Ein wahres Wundermittel!

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon Jonny90 » 18.04.2015, 11:48

Hallo Leute, ich muss einfach von meiner Erfahrung berichten da ich echt begeistert bin. Ich leide bzw litt seit ca. 7 Jahren am seborrhoischem Ekzem auf der Kopfhaut, nichts hat wirklich lange geholfen, kein Shampoo, keine Cremes... Einfach nichts! Doch vor ca. 1,5 Wochen bekam ich ganz zufällig Lippenherpes und habe online mal nachgeschaut was dagegen schnell und sehr wirksam ist. Dabei bin ich auf eine Anleitung gestoßen wie dieser schnell beseitigt werden kann. WASSERSTOFFPEROXID ist die Lösung gewesen! Top! Dann habe ich weiter geforscht und habe gelesen dass wasserstoffperoxid auch gut bei Ekzemen helfen soll! Eine Flasche mit einem Liter kostet auch nur ca. 6 Euro in der Apotheke! Leute ich habe es am ersten Tag mehrere Male auf der Kopfhaut aufgetragen und habe schon eine Verbesserung gespürt, danach 3 Tage lang 2 mal täglich.... Das Ergebnis ist... Das Ekzem ist nahezu komplett beseitigt! Falls ihr noch Fragen habt einfach anschreiben, ich melde mich schnellstmöglich! Liebe grüße euer jonny....
Jonny90
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2015, 11:32

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon 10525212 » 19.04.2015, 12:45

Ohne ärztlichen Rat sollte man mit solchen Stoffen vorsichtig umgehen!
Es mag zwar effektiv die Keime da oben abtöten,was es aber auf der Haut anstellt
da hätte ich kein gutes Gefühl.
Mein tip an Dich ,frag erst mal deinen Hautarzt was er davon hält. :?
Gruss
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon savagear » 19.04.2015, 14:02

Ist das Wasserstoffperoxid verdünnt gewesen? Das wird bestimmt die 3%ige Lösung sein. Hatte ich auch schon mal darüber gelesen, das es gegen alle möglichen Ekzeme helfen soll. Hab mich nur bisher nicht getraut es mal zu probieren.
savagear
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2015, 18:28

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon Jonny90 » 21.04.2015, 07:44

Hallo,
Natürlich habe ich nicht mit meinem Hausarzt darüber gesprochen, ich glaube nämlich dass die alle keine Ahnung haben und einfach nur die konventionellen Methoden verschreiben und sich noch nicht wirklich mit dem wasserstoffperoxid auseinander gesetzt haben. Ich habe irgendwo gelesen dass ein russischer Arzt hauptsächlich damit arbeiten soll und als einer der besten Russlands gelten soll! Genau, die 3%ige Lösung ist es, diese habe ich nicht mehr verdünnt! Und noch ein kurzes update : Beschwerden sind zu 99% weg! Ich habe mir anfangs einfach gedacht, dass es nicht wirklich schlimmer werden kann... So ein Ergebnis erzielt keine andere Methode! Gruß jonny
Jonny90
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2015, 11:32

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon mcavus » 21.04.2015, 13:12

Ich hatte schon vom Wasserstoffperoxid berichtet.

Es gibt ganz ganz andere Heilungswege wie den sympthomatischen, denn dieser ist nur Sympthomatik und mehr nicht.

Bei einer bestimmten Anzahl an Facebook User in der Gruppe werde ich ganzheitliche Heilungstherapien veröffentlichen.
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon Benno » 21.04.2015, 20:10

an jonny,
ich muss dir in einem recht geben: man sollte mit den heutigen Hausärzten eigentlich überhaupt nicht sprechen,ausser wenn man ein ärtzliches Attest für den Arbeitgeber braucht. Das ist auch schon alles für was die meisten zu gebrauchen sind.
Die meisten von Ihnen haben gar nicht die Zeit (und vielleicht auch nicht die Mittel) sich ernsthaft mit dem
individuellen Krankheitsbild jedes einzelnen Patienten ausseinanderzusetzten. Wie ich auch an anderer Stelle schon schrieb: eigentlich ist es sowieso besser für ihn wenn sich die Krankheit ständig und systematisch verlagert.
(Zitat eines Baggerfahrers auf der Baustelle um die Ecke:"meine Halsschmerzen sind mit den verschriebenen Tabletten Gott sei dank weg!... aber wieso sind meine Leberwerte und mein gesammtes Blutbild plötzlich katastrophal???") ...lesen Sie bitte die Packungsbeilage!

dennoch: Wasserstoffperoxid empfehle ich nicht. ich hab mich mal damit ausseinandergesetzt vor ein paar Jahren. Es stimmt das es in der Natur vorkommt (in Früchten/Gemüse zb.). Das was du in der Apotheke bekommst ist aber nicht rein! Es werden "immer" Stabilisatoren (zbPhosphor) verwendet und zwar im Labor (wo wir wieder bei Labor angelangt sind). Wie ich weiss ist man nicht gesetzlich daran gebunden diese Zusätze anzugeben.

wie dem auch sei, ich schätze natürlich die Arbeit von diesem russischen Arzt wie auch von diesem Italiener der sogar Krebszellen mit herkömmlichem "Natron" bekämpft. Beide haben Erfolge zu verbuchen (vielen armen Individuuen wurde geholfen). trotzdem ... und diesmal ein grosses Lob an den Kommentar meines Vorgängers
- alles sympthomspezifische Heilwege! Warum/Wie/Wieso eine (zivilisationskrankheit) überhaupt Zustande kommt (was sind die "URSACHEN" dafür)
da muss man gucken! Nur wenige herausragende Persönlichkeiten, wahre Mediziner (die sich dem Dienst zum Wohl des Menschen zur Pflicht gemacht haben) klären in dieser Sache wirklich auf.

alles Gute.
Benno
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2012, 04:39

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon Dark45 » 22.04.2015, 15:30

Jonny90 hat geschrieben:Hallo Leute, ich muss einfach von meiner Erfahrung berichten da ich echt begeistert bin. Ich leide bzw litt seit ca. 7 Jahren am seborrhoischem Ekzem auf der Kopfhaut, nichts hat wirklich lange geholfen, kein Shampoo, keine Cremes... Einfach nichts! Doch vor ca. 1,5 Wochen bekam ich ganz zufällig Lippenherpes und habe online mal nachgeschaut was dagegen schnell und sehr wirksam ist. Dabei bin ich auf eine Anleitung gestoßen wie dieser schnell beseitigt werden kann. WASSERSTOFFPEROXID ist die Lösung gewesen! Top! Dann habe ich weiter geforscht und habe gelesen dass wasserstoffperoxid auch gut bei Ekzemen helfen soll! Eine Flasche mit einem Liter kostet auch nur ca. 6 Euro in der Apotheke! Leute ich habe es am ersten Tag mehrere Male auf der Kopfhaut aufgetragen und habe schon eine Verbesserung gespürt, danach 3 Tage lang 2 mal täglich.... Das Ergebnis ist... Das Ekzem ist nahezu komplett beseitigt! Falls ihr noch Fragen habt einfach anschreiben, ich melde mich schnellstmöglich! Liebe grüße euer jonny....


Das heißt du hast dir das Zeug ins Gesicht und auf die Kopfhaut geschmiert ?
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon Betroffener » 21.05.2015, 22:36

@ Benno

Wasserstoffperoxid ist instabil und zersetzt sich (in mehr oder weniger) kurzer Zeit zu Wasser und Sauerstoff. Um den Gehalt von 3% länger aufrecht erhalten zu können, wird Phosphorsäure als Stabilisator hinzugefügt. Hierbei geht es um kein reines H2O2, das hätte ihm die Kopfhaut verätzt. Mit dieser 3%-igen Konzentratiom ist es zur Wundbehandlung geeignet, ausspülen von Wunden und Bluntungen stoppen (zb an der lippe). Natürlich ist hier auch ein Stabilisator drin, sonst wäre es nur wenige Tage haltbar.

Laut Dr. Jochen Gartz ("Wasserstoffperoxid - das vergessene Heilmittel") ist eine 3%-ige Lösung zwar mit Phosphorsäure stabilisiert, aber trotzdem immer noch unter den Werten von Cola oder anderen Lebensmitteln. Diese Stabilisierung trägt dazu bei, dass man eben nicht wöchentlich neu einkaufen muss, sondern die Lösung lagern kann.

Phosphorsäure dient der Konservierung und ist auch in Lebensmitteln drin, wie zum Beispiel Coca Cola und Iso-Drinks. Auch in Lebensmitteln wie Flüssigei, Speiseeis, Fischfilets, Krebsfleischimitate und Säften ist die Säure zu finden. Auch verhindert sie als Säureregulator und Antioxidans das Ranzigwerden von Fetten und Ölen und Verfärbungen von Lebensmitteln. Allein die Dosis macht das Gift.

Wasserstoffperoxid bekämpft Bakterien und Sporen, tötet aber etabliertes Mycel nicht ab. Es findet hunderte von nützlichen Anwendungsgebiete.

- Desinfizieren von Zahnzwischenräumen
- Bleichen von Zähnen (Mundwasser)
- Bleichen von Haaren
- Gesichtswasser
- Ohrenspühlung
- Schimmelbeseitigung
- Desinfektion
- Haushaltsreiniger
- Kontaktlinsenreiniger
- Mittel gegen Pickel und Ekzeme

u. v. m.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon JackRabbit » 16.06.2015, 21:06

Das klingt alles sehr gut, aber nehmen wir an, man nutzt das Mittel mehrmals täglich 1,2 Wochen lang und alles ist gut. Muss man es dann weiter nehmen oder kommt das Ekzem nicht mehr zurück? Ich dachte immer das SE kann man nie ein Leben lang heilen sondern muss teilweise bis zum Lebensende regelmäßig etwas dagegen nehmen.
JackRabbit
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2015, 20:39

Re: Ein wahres Wundermittel!

Beitragvon gezha » 16.06.2015, 22:31

Das kann schon gut stimmen, dass es nie wieder weggeht.
Aber im Prinzip ist jeder Mensch dazu geneigt, ein Ekzem zu bekommen. Nur, wenn manches nicht stimmt, bekommen manche ein Ekzem (z.B. Allergie, Stress etc) und die sind dann eben für die Zukunft ekzemanfälliger. Sollten diese Parameter also nicht verschwinden, bleibt das Ekzem.
Darum ist es ja auch so wichtig, die Ursache zu finden, um sie zu eliminieren.
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste