Weiss jemand Bescheid

Deine persönliche SE Geschichte

Weiss jemand Bescheid

Beitragvon VCT » 09.01.2011, 17:27

Bin 41 Jahre alt, weiblich,südländ. Typ und habe schon in jungen Jahren Schuppenprobleme gehabt (kranzförmig), die nach meinen drei Kindern in leichte Neurodermitisprobleme am Haaransatz mündeten, die ich jedoch perfekt mit Kortisoncreme (wenn akut) wegbekomme.
Vor einigen Jahren stellten sich dann schwere Rötungen um die Nasenflügel ein, die dann aber auch - ich meine mit Cortisonsalbe und Wiedereinnahme der Pille komplett verschwanden. Ich war glücklich, meine Haut in Ordnung, bis auf die Tatsache, dass meine Haut sehr trocken ist. Nun bekam ich vor kurzem neben der Nase zwei Flecken, die sich leicht schuppten und die ich weder mit Kortison noch sonstigen Cremen wegbekam. Erst als ich Pilzcreme verwendete verschwanden diese zwei Flächen irgendwann und ich vergass die Angelegenheit.Nun bekam ich vor einigen Wochen wieder fast krustige, leicht rote Stellen hinter den Nasenflügeln und plötzlich spurte ich die beiden Stellen neben der Nase wieder die ich dann zuerst mit Kortison und dann mit Pilzcreme behandelte. Nichts half und die beiden Stellen neben der Nase (die Nasenflügelstellen sind weg) wurden röter,schuppiger und flossen schliesslich ineinander.Als ich eine kleine Hautop beim Hautarzt hatte fragte ich ihn, ob das ein Pilz oder Neurodermitis wäre da meinte er nichts von beiden und dass er mir etwas verschreiben würde. Ich hakte nicht nach, da es eigentlich gerade um meinen kleinen Hauteingriff ging. Er verschrieb mir eine Antibiotikacreme (scheinbar gegen. Roczea) die ich auftrug und die meine Inzwischen sehr auffällige Stelle knallrot färbte u. entzündete. Nachts fühlte es sich an wie eine Läsion. Ich trug wieder andere Cremes auf u. am Samstag Morgen ging ich zu meinen Hausarzt, da ich inzwischen wirklich schlimm aussah. Er meinte,ganz klar, sie haben Herpes, was mich sehr erschrak, da ich auch meine Augen mehrfach gerieben hatte. Mit Herpes hatte ich Gott sei Dank bisher noch keine Erfahrung gemacht. Er verschrieb mir eine Lippencreme u. starke Medikamente, die ich nicht einnahm, da ich nach Auftragen der Creme und abwischen der Creme zum wieder auffrischen der Creme auf den sog. Herpesherd feststellte, dass die Haut knallrot war u. dass ich entweder Bläschen weggewischt hatte oder aber ich nie welche hatte. Nach Einlesen in die Ekzem-Herpes-Materie kam es mir eher komisch vor,dass ich Herpes hatte, obwohl die Ausgangsbedingungen stimmten (Menstruationsbeginn, Klimawechsel)..ich beschloss also die Medikamente nicht einzunehmen. Heute ist nun Sonntag u. ich habe die Herpescreme weitergenommen. Die Haut ist knallrot,leicht schuppig u. es sieht unschön aus. Ich würde mich fast freuen SE zu haben, denn Herpes stelle ich mir noch schlimmer vor. Ich frage mich nun, ob SE sich derart ebenso äussert z.B. eine grosse knallrote Stelle neben der Nase (über Mund) zu haben (wie ein Schmiss, ca. 2 cm lang u. 0,5 cm breit), um die rote Fläche herum Schuppen. Ich werde wieder zum Hautarzt gehen, aber da ich hier auf dem Land lebe ist ein Wechsel des Hautarztes f. mich nicht so einfach. Die Schuppen um die Wunde sind übrigens nicht gelb...die Haut ist aber knallrot, manchmal sieht sie leicht pustelhaft aus. Für einen Vergleich mit Eurer Geschichte wäre ich superdankbar, da ich mich schäme so aus dem Haus zu gehen. Ebenso meine Frage, falls ich wohl SE habe (hoffe, dass das der Hautarzt Morgen feststellen kann, ich glaube, er tippte auf Roczea), kann man diese Stelle einfach mit einem Abdeckstift oder mit Make-up überschminken? Oder wie meistert Ihr die betroffenen Stellen im Alltag? LG
VCT
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2011, 17:04

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron