SE von Jahr zu Jahr schlimmer

Deine persönliche SE Geschichte

SE von Jahr zu Jahr schlimmer

Beitragvon frittenbude » 13.02.2010, 14:32

Hallo Leidensgenossen!
Mein Name ist Klaudia, bin 34 Jahre und ich leide ca 10 Jahre an SE. Bis jetzt hat bei mir nicht wirklich etwas dagegen geholfen. Ich bin davon überzeugt, dass ich machen kann was ich will- das SE kommt und geht wenn ES will. Anfangs waren nur die Nasenflügel betroffen, doch im Laufe der Jahre hat sich das SE über mein gesamtes Gesicht verteilt. Ist es erstmal da, bleibt es mindestens 10 Tage aber heilt auch nicht wirklich vollständig ab, denn der nächste Schub wartet schon. Es geht immer mit einen Jucken der betroffenen Stellen einher worauf ich dann die Uhr stellen kann, dass es am nächsten Tag wieder losgeht. Mein Hautarzt verschrieb mir diverse Salben, Cremes und Mischsalben aber es hilft nichts so wirklich, denn es kommt und geht nach eigener Laune. Meine Lebensqualität ist dermassen eingeschränkt....!
Trockene SE
frittenbude
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2010, 14:15

Re: SE von Jahr zu Jahr schlimmer

Beitragvon jannik » 17.02.2010, 12:47

Liebe Klaudia,

dein Leiden kann ich so gut nachvollziehen!! Ich will gar nicht darüber nachdenken, wie oft ich morgens in den Spiegel schaute und keine Lust auf Verlassen der Wohnung hatte... wieviel ich Geld für die ganzen Cremes und Schampos ausgegeben habe... Und das Ekzem ist so unberechenbar: mal gibt es 1-2 Wochen Ruhe, dann kommt es wieder... nichts hilf so richtig..

Erst vor Kurzem habe ich mich gefreut, dass sich die Gesischtshaut einigermaßen normalisiert hat... Dann half ich gestern beim Umzug wo ich ordendlich ins Schwitzen kam - und heute kam die bittere Bezahlung: das ganze Gescht bedeckt mit roten juckenden Flecken, Juckreiz und Brennen am Kopf und an den Schultern.. Ich traute mich gar nicht aus der Wohnung raus.. Ich sah aus, als ob mir jemand Säure übers Gesicht geschüttet hätte.. Es ist zum Verzfeifeln.. so sieht's seit Jahren schon: von Schub zu Schub, dabei verschwinden die Beschwerden nie vollständig.. sie werden nur besser oder schlimmer...

Mein Tip: versuch viellecht mit Protopic salbe - mir hat sie eigentlich geholfen und ich konnte endlich kortisonhaltige Preparate absetzten (bzw. reduzieren) - die Salbe enthält ein Wirkstoff, der die Immunität der Haut unterdürckt und somit die SE Beschwerden reduziert..

Alles Gute! Jannik
jannik
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2010, 21:25

Re: SE von Jahr zu Jahr schlimmer

Beitragvon Samuel » 26.02.2010, 11:54

Protopic ist ein Mittel gegen Neurodermitis und wirkt dadurch, dass die zu starke Immunreaktion der Haut unterdrückt wird. Seb. Ekzem ist verursacht durch einen Pilz und die Unterdrückung der Bekämpfung wäre natürlich nicht ideal. Entzüdungshemmende Wirkstoffe - wie auch Prtopic und Elidel - führen im Moment zur Besserung, wirken aber nicht direkt gegen Pilze.
Samuel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2010, 23:54

Re: SE von Jahr zu Jahr schlimmer

Beitragvon Kamu » 27.02.2010, 02:30

Hi Klaudia!

Hast du's schonmal mit einem Schampoo versucht? Also nicht nur mit einer Gesichtssalbe?
Ein Arzt hat mir letztens gesagt, dass seborrhoisches Ekzem eigentlich auf der Kopfhaut entsteht - bei den allermeisten Menschen, bleiben die Pilze auch hauptsächlich auf der Kopfhaut und bewirken dort lediglich Schuppen.
Wenn du aber mal z.b. durch Antibiotikum oder durch andere Umstände ein schlechtes Immunsystem hast, kann es auch gut mal passieren, dass sich die Pilze so stark vermehren, dass sie auch haarlose Gesichtsstellen belagern (also auf das Gesicht übergehen) - dadurch entsteht dann bei manchen Menschen (genetisch bedingt) eine Hautreaktion.
Dieser Arzt meinte, dass ich auf keinen Fall nur im Gesicht schmieren soll, weil das im Endeffekt kaum was bringen würde auf Dauer - die Symptome würden schwächer werden, aber im Endeffekt ist das so, als hätte man eine Infektion und würde lokales Antibiotikum verwenden. Man würde damit zwar Bakterien dort abtöten, aber da sich so viele im ganzen Körper befinden, brächte das so gut wie gar nichts - zumindest nichts auf Dauer.
Soll heißen - versuch es mal mit Terzolinschampoo (2x pro Woche im ersten Monat und 1x pro Woche im zweiten Monat) und gleichzeitigem Cremen im Gesicht!
Ein Versuch schadet nie ...
Aber Vorsicht - das Terzolinschampoo ist sehr teuer (ca. 15€ für diese 2 monatige Anwendung).
Und lies dir gleich mal die Packungsbeilage von dem Terzolinschampoo durch - da steht interessantes Zeugs über seborrhoisches Ekzem ;)
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron