ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon baracus_ » 29.02.2012, 19:42

ich war heute beim kosmetiker zu ausreinigung, der hautarzt meinte diese wäre sinnvoll bei einem SE. allerdings komm ich etwas irritiert zurück, denn der Kosmetiker meinte das Ausreinigen bei Ekzemen eigentlich gar nicht viel bringt. ausserdem riet er mir dringend von antischuppen shampoos insbesondere H+S ab, wo aber doch hier im forum eigentlich nur antischuppen shampoos genutzt und empfholen werden oder ?
er begründete damit das die haut dadurch ausgetrocknet würde und dadurch erst die ekzeme und rötungen kommen würden. normale shampoos würden das nicht so austrocknen, allerdings im nachhinein empfholen hat er nur teure produkte aus der apotheke.

also antischuppen shampoos ja oder nein ? was meint ihr zu der aussage vom kosmetiker?

ich muss sagen das ich eigentlich schon beobachtet habe das es besser ist seit ich head und shoulders alle 2 tage nutze (ich massiere es auch einige minuten ein). besonders das es beim duschen auch ins gesicht läuft wurde kritisiert, wobei ich das ganz bewusst gemacht hab da ich las das es auch pilze bekämpft und die ekzeme praktisch durch pilze kommen.

ausserdem hab ich dem kosmetiker gesagt das ich lange zeit nur selten geduscht /waschen habe und dachte das es daher käme , aber er meinte das gegenteil, das ekzeme gerade von übertriebener hygiene kommen (austrocknen der haut etc). und er sagte das meine alte hygiene sogar gut wäre.

ausserdem war ich bisher davon ausgegangen das SE immer eine folge von verunreinigten Talgdrüsen sei, aber bei mir wurden keinerlei verunreinigungen gefunden, (obwohl der arzt meinte das wäre daher), was stimmt denn da ? woher kommt das SE denn ?
von pilzen ?
baracus_
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2011, 18:49

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon Stef72 » 29.02.2012, 21:46

Hi,

ich war heute in der Hautklinik und der Arzt sagte mir dass ich vermutlich SE habe. Er sagte dass es eine Pilzform sei die jeder Mensch mit sich trägt und bei manchen sich halt zum Ekzem bildet. Daher hat er mir neben Metrogel auch Sebiprox, Batrafen und zum Einnehmen Itraconazol 100mg verschrieben, also fast ausschliesslich etwas gegen Pilz. Aktuell hat es mich ziemlich stark im Gesicht erwischt.

Von H&S und generell Antishuppenshampoos wurde mir schon von mehreren Hautärzten abgeraten und auf Babyshampoos verwiesen. Ich habe gute Erfahrung gemacht mit Loreal Kerastase Bain Riche Dermo Calm. Das nehme ich schon seit Jahren und habe keine grossen Probleme mit der Kopfhaut.
Stef72
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.02.2012, 21:33

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon baracus_ » 01.03.2012, 01:31

danke für die hinweise , werde die produkte mir mal zulegen wohl.

beim shampoo bin ich mir nach wie vor nicht sicher, vielleicht kann man das im endeffekt wirklich nicht generalisieren und es wirkt bei einigen und bei anderen ist die kritik angebracht?! weil hier ja sehr viele drauf schwören das es ihnen gegens ekzem hilft , und wie gesagt bei mir ist es ZUR ZEIT halt auch moderat , aber obs nun am h+s shampoo liegt ? weiss man halt auch nicht.
baracus_
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2011, 18:49

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon Elze » 04.03.2012, 06:45

Also wenn man hier im Forum einiges durchliest, so kommt man zum Schluss das es Methoden und Mittelchen gibt die bei einigen usern wirken und bei anderen nicht.
Man muß also selbst probieren und testen was gut für einem ist. Anregungen und verschiedenste Präparate werden hier ja genug vorgestellt.

Wenn H&S bei dir zu einer Verbesserung führt würde ich es auch verwenden, zwischenzeitlich kannst du es ja absetzen und was anderes probieren, man merkt dann meist ja recht schnell was gut für einen ist.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon baracus_ » 07.03.2012, 19:02

richtig, nur der knackpunkt bei den as shampoos ist, das diese ANGEBLICH laut kosmetiker und anderen halt nach langfristiger anwendung ihrerseits ekzeme auslösen. dh die möglichkeit ist zumindest da das es zwar jetzt kurzfristig hilft aber auf lange sicht eben seinerseits wieder durch zu dolles austrocknen ekzeme weckt.
deswegen war ich da jetzt unsicher geworden.
baracus_
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2011, 18:49

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon tomtim » 17.05.2012, 00:27

Na das ist banal. Ja, Shampoos können Kontaktekzeme auslösen und H&S ist sicher nicht das harmloseste. Ob sie austrocknen, ist von Person zu Person verschieden. Wenn dir also H&S jetzt hilft und dann langfristig irgendwann nicht mehr, dann setzt du es eben ab. Zudem sehen solche Ekzeme meist anders aus als Seborrhosis, du weisst dann, woran du bist. Wenn du andererseits was besseres, sanfteres findest, was dir hilft, dann nimm natürlich das. Etwa was mit Klettwurzel, Wacholder oder Birke und milderen Tensiden.
Haare: Head & Shoulders mild - Mandel
Erfolg: mäßig aber stabil
Gesicht: Apfelessig mit Pads auftragen, drauflassen
Erfolg: durchschlagend, trotz Pausen kaum Symptome
Körper: (Apfel)essig
Erfolg: Anwendung eingestellt, keine Symptome mehr
tomtim
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2010, 18:26
Wohnort: BRD

Re: ausreinigung + head & shoulders doch nicht ?

Beitragvon cute rodent » 11.06.2012, 17:06

Statt H&S würde ich gerne das Garnier Neril Schampoo empfehlen. Kostet ungefähr genauso viel, und enthält ebenfalls Zinkpyrithon (und zusätzlich Caprylsäure) als Wirkstoff, dafür aber keine Sillikone. Seit dem ich es benutze, macht mein Kopf mir kaum noch Probleme.
cute rodent
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2011, 03:02


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste