Eine gute Alternative zu Cortison

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 20.06.2016, 23:01

Hi Pretender,

tut mir sehr leid, dass es dir nicht geholfen hat. Das ist wirklich schade. Wahrscheinlich hast du recht und es gibt verschiedene Formen des Ekzems. Bei manchen ist es auch deutlich stärker ausgeprägt, als bei anderen. Am besten probierst du es noch ein Weilchen weiter. Wer weiss, vielleicht braucht es bei dir nur etwas länger. Ich habe mir jetzt einen Vitamix gekauft und mixe jeden Tag frische Smoothies. Je gesünder man sich ernährt, desto besser. Hat alles auch einen positiven Effekt auf die Haut.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon Gibala » 23.06.2016, 16:12

Ich bin mit Cortison völlig einverstanden. Je gesünder man sich ernährt, desto besser. Das Essen hat einen großen Effekt auf die Haut.
Viele Grüsse,
Gibala
Gibala
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.06.2016, 07:11
Wohnort: Frankfurt

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon ululu » 10.07.2016, 09:53

Hey Leute, habe immoment Antibiotika genommen ( musste leider, da ich krank war ) Mandeln und so..

Habe jetzt morgens im Gesicht immer ziemlich viele rote Stellen gehabt. Obwohl ich mein Gesicht eigl immer gut im Griff habe mit meiner Creme. Wird dann nach dem cremen auch besser aber dauert ein bisschen. Ist vorher auffallend mehr.

Könnte mir vorstellen ist von Antibiotika oder ? Wegen Darm und so dann das alles im Ungleichgewicht ist . Was meint ihr ?
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon Toni » 10.07.2016, 10:36

Hallo, welches Antibiotikum genau nimmst du ein ?

Ja es kann sein dass das SE sich während oder nach der Therapie verschlimmert. Vermutlich durch die Zerstörung der Darmflora und die folgende Dysbakterie oder durch die Inhaltsstoffe des Medikaments.
Toni
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2015, 15:16

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon ululu » 10.07.2016, 15:00

Cefurox basics . Ja hab schon gelesen die nebenwirkungen kann hautausschlag auslösen und pilzinfektionen auslösen! Vielleicht haben wir se ja wegen damals mal antibiotika nehmen ! Super ! Steht aber ja glaube bei andern auch als nebenwirkung. Vorher leider nicht dran gedacht , sonst hätte ichs wohl nicht genommen
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 25.08.2016, 15:28

Hallo ululu,

ich hatte kürzlich eine Wanderröte durch einen Zeckenbiss. Also eine Borrelioseinfektion. Musste nun 4 Wochen Antibiotikum nehmen. Habe 3 verschiedene Antibiotika durchprobiert, weil ich alle nicht vertragen habe. Jedenfalls war auch Cefurox basics dabei. Habe es 6 Tage lang vertragen. Am 7. Tag bekam ich am gesamten Oberkörper einen extremen Ausschlag. Alles war mit roten Pocken übersät. Und mein SE kam wieder zum vorschein. Obwohl ich es durch regelmäßige Anwendung von Ket med perfekt im Griff hatte. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keinen Hautausschlag oder irgendwelche Allergien. Falls du nochmal ein AB nehmen musst, dann probier es mal mit Doxycycline. Es ist sehr gut verträglich. Das dritte Antibiotikum war Amoxicillin. Mindestens genau so ein Dreckszeug wie Cefurox. Hab im Schlaf heftige Atemaussetzer (Schlafapnoe) bekommen und kann froh sein, dass ich noch lebe.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon TomSchulte » 05.09.2016, 20:11

Gute Besserung für alle.

Ich melde mich mal wieder, war heute wieder einmal beim Hautarzt, einem neuen Hautarzt. War wieder ein Reinfall.

Hat mir Ketoconazol verschrieben, also Nizoral Creme 2%, obwohl ich ihm gesagt habe, dass die Fungoral Creme bei mir überhaupt nichts gebracht hat. Und die Fungoral Creme enthält auch denselben Wirkstoff, nämlich Ketoconazol, in derselben Konzentration, nämlich 2 %.

Dann noch 2 Mittel mit dem Wirkstoff Mometasonfuroat. Mometasonfuroat ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Glucocorticoide, der zur Behandlung verschiedener Hautkrankheiten, der allergischen Rhinitis und Nasenpolypen sowie des Asthma bronchiale eingesetzt wird. Es handelt sich um ein stark wirksames Glucocorticoid.
Also ne danke, dass nehme ich doch niemals 10 Tage lang, und dann soll ich eine Pause von 10 Tagen machen, und dann kann ich es nochmal anwenden.
Das ist doch alles Blödsinn. So ein Teufelszeug werde ich doch niemals nehmen.

Hat jemand von euch schon einmal überlegt, wieso NIEMAND unter den Armen, also in den Achselhöhlen ein Ekzem hat, obwohl man dort am meisten schwitzt? Dort ist doch Schweiss vorhanden, und Talg auch, oder nicht?
Ich weiss es nicht, aber das ist doch eine Sache, die man unbedingt mal überlegen sollte.

Dermadexin ist die einzige Hoffnung, ich kann wie alle hier jetzt nur noch auf ein Wunder hoffen, dass dieses Mittel irgendwann mal auf den deutschen Markt kommt. Wenn jemand etwas neues dazu weiss, bitte immer sofort im Forum bekannt geben bitte. Mich wundert nur, dass diese Creme als Klasse 3-Medizinprodukt in Deutschland seit 2014 zugelassen ist und doch keine Apotheke sie besorgen kann. Kann mir das jemand erklären bitte?
Bisher war das so:
Dermadexin Creme von der dänischen Firma “Astion Pharma” oder alternativ von der Firma “Cipher Pharmaceuticals” habe ich versucht zu bekommen über eine internationale Apotheke, war aber nicht möglich zu bekommen. Diese Creme ist als Klasse 3-Medizinprodukt in Deutschland seit 2014 zugelassen. Würde mich sehr über Antworten freuen.
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 05.09.2016, 23:54

Hallo Tom,

du könntest ins Ausland fahren und es dir in einer dortigen Apotheke auf Vorrat holen. Oder ist es etwa verschreibungspflichtig? Eventuell in Holland, Österreich oder Schweiz. Wäre näher als Dänemark. Übrigens denke ich nicht, dass die Apotheken dich bei einem 500€ Schein noch nach einem Rezept fragen würden. Alles eine Frage des Geldes. Was ist das überhaupt für ein Zeug? Unterdrückt es das SE nur für eine Zeit lang, so wie die ganzen Mittel hierzulande, oder vernichtet es diese verdammte Erkrankung? Hab mir jetzt das Ketozolin 2% Shampoo bestellt. Weil ich unter den Inhaltsstoffen kein Parfum finden konnte. Das ist es nämlich was mich am Ket med so stört. Parfum gehört einfach nicht auf die SE geplagte Haut.
Zuletzt geändert von cortison am 06.09.2016, 00:18, insgesamt 2-mal geändert.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon TomSchulte » 06.09.2016, 00:09

Denkst du, das ist in Holland zugelassen? Oder in Österreich oder der Schweiz? Schweiz ist ja nicht einmal in der EU.

Wieso 500 Euro? Ach du meinst, wegen grossem Vorrat.

Rezept? Kein Problem, kann ich bei einer Privatärztin holen in der Nähe von Witten.

Hier ist ein Link:

https://rosaceagroup.org/The_Rosacea_Fo ... Dermadexin)


Komisch, dass du dieses Mittel nicht kennst. Das kennt doch jeder im Forum hier dachte ich.

Noch ein Link zur Erklärung, um was es sich bei dem Mittel handelt.

http://designkolonien.dk/DOWNLOAD/Derma ... wnload.pdf

Verschreibung? Weiss ich ja nicht, es wird ja angeblich in Kanada nicht einmal produziert. Und das Problem ist doch, dass es als Klasse-3-Medizinprodukt zugelassen ist, und nicht als Medikament. Ich weiss ja nicht, wieso die Firma eine Zulassung als Klasse-3-Medizinprodukt beantragt hat, und keine als Medikament.

Dermadexin hemmt die Fettsäure-Amid-Hydrolase, die bei Hautentzündungen aktiviert ist. Darüber hinaus wird der Nuclear Factor Kappa B gehemmt. Und die Hautbarriere wird repariert.

Einmal wunderbar dieses Mittel. Ich würde nahezu alles dafür geben, wenn ich dieses Mittel bekommen könnte. Möchtest du mal in den Niederlanden nachfragen für dich?
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 06.09.2016, 00:20

Ich kenne einige Leute die in Holland ihre festen Camping-Stellplätze haben. Meinst du es gibt dort das von dir erwähnte Arzneimittel? Wenn es das SE gänzlich vernichten würde, hätte ich auch Interesse an dem Zeug. Kann mir das einer garantieren und gibt es evtl. schwere Nebenwirkungen? Das mit den 500€ war darauf bezogen, dass du bei ausländischen Apotheken angefragt hast, aber sie dich ablitzen lassen haben. Ich wohne übrigens ganz in der Nähe. Habe sogar ein paar Jahre in Witten und Herdecke gewohnt. Meinetwegen könnte man sich mal in Hagen treffen und da etwas detailierter über das Thema unterhalten.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon ululu » 06.09.2016, 06:28

Hallo cortison, das ist sehr krass was du mit dem Antibiotikum erlebt hast :(
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon TomSchulte » 06.09.2016, 12:01

Nebenwirkungen hat das Mittel keine.

Es wurden 2 Studien durchgeführt und die Sicherheit des Mittels wurde bestätigt. Keine Sorge.

Kannst du in Holland nachfragen in einer Apotheke? Dann würde ich in einer Apotheke in Österreich anrufen und nachfragen, ob es das Mittel dort gibt.
Ich habe bisher bei deutschen internationalen Apotheken angerufen, bisher bei keiner Apotheke im Ausland. Und die deutschen internationalen Apotheken sagten mir, sie könnten es nicht aus Kanada bestellen.

In Kanada sagte man mir bei der Firma selber (Cipher Pharmaceuticals), die die Lizenz für dieses und 2 weitere Mittel von der dänischen Firma (Astion Pharma) erworben hat, dass sie eventuell darauf warten müssen, dass Dermadexin auch in den USA zugelassen wird. Denn der Markt in Kanada ist zu klein, um es rentabel auf den Markt zu bringen. Wer weiss wie lange die Zulassung in den USA noch dauert, wer weiss ob sie überhaupt stattfinden wird. Und dann Out-Licensing mit einem deutschen Medikamentenhersteller. Wer weiss wie lange das noch dauern wird und ob es überhaupt stattfindet. Tausend Fragezeichen.
Das ist ein einziger Albtraum aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Da werde ich doch alt und grau bei, bis das Mittel irgendwann mal auf den Markt kommt, wenn es jemals auf den Markt kommt.

Also ich würde fast alles dafür geben, an dieses Mittel zu kommen.

Das absurde ist ja, dass Dermadexin und mittlerweile auch Pruridexin als Klasse 3-Medizinprodukte in Deutschland zugelassen sind. Dermadexin seit 2014 und mittlerweile auch Pruridexin.
Ich weiss ja nicht, ob es so etwas gibt, aber hat jemand eine genauso gut wirksame Creme? Oder kennt jemand die Ursache des seborrhoischen Ekzems und kann es somit ursächlich und nicht nur symptomatisch behandeln? Auf KEINEN FALL sind es PILZE. Es tritt nur an den talgreichen Stellen des Körpers auf. Durch Schweiß wird es noch 10mal schlimmer, da ist der Oberkörper ein einziges Exanthem, 1000000 kleine rote Pöckchen auf der Haut durch 1-2 Stunden Schwitzen. Im Sommer wird es kein Stück besser, im Winter auch nicht schlimmer. Durch Waschen mit kaltem Wasser wird es etwas besser temporär. Antimykotika und Antibiotika sind unendlich wirkungslos.
Schweiß alleinem, auch viel Schweiß (Achselhöhle), löst das Ekzem nicht aus. Egal wie stark ich unter der Achsel schwitze, das Ekzem ist 0,0 % vorhanden dort.
Das Gesicht ist asymmetrisch befallen, unter dem einen Auge ja, unter dem anderen Auge nicht. Am Kinn an einer Seite ja, die andere Seite des Kinns absolut beschwerdefrei. An der Stirn nur der mittlere Bereich der Stirn, der Rest der Stirn absolut beschwerdefrei.

Vielleicht erkennt sich ja jemand in meinen Beschreibungen wieder. Habt ihr das genauso?
Seborrhö? Naja, nicht wirklich vorhanden auf der Kopfhaut, 2 mal durch Messungen beim Hautarzt bestätigt mit einem Sebometer.
Seborrhö im Schnurrbartbereich? Auch nicht wirklich vorhanden, der Schnurrbartbereich müsste ja fettig glänzen. Tut er überhaupt nicht.

Und am Oberkörper lässt sich das Ekzem mit Duschgel wegwaschen. Einmal Duschgel nehmen und schon ist das Ekzem deutlich kleiner für mehrere Tage. Am Hals habe ich das Ekzem mit Linola Fett alleine wegbekommen. Funktioniert jedoch nur am Oberkörper. Gesicht und Kopfhaut kann ich waschen wie ich will, da bleibt das Ekzem immer.
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 06.09.2016, 17:43

Du hast dich doch schon mit dem Hersteller und diversen Apotheken in Verbindung gesetzt. Ich bin im Gegensatz zu dir, nicht so gut mit dem Arzneimittel vertraut. Daher schlage ich vor, dass du eine holländische Apotheke anschreibst, ob es die Medizin dort gibt und meine Bekannten könnten es von dort aus mitbringen. Würde auch in Vorkasse gehen. Am besten schreibst du auf Englisch. Das verstehen die dort drüben recht gut. Dort drüben werden amerikanische Filme und Serien z.B. nicht syncronisiert. Alles mit original Ton.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon TomSchulte » 06.09.2016, 17:56

Über Docmorris war es heute nicht zu bekommen.

Aber denkst du, wenn es in Kanada bisher nicht einmal produziert wird, wie soll es dann in Holland zu bekommen sein?

Aber ich kann ja mal anrufen und nachfragen. Hast du eine Idee, in welcher Stadt ich anrufen soll? Oder eine bestimmte Apotheke?

Und noch eine wichtige Frage: Wie verändert sich das Ekzem wenn man schwitzt? Wird es dann besser oder schlechter?

Durch Schwitzen scheint sich im Gesicht und an der Kopfhaut das Ekzem zu beruhigen, wohingegen am Oberkörper das Ekzem nach wenigen Stunden aufblüht.

Und ich habe folgendes gemerkt: Wenn ich mit einer normalen Kunststoffbürste über meine Haare bürste, wird das Ekzem sofort angefacht, innerhalb von wenigen Minuten juckt die ganze Kopfhaut. Dann hilft nur kratzen mit den Händen.
Nach 2 Stunden circa beruhigt sich die Kopfhaut dann wieder.

Auch schon ähnliches bemerkt?
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen
TomSchulte
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.05.2015, 17:56
Wohnort: Witten

Re: Eine gute Alternative zu Cortison

Beitragvon cortison » 06.09.2016, 18:27

Wenn das Mittel noch nicht produziert wird, dann wird man es auch nirgendwo bekommen können. Wie gesagt habe ich mich mit dem Medikament nie befasst. Am besten versuchst du es mal bei einer größeren Apotheke in Amsterdam. Wenn die es haben, dann können die ganzen anderen Apotheken es auch bekommen. Vielleicht müssen die es auch erst bestellen. Oder du kontaktierst eine holländische Onlineapotheke. Bezüglich dem Schweiß kann ich nichts sagen, außer dass es bei mir keinerlei Auswirkungen auf's SE hat. Ich habe das SE zum Glück nur im Gesicht. Und das auch nur an einigen wenigen kleinen Stellen. Da schwitze ich sowieso fast nie.
Zuletzt geändert von cortison am 06.09.2016, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste