen Drecks-SE wegkriege: Kortinson-Creme, juhu, wirkt ... doch nicht. Vegane Ernährung wirkt ... doch nicht. Shampoo X wirkt ... doch nicht. Ich könnte diese Kette endlos fortsetzen, abgesehen vom Apfelessig - den traue ich mich einfach nicht ins Gesicht zu schmieren.

Geht das noch jemandem so?
Neru
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.04.2016, 16:36

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon ululu » 08.04.2016, 19:44

apfelessig wirkt bei manchen und bei anderen wirds eher schlimmer . kannst leider auch nur versuchen und überraschen lassen
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Geheilt und super Haut :)

Beitragvon Sabbel » 09.04.2016, 10:16

Morgen!

Das klingt ja gar nicht gut mit deiner "Erstverschlimmerung".
Wirst Du weiter machen trotzdem?

Ich hab n Termin beim Hautarzt am 22. April und werde mit ihr das durchquatschen. Ich bin gespannt, was sie sagt.

Wegen Schwangerschaft und Iso-Behandlung: Es ist richtig, dass man während der behandlung nicht schwanger werden darf. Aber danach ist es kein Problem. Ich zitiere mal hier von einer Ärzteseite (Cyberdoktor):

Hallo,

"Aknenormin (Isotretinoin)....die Kur wieder fortzusetzen... ob das wirklich so sinnvoll wäre, da ich in ca. 2 Jahren ein Kind plane."
prima, dass Sie so vorsichtig sind, und bereits jetzt recherchieren. Tatsächlich ist bei der Anwendung von Isotretinoin strikt darauf zu achten, dass zeitgleich keine Schwangerschaft eintritt, da der Wirkstoff schwere Fehlbildungen beim Embryo auslösen kann ( Editorial 1984: "Epidemiologic Notes and Reports Isotretinoin -- A Newly Recognized Human Teratogen " ). Derart schädliche Wirkstoffe werden übrigens als teratogen bezeichnet.

"Laut meinem Hautarzt und Packungsbeilage reichen 4 Wochen Wartezeit ab, danach dürfte man schwanger werden."
Angesichts der besonderen Gefährlichkeit will man in der Tat auf Nummer sicher gehen und verbietet die Anwendung von Isotretinoin nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch vier Wochen davor, da dann sichergestellt ist, dass der Wirkstoff vollständig aus dem Körper der Frau ausgeschieden wurde ( Gerald G. Briggs, Roger K. Freeman, Sumner J. Yaffe 2005, Drugs in pregnancy and lactation: a reference guide to fetal and neonatal risk , Seite 865). Die vier Wochen sind bereits ein Sicherheitspuffer, in einer Studie ( Dai WS et al. 1989: "Safety of pregnancy after discontinuation of isotretinoin." ) traten auch bei den Kindern von Frauen, die das Mittel in einem geringeren Abstand zur Schwangerschaft genommen hatten, keine gehäuften Fehlbildungen auf.

"Frauenarzt meint ich sollte 6 Monate warten."
eine ungewöhnlich lange Wartezeit-Empfehlung, der Arzt möchte vermutlich auch bisher unbekannte Risiken ausschliessen, gemäss der Fachliteratur ist das aber nicht notwendig. Es ist aber für alle Frauen mit Kinderwunsch sinnvoll, vor dem Absetzen der Verhütungsmittel einen Termin zur Schwangerschaftsvorbereitung zu vereinbaren, der Arzt berät z.B. zu Impfungen. Wichtig ist auch eine die Gabe von Folsäure (Themenblock Folsäure, Kinderwunsch ).

"Im Internet habe ich überhaupt was von 1-3 Jahren gelesen (z.T. sogar 10). Einige schreiben, dass sich die Eizellen für ca. 2 Jahren durch den Wirkstoff verändern"
Internet-Märchen ohne wissenschaftliche Grundlage. Verlassen Sie sich auf Ihren Arzt und recherchieren Sie im Web bevorzugt auf ärztlich moderierten Seiten wie Cyberdoktor.

Die Eizellen der Frau sind bereits bei der Geburt angelegt und - anders als die ständig neu gebildeten Spermien - im Eierstock gegen schädliche Einflüsse aller Art gut geschützt.


Wenn allerdings durch extremste Schadwirkungen (z.B. hochdosierte Strahlen, Chemotherapie) Eizellen bzw. deren Erbsubstanz schwer beschädigt werden, sind die Schäden permanent. Die seit Jahrzehnten gut dokumentierte teratogene Eigenschaft von Isotretinoin fusst aber nicht auf einer Wirkung auf die Eizellen, vielmehr hindert das Medikament bei dem heranwachsenden Embryo bestimmte Zellarten daran, ordnungsgemäss am Aufbau des Nervensystems mitzuwirken.


Hoffe, ich konnte hier für Aufklärung sorgen...

Nichts desto trotz wäre mir wohler, wenn mich meine Ärztin begleiten würde bei der Iso-Einnahme.
Ich hoffe, dass es bei dir nicht so weiter geht und das ganz schlimm wird! Das war ja auch meine Befürchtung!

Bin gespannt. Warum sollte es überhaupt ne Erstverschlimmerung geben? Aber gut, vielleicht ist das ja so.
Man braucht jedenfalls (soweit ich das gehört habe) einen langen Atem. Es dauert anscheinend Monate bis es sich bessert. Kleine Schritte. Ein Schritt vor, einen zurück etc...

Macht jetzt eigentlich noch jemand die Behandlung?

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich es im Moment mit Advantan im Griff habe. Bin aber gerade wieder am Ausschleichen, da man es nicht länger als ne Woche im Gesicht verwenden darf. Es wird langsam wieder schlimmer. So ein Mist! Ich benutze zusätzlich die Efadermin Salbe von Widmer. Die brennt ganz schön teilweise, aber ich bilde mir ein, dass das zusätzlich hilft.

Aber gut ist es nicht.
Was mir immer geholfen hat, waren SKID-Tabletten (Antibiotika). Das war das EINZIGE, was radikal alles verschwinden hat lassen. Und dann war 2 Monate nichts, bis es wieder kam.
Antipilzmittel wirken bei mir NULL. Gar NICHT. Das kann ich mir sparen. Apfelessig war auch gar nicht gut. Hat gebrannt, hat nichts gebracht. Die Haut war eh super offen und dann noch Säure drauf! :) So doof.

Ich hole mir demnächst mal ne basische Hautcreme, also das Gegenteil von Apfelessig! :) Vielleicht bringt's ja was!
Ach Leute, was machen wir uns eigentlich vor? NICHTS bringt was... heul heul heul...

Naja, wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben! Das Iso könnte schon was sein. Außerdem gibt es ja noch dieses DERMADEXIN SD. Wann kommt das endlich bei uns auf den Markt??

Liebe Grüße, Sabbel
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste