Ekzem und Nizoral

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Ekzem und Nizoral

Beitragvon Chartrand » 27.09.2018, 21:33

Hallo zusammen,

vor anderthalb Jahren wurde bei mir ein seborrhoisches Ekzem sowohl im Gesicht als auch auf der Kopfhaut diagnostiziert.

Von meiner Hautärztin habe ich damals die Creme Nizoral bekommen, mit der ich die betroffenen Stellen eincremen sollte (auch den Kopf. Ich habe eine Glatze). Das habe ich getan, und damit wurde es auch wesentlich besser.

Seitdem benutze ich Nizoral 3 mal wöchentlich. Immer nach dem Duschen. Selbst in Zeiten, in denen ich keine Beschwerden hatte, habe ich es benutzt, damit das Ekzem nicht wieder aufflammt. Also insgesamt verwende ich es jetzt seit über einem Jahr durchgehend.

Meine Frage: ist das okay, dass ich es durchgehend verwende? Oder sollte ich es nur dann verwenden, wenn das Ekzem gerade aufflammt?

Und: Falls ich Nizoral NICHT durchgehend hätte verwenden sollen: habe ich mir dann jetzt irgendwie damit geschadet?
Chartrand
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2017, 13:17

Re: Ekzem und Nizoral

Beitragvon Bamboleate » 24.10.2018, 09:46

Ich glaube nicht, dass du davon WIRKLICH Nachteile hast, andererseits ist ein Antimykotikum jetzt nicht gerade das, was ich mir ununterbrochen auf die Haut auftragen wollte.. Aber wenns hilft, würd ichs wrsch auch machen. Du könntest ja versuchsweise aussetzen, dann siehst du ja ob und wie schnell es wieder losgeht. Ich wünsche dir natürlich vollkommene Beschwerdefreiheit für immerdar!
Grtz, Bambo
Bamboleate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2018, 09:34


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste