Biom8

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Biom8

Beitragvon heshian » 14.08.2017, 16:34

Bin im Verlauf meiner Recherchen nach geeigneten Produkten auf ein Pflegeöl gestossen, welches Abhilfe beim SE bringen soll. Das Öl trägt die Bezeichnung "Biom8 Skin Conditionig Oil".

Via Google-Suche stösst man auf einige (sehr) positive Reviews auf diversen Seiten (u.a. Herstellerseite, Youtube) die bei mir grundsätzlich das Interesse wecken aber auch Skepsis hervorrufen.

Hat vielleicht bereits jemand aus dem Forum Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht?
heshian
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2009, 08:46

Re: Biom8

Beitragvon Shane1990 » 15.08.2017, 10:02

hi ich hab es 2 wochen getestet
bei mir hat das nix gebracht aber bei mir wirkt auch nicht ked med oder apfelessig
das wirkt ja alles gegen pilze
Shane1990
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2015, 09:59

Re: Biom8

Beitragvon heshian » 16.08.2017, 11:22

Hey ich danke dir für die Rückmeldung. Hab leider auch nur noch beschränkten Erfolg mit Apfelessig, hat früher besser geholfen... Vielleicht probier ich Biom8 mal aus. Mal schauen.
heshian
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2009, 08:46

Re: Biom8

Beitragvon ere » 16.08.2017, 11:30

Hallo,
habe nach langem herumprobieren mit Cremes im Gesicht und Shampoos vom Dermatologen (hat alles nicht richtig geholfen) dieses Öl im Internet gefunden. Nehme es nun seit über einem Jahr täglich für das Gesicht und brauche sonst nichts mehr verwenden, außer ab und zu ein Schuppenshampoo für die Haare, dort verwende ich das Öl auch nur selten kurz vor dem Haarewaschen.
Die Seite wird offensichtlich von jemandem betrieben der selbst vom SE betroffen war.
Ob es anderen auch so gut hilft wie mir muss aber jeder für sich selbst ausprobieren.
ere
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2015, 11:19

Re: Biom8

Beitragvon LaFace89 » 17.08.2017, 22:10

Bei mir hat auf Dauer auch nix wirklich geholfen.Außer Ket.Damit geht es einigermaßen,den Haarausfall konnte es aber nicht stoppen,der durch das andauernde Ablösen der Schuppen sicher mit begünstigt wurde.Das reibe ich auch immer mit im Gesicht ein.

Das ist also leider mein einziger Typ für dich oder andere.Ihr könnt auch als Alternative das Ducray Schuppen Shampoo oder Teerhaltige ausprobieren.Apfelessig,Terzolin und Nizoral sind die gängingen Cremes fürs Gesicht,wobei man Apfelessig auch gut fürs Haar benutzen kann.

Müsst ihr austesten.Bei mir hat nur Ket geholfen,aber es ist bei jedem anders,was hilft bzw in Schach hält.
Die Krankheit kommt ja von innen,sie wird von der Haut nach aussen transportiert,weswegen ne ganzheitliche Heilung nur wenn überhaupt mithilfe von einem Heilpraktiker/Arzt der spezialisiert ist auf Ekzeme ziemlich gut geheilt werden.Gerade darin liegt der Haken: Du musst den "Heiland" erstmal finden.Das Problem ist leider dass das ziemlich auf den Geldbeutel geht bzw gehen kann wenn man nicht auf Anhieb den richtigen findet und genau das ist das traurige an der scheiß Krankheit.Die Krankenkasse ist Pro Schulmedizin und wenn du Pech hast gibts in deiner Umgebung "nur" Standard Ärzte,die sich nicht mit Alternativmedizin beschäftigen und immer die Cortisonnummer schieben ohne wirklich auf das Leid von uns chronisch kranken einzugehen.Ich selber kann nichtsdestotrotz nur Empfehlen,sich mal trotz aller Bedenken und Vorurteile mal zum Heilpraktiker zu gehn.Selbst wenn sie dir nicht so helfen können wie dus dir vorstellst,sie hören dir wenigstens zu und geben dir mindestens Ratschläge was du an alternativen Pflanzlichen/natürlichen Methoden ausprobieren kannst.Es kostet halt leider verhältnismäßig sehr viel Geld(eine Therapieeinheit 80-120 Euro in der Regel).Das ist das Problem.Die sind in der Regel auf jeden Fall gebildeter und aufgeschlossener als diese ganzen studierten Ärzte die nur wissen,was ihnen im Studium(Schulmedizin.Zumeist chemisch versetzte Produkte) beigebracht worden ist und nicht über den Tellerrand hinaus gucken was leider sehr schade ist.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: Biom8

Beitragvon heshian » 17.08.2017, 23:49

Ich danke dir für deine Ratschläge.
Hab schon unzählige Sachen in Vergangenheit ausprobiert, da ich leider schon sehr lange unter einer eher schlimmer werdenden Form des SE leide. Es hat schon in jungen Jahren (17, 18) angefangen (bin jetzt 27). Die Kopfhaut ist nicht wirklich das Problem. Das Gesicht ist aber sehr häufig stark betroffen: Neben den Stellen, welche bei den meisten betroffen sind habe ich vorallem im gesamten Bartbereich, in den Schläfen, an den Wangen und der Stirn immer relativ grosse Flächen (eigentlich ganzes Gesicht).. Die Schuppen sind immer sehr gross, hab eher eine psoriasis-ähnliche Form bei den Schuppen. Neige zu einer extrem fettigen Haut, die ekzemfrei sehr ölig ist und dann sehr schnell in eine sehr trockene grossschuppige Entzündung übergehen kann. Die meisten werden wissen was ich meine, ist schwer erklärbar.

Mein Dilemma besteht vorallem darin, dass überschüssige Hautfett zu entfernen ohne die Haut übermässig zu reizen. Bei den meisten entfettenden Pflegemittel trocknet die Haut stark aus, wenn das Fett aber nicht entfernt wird, bricht das Ekzem sofort wieder aus. Momentan fahr ich am besten mit Apfelessig und einem vorgängigen leichten Peeling (ph neutral). Shampoos im Gesicht gehen leider gar nicht. Die Suche geht weiter.
heshian
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2009, 08:46

Re: Biom8

Beitragvon Dome » 13.03.2018, 22:23

Hallo zusammen,

Ich habe vor ein paar Wochen die Seite von Biom8 entdeckt und war aufgrund der Bewertungen doch sehr skeptisch. Einige User schreiben, dass innerhalb von wenigen Tagen alle Symptome weg waren. Das roch für mich schwer nach Fake.
Ich habe mir Biom8 Skin Conditioning Oil aus Kanada bestellt und bis jetzt ist es das Produkt was mit Abstand am Besten geholfen hat (habe das Ekzem seit Februar 2017). Mit gröberen Schuppungen hatte ich grundsätzlich weniger Probleme. Ich hatte einfach starke Rötungen an der Stirn, Nase, Kinn und an den Wangen nit gelegentlichem Juckreiz. Ich benutze Biom8 seit 3 Wochen und die Rötungen sind fast nicht mehr sichtbar. Bereits nach 4 Tagen sah ich eine deutliche Besserung des Hautbilds und wurde im Büro auch mehrmals darauf angesprochen. Ich fühl mich so wohl wie lange nicht mehr.

Wer seine Lösung noch nicht gefunden hat, dem kann ich Biom8 wärmstens empfehlen
Dome
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.10.2017, 23:37


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste