tigger_blues jetzt auch hier...

Deine persönliche SE Geschichte

tigger_blues jetzt auch hier...

Beitragvon tigger_blues » 15.09.2010, 22:22

Hallo zusammen,

ich nutze gleich mal die Gelegenheit und stelle mich Euch vor. Die Seite selbst habe ich erst gestern entdeckt, da ich im Netz gesurft habe und näheres über SE erfahren wollte. ;)

Bei mir wurde SE mit Anfang 20 diagnostiziert, doch da konnte ich mir das ganze nicht merken. Ausserdem dachte ich damals, dass es eh von alleine wieder weg geht. Mhhh, habe mich geirrt.
Letztes Jahr wurde meine Haut wieder schlimmer. Rote Flecken, trockene Haut, Schuppen, teilweise war es wie Sonnenbrand und ich konnte die Haut quasi abziehen. Zu der Zeit habe ich es auf wirklich alles geschoben: Stress, kein inneres Gleichgewicht und sogar an eine Lebensmittelallergie habe ich gedacht. Alle Kollegen hatten es zwar so gut es ging "übersehen", doch wenn man sich selbst im Spiegel nicht ansehen mag ist das auch blöd...
Irgendwann habe ich mir dann so sehr eine Lebensmittelallergie eingeredet, dass ich aufgehört habe Kaffee und alle koffeinhaltigen Getränke zu trinken. Hat Anfangs geholfen, doch dann wurde es wieder schlimmer.
Im Frühjahr bin ich dann endlich mal zum Hautarzt. Kaum war ich im Besprechungszimmer und wollte gerade mit meiner Theorie der Koffeinallergie loslegen, hat sie mir schon gesagt, dass sie weiß, was ich habe. SE! Herzlichen Glückwunsch. Kommt nicht so oft vor. Gerade mal bei 1-5% der Gesamtbevölkerung und man weiß nicht wirklich, was es auslöst. Na toll. Das war jetzt letztes Jahr.
Ich bin jetzt 29 und habe gute und schlechte Tage. Komischerweise ist Montags immer ein schlechter Tag bei mir. Im Laufe der Woche wird es dann besser. Habe es Montagmorgen immer mit Cortinsonhaltige Salbe oder Creme probiert, wurde zwar besser, doch auf Dauer ist das keine Lösung. Um Alternativen zu finden, habe ich mich im Netz umgeschaut und bin auf die Seite gestoßen. Konnte zwar noch nicht so viel lesen, doch einige interessante Beiträge habe ich schon entdeckt.

Für mich ist es toll Leute hier zu "finden", die das gleiche haben wie ich bzw. denen das gleiche diagnostiziert wurde. Bei meinen Kollegen stoße ich da bloß auf Mißverständnis und glaubt mir, die guten Ratschläge, dass ich doch einfach eine gute Tagescreme wie "Nivea" oder "Bebe" nehmen soll, kann ich nicht mehr hören.

So, falls Ihr irgendwelche Fragen zu meiner Person habt, fragt mich einfach. :)

Jetzt wünsche ich Euch allen einen schönen Abend.

Viele Grüße
tigger_blues
tigger_blues
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.09.2010, 21:57

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste