Nichts führt zum Erfolg

Deine persönliche SE Geschichte

Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Derto » 05.08.2010, 15:31

Hallo! :)

Wird Zeit, dass ich mich mal wieder hier melde. Ich geh nochmal kurz alle Therapien durch, die ich bis jetzt probiert habe.

Diagnose: seborrhoisches Ekzem an den Nasenflügen und zwischen Mund und Kinn. Stellen sind gerötet und mit weißlichen Schuppen bedeckt, zudem zeigt sich die Haut an den erkrankten Stellen minimal bräunlich (ist aber fast nicht zu sehen). Außerdem seit Jahren hartnäckige Mundwinkelrhagaden/Mundwinkeleinrisse (Perleche), wahrscheinlich durch das SE beeinflusst. Ein Abstrich der betroffenen Zonen brachte keinen Hinweis auf eine Pilzinfektion. Der Arzt meinte, dass es sich wahrscheinlich ist es eine Mischinfektion. Ich bin 27 Jahre alt.


Haut ist in der T-Zone stark fettend, auf den Wangen sehr trocken, auf der Kopfhaut zeigen sich hin und wieder leicht Schuppen. Immer wieder Pickel und Entzündungen im ganzen Gesicht. Leicht reizbare Haut.


1) Terzolin:
Schuppen verschwinden dadurch vorübergehend, aber die Haut wird röter und des bilden sich kleine Pickel in den behandelten Bereichen.

2) Batrafen: Ähnlich wie Terzolin.

3) Mischung aus Antimykotikum, antibakteriellen Wirkstoff und Kortison: Ebenfalls keine deutliche Besserung, nur die Schuppen verschwinden dadurch. Nur dem Absetzten ist es etwas schlimmer geworden.

4) Fucidine Creme: Leicht Besserung, aber ebenfalls kaum Wirkung.

5) Linola Fett Creme: Linderung des Juckens, nach längerer Anwendung bilden sich kleine Pickel. SE unbeeinflusst, bei den Mundwinkeln leicht Besserung. Hat auf die Schuppung kaum Einfluss.


Vor kurzem habe ich mal versucht die Haut komplett in Frieden zu lassen (nicht Waschen für 4 Tage), was aber das Ekzem deutlich verschlimmert hat.

Bin total verzweifelt, zum Hautarzt will ich nicht mehr, da er mich nur böse angucken wird und sagen wird, dass er nicht mehr weiter weiß.

Gibt es noch irgendwas, was ich tun kann?
Derto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2010, 21:50

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon stef82 » 05.08.2010, 16:38

Apfelessig oder Teebaumöl.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon everpain » 09.08.2010, 14:54

Hi derto!

Wie siehts aus mit heißem Wasser waschen, vielleicht kombniert mit Balea Waschgel ausm dm?
wie siehts aus mit Salz, manche schwören doch auf das tote Meersalz und Murnauers Lotion?

Ich würde an deiner Stelle nochmal einfache Hausmittel oder ph-neutrale sachen ausprobieren.
Die Einrisse an der Lippe hatt ich auch. Allerdings immer nur im Winter.
Im Sommer bekomm ich die nie.
Falls die Einrisse akut sind unbedingt mit antisepticum behandeln.
Is des beste was man machen kann. Am Besten gleich nach der Blutung.

Gruß

everpain
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon seven » 13.08.2010, 06:11

Atopiclair oder Dersura natürlich...
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Fix-It » 13.08.2010, 19:47

Nimmst Du Terzolin als Creme oder als Shampoo ? Ich nehme das Shampoo ungefaehr 2-3 mal die Woche und schmiere mir den Schaum ins Gesicht und auf die SE Stellen...lasse es ca. 5-6 Minuten einwirken....Schuppen sind weg...Roetung auf jeden Fall besser...mit der Terzolin Creme hatte das so bei mir nicht funktioniert...
Fix-It
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2010, 19:43

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Derto » 28.08.2010, 10:59

@Fix-it

Ich benutze die Creme. Die Schuppen gehen dadurch schon weg, aber die Rötung bleibt. Ist das Shampoo fürs Gesicht nicht stark austrocknend? Wo oft benutzt du das Shampoo?

@everpain

Nein, die Risse sind nicht akut. Es sind richtige Falten an den Mundwinkeln, die infiziert sind. Diese Mundfalten sind dann natürlich ein idealer Platz für Pilze und Bakterien. Darum heilt es wohl so schlecht ab. Schlag mich schon 2 Jahre damit herum, aber bis jetzt hat kaum was Besserung gebracht. Auch Kortison nicht.

Warmes Wasser mit Salz muss ich mal probieren, allerdings bin ich vorsichtig mit dem Waschen. Hab zwar eine sehr fettige Haut, die leider aber nach dem Waschen sehr spannt. Cremen tue ich nicht mehr, da ich davon Rötungen und Pickel bekomme.
Derto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2010, 21:50

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon everpain » 28.08.2010, 11:42

@derto:

An den stark fettenden Hautpartien ist Nichtwaschen das Schlechteste was man machen kann.
Also immer schön mit wasser waschen und dann an die frische luft.
Ansonsten habe ich alles genannt, was ich machen würde...
Natürlich auch in die Sonne gehen und mal ins Solebad oder so...
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Derto » 12.09.2010, 11:10

Hallo zusammen!

Folgendes habe ich die letzten Tage probiert:

2x mal am Tag die betroffenen Stellen waschen + 2x in der Woche mit Terzolin Shampoo die Haare waschen und auf die betroffenen Stellen den Schaum auftragen.
Mittlerweile muss ich sagen, dass gerade der Schaum des Terzolinshampoos wirklich gut hilft. Juckreiz, Schuppen gehen sofort nach der Behandlung weg, die Rötung nimmt leicht ab. Mit der Terzolincreme hatte ich immer das Gefühl, dass die Stellen noch schmieriger/fettiger werden und die Rötung zunimmt. Vielleicht vertrage ich ja einen Inhaltsstoff der Creme nicht.

Danke an Fix-it für den Tipp!!!

Nur meine Mundwinkel sind noch ziemlich unbeeindruckt. :evil:

Demnächst werd ich mir mal Meersalz holen. Bekommt man das in er Apotheke, welche Marke sollte ich nehmen?
Derto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2010, 21:50

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon everpain » 12.09.2010, 11:57

@derto:

Totes Meersalz gibts beim Aldi zum beispiel. Dann gibts eben in jeder Drogerie
Murnauers Meersalz Shampoo und Lotion. Das kostet natürlich so um die 2-3 Euro.

Kannst ja auch mal mit dem Apfelessig versuchen. Den bekommt man im Reformhaus.
In letzter Zeit haben ja im Forum einige ziemliche Erfolge damit erzielt.
Hauptsache is nur, dass man bei einer Therapie so mindestens 2-3 Wochen bleibt,
ansonsten kann man nicht genau sagen, ob die Therapie angeschlagen hat.
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Derto » 17.09.2010, 16:04

Wie sieht der Waschvorgang mit Salz genau aus? In warmes Wasser geben und dann die betroffenen stellen abtupfen? Oder auch einwirken lassen? 8-)
Derto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2010, 21:50

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Kathrin » 09.10.2010, 21:52

Hallo,
darf ich Fragen,welcher Schaum gemeint ist ?
Kathrin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.10.2010, 21:00

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Derto » 11.10.2010, 14:13

Der Schaum vom Terzolin Shampoo ist gemeint. Aber nicht zu oft verwenden, der trocknet ziemlich aus.

Heute wurde bei mir nochmal ein Abstrich der SE Zonen im Gesicht gemacht. Aber wieder einmal kein Hinweis auf einen Pilz?? Wie kann das eigentlich sein??
Derto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2010, 21:50

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Peter » 02.12.2010, 15:15

Hallo,
ich bin neu hier und habe meine Geschichte eingetippt. Schau doch mal unter meinem Psydonym "Peter" in der Rubrik "Betroffene stellen sich vor": "Zig Jahre Erfahrung und Diadermine ..." Habe tatsächlich Jahrzehnte Erfahrung und das versucht dort darzustellen. Es ist zwar ernüchternd, aber Hautärzte und Universitätskliniken haben mir bisher leider nicht geholfen. Geholfen hat ein Zufallsfund über lange Zeit.

Jetzt habe ich noch einen Beitrag geschrieben über eine nachhaltige Behandlung. Lies das bitte auch einmal. Da sind Gedanken dargelegt, die helfen können, das Problem zu verstehen. Das ist meist die Hälfte der Lösung.

Beim Schampoo suche ich auch noch etwas Optimales. Das Problem ist, dass die einigermaßen wirksamen Schampoos sehr austrocknen, was dann zu Folgeproblemen führt, da die trockene Haut in der Oberfläche rau wird und sich in der Folge Schuppen bilden und Keime ideal einnisten können. Die führen dann zu Entzündungen und zu Rötungen. Die Rötungen sind Entzündungen und immer eine Folge von Keimen. Deshalb hilft desinfizieren, was aber auch austrocknet. Also immer gleichzeitig etwas gegen die Austrocknung tun.

Was ich probiert habe, ist ein wirksames Schampoo zu nehmen und dass in der Hand mit etwa 30% einer Creme zusammen auf den Kopf zu geben. Ich habe sehr gute Erfahrung mit Diadermine Body Perfekt Hydra Straff Lift +H2O Körper Lotion 500ml ca. 7€. Der Schaum aus einem solchen Gemisch entwickelt sich sehr fein und gut und man wirkt mit dem Waschen dem Austrocknen sofort entgegen. Man muss keine Angst vor fettigen Haaren dabei haben.

Viel Erfolg! Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Grüße
Peter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.11.2010, 20:39

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon manucho » 06.02.2011, 02:41

HALLO ;
habe schon seit zehn Jahren Seb. Ekz. Mit Schuppen auf dem Kopf und juckende Kopfhaut.
Wenn es ganz schlimm ist wandert dieses verdammte Ekzem bis in die Ohren und hinzu Brennt die Gesichtshaut sehr stark. Gerissene Mundwinkeln die sehr schmerzhaft sind und Pickeln die sich oft entzünden und am liebsten nisten die sich an den Kanten der Nasenflügeln ein.

Irgend wo hatte ich gelesen, das wen ein Mittel gegen dieses Problem wirken sollte, dan sollte man auch in Mitteln investieren (leider).

Ich habe damals über ein Produkt gelesen, der meine Neugier geweckt hatte.


Seit circa 1 ½ Jahren habe ich das Problem recht gut unter Kontrolle bekommen.und zwar mit zwei Produkten vom hause: Ducray Kelual.

1. Der eine ist Kelual DS bei Sebhorroisches Ekzem und ist eine Gesichtscreme.
2. Der andere heißt auch Kelual DS bei Sebhorroisches Ekzem und ist ein Shampoo

nach einer Woche waren meine Mundwinkeln nicht mehr eingerissen und die Gesichtshaut vollkommen beruhigt, keine Pickeln, kein jucken usw. beim Shampoo dauert es etwas länger 2-3 Wochen bis man eine Besserung erfährt doch ich würde es heute wieder so machen obwohl die preise nicht so billig sind jeder Artikel um die 12€, aber das Zeug hilft und naja ergiebig ist es auch.

Das Produkt Ducray Kelual bekommt man in Apotheken.

Viel Erfolg!

manu
manucho
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.02.2011, 01:31

Re: Nichts führt zum Erfolg

Beitragvon Dingo » 09.02.2011, 02:32

Bei mir hat Kelual DS leider gar nichts gebracht... naja ein Versuch ist es sicher wert.
Dingo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2010, 22:27


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast