African Black Soap

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

African Black Soap

Beitragvon ponk » 31.03.2013, 23:03

Hallo,

Ich habe hier einige Zeit als Gast mitgelesen, unter anderem Apfelessig probiert. Damit habe ich aufgehört weil das Ergebnis nicht zufriedenstellend war und außerdem hatte ich das Gefühl, dass der Geruch vom Apfelessig nie ganz weg ging.
Dann bin ich auf "African Black Soap" gestoßen. Eine traditionelle Seife, die in manchen afrikanischen Ländern per Hand hergestellt wird und keine Chemie enthält. Ungefähr so sieht sie aus: Bild

Wichtig ist, dass man keinen gepressten, seifenförmigen Block kauft, der meist auch noch schwarz gefärbt ist! Echte "Black Soap" ist braun, weich und krümelt und ist meist in einem getrockneten Palmblatt eingewickelt. Es sind keine Farb- und Konservierungsstoffe und am besten auch keine Duftstoffe vorhanden.

Man reißt ein kleines Stück ab, befeuchtet die Hände, reibt das Stück kurz und schon hat man eine unglaublich große Menge Schaum, mit dem man die betroffenen Stellen einreibt wie eben mit einer normalen Seife. Die Black Soap sollte in einem wiederverschließbaren Beutel aufbewahrt werden, da sie weder austrocknen, noch zu feucht werden soll. Das kleine Stück, dass man abgerissen hat, wird dann natürlich nass, fängt an zu glänzen und wird etwas gummiartig. Das kleine Stück kann man einfach so irgendwo hinlegen und in den nächsten 2-3 Tagen aufbrauchen.

Ich wasche mein Gesicht damit morgens und abends und habe seitdem keinerlei sichtbare Stellen mehr. Selbst hartnäckige Schüppchen, die vorher noch nie richtig weg waren, sind nun verschwunden. Allerdings ist dies keine Heilung, sondern man muss es regelmäßig anwenden. Dafür spart man sich die teuren Waschgele und Peelings damit gleich auch. Die Haut ist nach der Anwendung so sauber, dass sie quietscht.

Seit kurzem wende ich es auch auf der Brust an und es ist schon etwas besser geworden. Im Gesicht hat es bestimmt 3-4 Wochen gedauert bis ich deutlich realisiert habe, dass es wirklich hilft.

In Deutschland ist diese Seife nicht ganz so leicht zu bekommen wie z.B. in den USA, aber wenn man bei Ebay black soap eingibt kommen 3-4 Angebote, die die Seife in der beschriebenen klassischen Form anbieten.

Hier noch ein informatives Video, jedoch mach ich es ohne Zucker (ohne Zucker hat man mehr und flüssigeren Schaum):
https://www.youtube.com/watch?v=KvRl-Sk-kSc

Ich würde mich freuen wenn es einige von euch mal testen und Rückmeldung geben :)
ponk
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 31.03.2013, 22:17

Re: African Black Soap

Beitragvon jesss » 09.04.2013, 12:16

wie ist der Geruch davon ungefähr?
jesss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.04.2013, 11:58

Re: African Black Soap

Beitragvon ponk » 09.04.2013, 17:46

Vielleicht etwas erdig, aber fast geruchslos. Nach dem Abwaschen ist es weg
ponk
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 31.03.2013, 22:17

Re: African Black Soap

Beitragvon marilinda » 26.04.2013, 10:39

Das sieht ja nicht unbedingt ansprechend aus :shock: . Aber wenn es hilft, ist das ja egal. Ist die positive Wirkung denn jetzt immer noch vorhanden? Wenn ja, dann gratuliere ich Dir, dass Du ein Mittel gefunden hast, das Dir hilft. Das ist ja immer ein müheseliger Weg. :)
Benutzeravatar
marilinda
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2013, 22:06

Re: African Black Soap

Beitragvon ponk » 26.04.2013, 12:14

Ich hatte jetzt 2 Wochen lang eine andere Seife im Gesicht probiert, aber dann hatte ich wieder rote Stellen und etwas größere Schuppen. Jetzt, mit der Black soap werden die Schuppen Tag für Tag kleiner, die Haut ist schon jetzt nicht mehr rot. Bald ist wieder alles normal :)
ponk
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 31.03.2013, 22:17


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste