Moin Moin

Deine persönliche SE Geschichte

Moin Moin

Beitragvon dohamu » 05.08.2008, 22:36

Hallo zusammen,
mal ne kurze Vorstellung.
Bin 39 Jahre, m und komme aus München, habe seit 8 Jahren mein SE.
Nach diversen Versuchen mit Shampoos und Cremes hat eigentlich nur das Minor von Wolff geholfen.
Meine Leberwerte wurden dabei noch besser und nicht schlechter, wie auf der Packungsbeilage beschrieben.
Nun habe ich die dritte Runde in 5 Jahren mit diesem Medi und der Körper scheint sich dran zu gewöhnen.
Nach dem 3 Tag der Medi-Einnahme tritt eine deutliche Besserung ein, die aber nach 16 Wochen, davon nehme ich die Tabl. 8 Wochen,
auch schnell wieder abnimmt.
Habe das SE nur auf der Kopfhaut und irgendwie mit vielen kleinen Pickeln zu kämpfen.
2 mal im Jahr wache ich morgens auf und fühle mich wie skalpiert, habe dann einen 3cm breiten Krustenstreifen von Ohr zu Ohr
und richtige blühende Pickel im Nacken beim Haaransatz.
Bei dem Erscheiningsbild scheue ich mich natürlich davor, eine 3mm Frisur zu tragen, dann würde ja mehr Luft drankommen?!
Werde mal versuchen die Ernährung umzustellen, denn ich denke mir, da kommt was von innen raus, also stimmt im inneren etwas nicht.
Leider stößt man als Kassenpatient, in der Schulmedizin schnell an seine Grenzen.

Angefangen hat das ganze vor 8 Jahren, als zu Ehezeiten der Wunsch aufkam ein Haus zu bauen.
Vor 4 Jahren dann tatsächlich Haus gebaut. Vor 3 Jahren großer Streß mit psychisch kranker Frau.
Als Folge dann die Scheidung & Haus verkauft.
Vor 1,5 Jahren ist dann meine Freundin an Krebs gestorben, 6 Monate später Ihr Vater.
Mein eigener Vater ist auch an Krebs erkrankt.

Ich denke, das da genug passiert ist.

Wäre sehr dankbar für alternative Tipps auch aus der chinesischen Ecke, bzw. Akkupunktur, o.ä.

Leider ist dieses Forum nicht so stark frequentiert, wie das www.krebs-kompass.org/forum.
Hoffe aber doch auf einige nützliche Tipps.

Hat jemand Erfahrungen mit Apfelessig als Behandlungsmethode gemacht ?

Gruß dohamu
dohamu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2008, 21:16

Moin Moin

Beitragvon aschon » 06.08.2008, 14:16

Hallo Dohamu!

Herzlich willkommen im Forum!

Nach dem geschriebenen, bzw. durchlebten zu Urteilen, denke ich, das SE bei Dir hauptsächlich vom Stress kommt.
Hast Du denn die 100% Gewissheit, dass es auch SE ist? Pickel und SE passen meiner Meinung nach nicht zusammen, bzw. hab ich so jetzt noch nie gehört.

Was auf jeden Fall einen Versuch wert ist, ist ein Besuch beim Heilpraktiker. Als ich das letzte mal eine schweren SE Ausbruch hatte, hat mir der Heilpraktier wunderbar geholfen und seitdem geh ich immer mal wieder hin, wenn ich das Gefühl habe, dass es wieder schlimmer wird.

Apfelessig wird auch konntrovers diskutiert. Bei den einen hilft es, bei den anderen wird es noch schlimmer. Ich denke, da hilft nur ausprobieren, so wie auch bei den manchen die eine Salbe hilft, bei den anderen aber dieselbe Salbe nichts ausrichtet, bzw. die Symptome noch verschlimmert.

Gruß,
Alex
Benutzeravatar
aschon
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 136
Registriert: 18.03.2007, 18:35
Wohnort: Sulz a.N.

Moin Moin

Beitragvon Luna » 06.08.2008, 18:38

Was hat denn der Heilpraktiker bei dir gemacht, dass es besser wurde?
Homöopathisch, Darmsanierung?
Lg Luna
Luna
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.07.2008, 11:57

Moin Moin

Beitragvon aschon » 08.08.2008, 10:23

Hallo Luna,

der Heilpraktiker hat bei mir ne Laserakupunktur gemacht und ein Mittel zur Darmsanierung gegeben.
Den Namen weiss ich jetzt grad nicht mehr, müsste ich zuhause schauen. War aus dem Reformhaus.
Heute abend hab ich wieder nen Termin, da es in letzter Zeit ein paar Tage gut ist, und die Flecken dann wiederkommen. Mal gucken, was er rausbekommt.

Gruß,
Alex
Benutzeravatar
aschon
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 136
Registriert: 18.03.2007, 18:35
Wohnort: Sulz a.N.


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste