my story und ich hab keine ahnung ..

Deine persönliche SE Geschichte

my story und ich hab keine ahnung ..

Beitragvon deadlef » 23.11.2013, 09:53

Hi erstmal,

also ich bin 29Jahre habe mich vor 2 Jahren immer gewundert wieso ich so flecken um die Nase bekomme. Früher hatte ich es nie, es kam aufeinmal. Etliche cremes draufgeschmiert. Irgendwann wurde die Fläche immer grösser das ich mich fast geschämt habe und wenn ich mit jemanden reden musste immer irgendwie mit den Händen versucht hab es zu verdecken.

Irgendwann wusste ich nicht weiter also besuchte ich Hautarzt nO.1 . Dieser sagte mir es wäre Rosacea. Ich erstmal informiert und natürlich geschockt da ich überall gelesen habe das es nicht heilbar ist. Somit ich die roten Stelllen für immer haben werde.

Er verschrieb mir eine Creme glaub Antiobiotyka die in der Apotheke zusammmen gemischt wurde.
Durch die Salbe wurde es leider noch schlimmer also hab ich es sein lassen. Ich hab mich abgefunden, dann aber wurde die Rötung immmer heftiger, die haut total trocken, Risse bildeten sich und es fühlte sich an als wenn jemand dauernd an der Haut rumziehen würde. Sie war richtig gespannt. Einmal mit dem Finger auf die Stelllen und schon hatte man ein paar Hautstückchen in der Hand.

Ok, muss was tun, also neuen Hautarzt aufgesucht, dieser erkannte sofort das es SE ist und der erste daneben lag. Er erkannte es sofort aufgrund der Gesichtbildes. Flecken um die Nasenflügel, an Augenbrauen. Dann fragte er mich ob ich am Ohr auch trockene Haut oä. hätte, da fiel mir ein ahh das hängt damit zusammen das hinterm Ohr es abundzu juckt und die haut total getrocknet ist.

Ok nichts desto trotz erst die Hoffnung gehabt, kein Rosacea, aber als er dann auch sagte das ist vererbt ist und quasi immer im Körper bleibt dacht ich nur na toll.

Er verschrieb mir Alfansol Salbe (kortison) um die Wunden zu heilen, sprich die Risse und mega Rötungen. Nach 2 Tagen spürbar verbesserung gehabt, dannach sollte ich weiter mit Batrafen Gel behandeln. Ok gemacht und bin jetzt seid 2 Wochen täglich am schmieren. Die Haut ist wieder geschmeidig wie früher(man wat hab ich das vermisst ohne diese spröde haut rumzulaufen).

Ich bin nun guter Hoffnung das ich es wegbekomme zumindest das die Flecken weg sind, das Ekzem bleibt ja anscheinend immer da. Aufgefallen ist mir auch das ich es extrem im Winter habe. Im Sommer ist mir aufgefallen, wo ich aber noch nix behandelt habe und in der Sonne sonnen war, das quasi das Gesicht mega rot war und man quasi alle Stellen sieht wo der Ekzem wohl die Haut befallen hat. Ich dachte erst ein Sonnenbrand, aber das war wohl nicht so. Nun ja hoffe ich jetzt mal das ich nach 2 Wochen dann auch die leichte Rötungen aus dem Gesicht kriege.

Ich weiss jetzt auch nicht ob leichte Rötungen immer bleiben oder diese komplett verschwinden? Wenn ja und einer erfahrung hat bitte ich um Hilfe. Muss die Rötung komplett weg sein? Oder kann man nur quasi den extremfall behandeln? Denn Stören tut es trotzdem noch gerade wenn man sich rasiert hat. Ich habe auch schon 5 Monate auf Alkohol verzichtet, da ich vermutetet das könnte daran liegen, weil die Rötungen nach einer Party immer extrem war. Hat aber nix gebracht.

Mir ist auch aufgefallen, dass wenn ich mich rasiere, ich irgendwie dann immer neue Stellen bekomme. Ich dachte erst ja das wird die Reizung vom rasieren sein. Als ich aber nach 2 Wochen immer noch am Kinn den roten Fleck gesehen habe wusste ich auch nicht weiter. Ist mein ganzes Gesicht befallen? Warum bleibt der Fleck da. Das gleiche hatte ich an den Kotletten auch, rasiert und dann ein kleiner Fleck, wohl zu sehr gereizt, aber er blieb und es bildete sich das SE. Total komisch.

Ich neige generell zu sehr trockener Haut. Das hab ich beim Haar schon vor 10Jahren festgestellt als ich schuppige Haut hatte und diese juckte wie sau. Nach intensiven suchen nach dem passendem Mittel bin ich die Plage endlich los und überhaupt keine Probleme mehr. Mit Head and Shoulders wird jeden Tag das Haar gewaschen. Als seife nutze ich PH Neutrale Seife ausm Aldi für 1€.

Ich hau mir sonst auch keine spezial Lösungen ins Gesicht auch nicht nach dem rasieren.

Ich habe auch schon öfters versucht mal keine fetthaltigen Produkte zu essen, alkoholverzicht, dann mal ohne Milchprodukte, aber nix hat geholfen.

Was ich jetzt noch gerne wissen wollte ist, worauf kann man noch achten?
Verschwindet die Rötung, nachdem ich die Behandlung vollendet habe, komplett? Also auch keine leichten roten Flecken mehr? Man kann quasi noch die Rötung sehen wo ich vor paar Wochen noch die starken Hautreizungen hatte nur halt als ganz schwach. Aber nach dem rasieren erkennt man komplett die betroffene Hautstellen.

Wie lange dauert es, wenn die Seuche wieder ausbricht. Ich meine mache ich 6 Wochen ne Salbenbehandlung und dann höre ich auf und nach 1 Woche kommt alles wieder raus, dann war ja alles für die Katz. Oder bleibt der Ekzem im Körper und ruht sich aus, quasi wie als wenn man Lippenherpes hat. Es geht weg man hat ihn aber immer da.

Oder kann mir einer Hoffnung machen wie man es komplett ausm Körper bekommt? Ist das ansteckend, wenn meine Freundin ihre Haut an die Stellen kommt?

Naja ich denke mal ich werde weiter berichten. Ich hoffe paar Tipps geben zu können. Vielleicht kann mir ja einer helfen, dann muss ich nicht wieder 3 Monate auf ein Termin warten nur um zu wissen, ob die Rötung komplett in den Tiefschlaf geht oder es normal ist das noch leichte rote umrisse zusehen sind. Ich denke mir halt jetzt, die Rltungen sind noch leicht weil es bei mir schon ne extreme Hautverletzung war.

Sonst noch gutes schaffen.
deadlef
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2013, 09:00

Re: my story und ich hab keine ahnung ..

Beitragvon narayan » 29.12.2013, 12:57

Erst mal herzlich willkommen. Ich selbst bin auch ganz neu hier. Deine Leidensgeschichte ist mir jedoch sehr bekannt. Gerade dieses von einem Hautarzt zum nächsten Laufen. Bei mir hat es vier verschiedene Ärzte gebraucht bis ich dir richtige Diagnose bekam.

Zu deiner Frage mit den roten Stellen. Ich weiß jetzt nicht, wie sich das SE allgemein verhält. Bei mir war es jedenfalls so:

Lange Zeit hatte ich die typischen roten Flecken auf dem Kopf. Bei mir konkret am Hinterkopf jeweils auf einer Seite ca. 5 - 10 Zentimeter groß. Diese Flecken sind mittlerweile wieder weg gegangen.

Dann hatte ich lange Zeit sehr viel SChuppenbildung unter dem Kinnbart. Ist mittlerweile auch weg.

Die roten Flecken im Gesicht sind meiner Meinung nach dauerhaft zu sehen. Also eine leichte Rötung der Haut scheint immer zu bleiben. Mich persönlich stört das aber nicht, weil alles besser ist als in der Phase in der das SE so richtig aufblüht.

Noch ein Tipp meiner seits. Die Ärzte wissen zu großen Teilen nicht wirklich wie damit umzugehen ist. Ich habe für meinen Teil selbst die beste Behandlung gefunden. Ich komme mittlerweile lange Zeit (ca. 2 Wochen) ohne irgendwelche Cremes aus. Nur täglich mit dem Waschlappen sauber und gründlich alle Schuppen entfernen. Keine Seife, keine Cremes. Nur wenn die Haut so richtig spannt, trage ich Feuchtigkeitscreme (Sebamed) auf. Das bekomme ich aber meist auch mit einem stärkeren Ausschlag quittiert.

In meinem Fall blüht das SE so etwa einmal im Monat so richtig auf. Bis es wieder erträglich ist vergeht in der Regel etwa eine Woche.

Eine Heilung scheint es tatsächlich nicht zu geben. Jedoch scheint es so, dass dennoch einige Leute wieder frei von dieser Last sind. Lies einfach mal hier im Forum ein bisschen rum. Da gibt es interessante Ideen, Ansätze und Erfahrungsberichte.

Viele Grüße und viel Erfolg,
Alex
narayan
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.12.2013, 12:16


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste