Meine Leidensgeschichte mit erst 25 Jahren!!!

Deine persönliche SE Geschichte

Meine Leidensgeschichte mit erst 25 Jahren!!!

Beitragvon Christian » 13.04.2010, 00:30

Hallo,

erstmal möchte ich kurz was zu meiner Person sagen:
Ich bin 25Jahre alt und habe nun seit ca. 4 Jahren Probleme mit meiner Gesichtshaut. Mal angefangen vom Ursprung vor 4 Jahren, muss ich mir wohl eingestehen das Stress in meiner damaligen Beziehung und eine frühe Vaterrolle dieses Hautproblem hervorgerufen hat.

Ich habe heute sehr kurze Haare....Schuppen habe ich so gut wie keine, was die Kopfhaut angeht, wasche seit langer Zeit mit H&S.
Meine Gesichtshaut ist allerdings sehr trocken und schuppig. Rötungen auf der Wange bis hin zur Schläfe, Stirnmitte und Ansätze der Augenbrauen sowie rote Flecken am Kinn bei 3Tage Bart. Manchmal so Hochrot als hätte ich einen starken Sonnenbrand.

Zur Ärztegeschichte: Mein erster Hautarzt damals war Felsenfest von einer Rosacea überzeugt, verschrieb mir Fucicort und Mynocyclin in Tablettenform über 14tg Einnahme-Zeit. Fucicort musste ich nach 3 Tagen absetzten da meine Haut nur mit Brennen reagierte. Der Tabletten Stoß ließ Eiterpickel an Nasenflügel entstehen was sich dann aber beruhigte. Nach Ende der Tablettenkur ca. 1Woche Sorgenfrei gewesen, danach wieder Akuter Schub. Ein weitere Hautarzt verschrieb von Metrocreme und Dermatop wie Vobaderm so ziemlich alles, kam von Rosacea auch mal auf Periorale Dermatitis, natürlich auch wieder die Tablettenkur Mynocyclin verschrieben....immer das gleiche Schauspiel. 1-2Wochen Sorgenfrei....folglich dann noch schlimmerer Schub.Nach dann dem 3ten Wechsel des Hautarztes wurde sich mehr auf eine Pilzabtötung spezialisiert....Batrafenlösung zum tupfen und bei Bedarf Vobaderm+Dermatop. Nach einem wieder schrecklich extremen Schub suchte ich unsere Hautklinik auf, ein Prof. sagte sofort, SE.
Mittlerweile habe ich im Rhytmus von 1 - 1,5 Wochen Schübe die erst mit Schuppen beginnen, an Nasenflügel, Kinn Stirn und Schläfe sowie Augenbrauen ansätze. Nach ca. 2Tagen dann wird die Haut stark Rot, fühlt sich trocken so wie nach einem Sonnenbad an wenn man sich nicht eingecremt danach. Egal ob ich mit Dermatop Creme oder es einfach so lasse.....bis zum abklingen vergehen wieder 3 Tage....dann geht die Rötung fast ohne Rückstand zurück und der Schub geht wieder los.
An Pflege nehme ich nichts....nur klares Wasser und Creme wenn ich keinen Schub habe mit LipoCreme von PelCare ph wert 4,5-5,5 (ohne Parfum und Konsevierungst.)

Im Moment weiß ich nicht mehr weiter......nur das mich das wirklich sehr sehr einschränkt, grade in meinen jungen Jahren. Manchmal traue ich mich gar nicht vor die Tür und schäme mich wenn ich im Laden mit Kunden verkehren muss.Vielleicht habt Ihr Tipps und Anregungen oder Ideen welchen Weg ich gehen muss um Linderung zu erhalten.

Danke für eure Zeit
Christian
Christian
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.04.2010, 00:02

Re: Meine Leidensgeschichte mit erst 25 Jahren!!!

Beitragvon jan_23 » 14.04.2010, 00:58

Hey,

ohne Bilder ist das immer schwer zu beurteilen. Gerade wenn man n bisschen Erfahrung mit unterschiedlichen Hautkonditionen hat, weiß man wie sehr die richtige Behandlung vom Hauttyp/-zustand determiniert wird.

Hast du generell (also an den nicht vom Ekzem betroffenen Stellen eher trockene oder fettige Haut), trockene oder fettige Schuppung? Welche Faktoren beeinflussen die Erscheinungen etc.

Im Moment weiß ich nicht mehr weiter......nur das mich das wirklich sehr sehr einschränkt, grade in meinen jungen Jahren. Manchmal traue ich mich gar nicht vor die Tür und schäme mich wenn ich im Laden mit Kunden verkehren muss.Vielleicht habt Ihr Tipps und Anregungen oder Ideen welchen Weg ich gehen muss um Linderung zu erhalten.


Das kennt jeder von uns in unterschiedlicher Ausprägung. Ein schwacher Trost mag dir sein, dass Du deine Hautprobleme selektiver und anders wahrnimmst als Dein Umfeld. Aber was rede ich....? Ich kenne das Gefühl an manchen Tagen auch gut. Wenn es psychisch zu belastend wird, "rette" dich kurzfristig mit nem Kortikoid.

Gruß
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Meine Leidensgeschichte mit erst 25 Jahren!!!

Beitragvon Samuel » 14.04.2010, 21:17

Hallo,
wenn der Professor der Hautklinik eindeutig SE diagnostizert hat, versuch es doch mit Terzolin oder Nizoral Creme.Wenn das nach vorsichtiger Gesichtsreinigung intensiv morgens und abends einmassiert wird, wird es nach längerer Zeit zunächst weg sein. Dann vorsorglich immer mal wieder nachcremen.
Samuel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2010, 23:54


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron