jojo

Deine persönliche SE Geschichte

jojo

Beitragvon JoJo » 05.03.2008, 00:45

seid gegruesst allesammt, ich heisse joachim, 48 jahre alt und seit 6 monaten mit SE dabei. gott sei dank bisher nur in relativ leichter form im gesicht, kein befall von kopfhaut, brust oder rueckenbereichen. 2 wochen cortisonsalbe, dann ketoconazol brachten SE weitgehend zum verschwinden. laut arzt nicht heilbar, von innen kommend. die diagnose und das aussehen waren ernüchternd und gleichzeitig ein wendepunkt. als wein und bierfan viel zu oft am limit, mit allen speisensünden per du, viel zu viel arbeit und schlaf? ein fremdwort im nebel des zigarettenrauches.........ich lernte vernünftige ernährung, ersetzte bier durch alkoholfreies, wein nur noch zu besonderen anlässen, rauche fast nicht mehr. die arbeit habe ich reduziert, kaum noch bereitschaftsdienste etc. ruhe rückte in den vordergrund, autogenes training habe ich erlernt, nebenbei sinkt das gewicht langsam aber beständig und ich fühle mich so gut wie lange nicht mehr. googeln nach SE gab ich schnell auf, wichtiger erscheint mir viel über die haut und deren pflege zu wissen. wenig schweisstreibende aktivitäten, vernünftige kleidung, zuhause eher "oben ohne", viel wind und wetter, zweimal die woche kurz vor den gesichtsbräuner. die salbe mit ketoconazol benutze ich noch zweimal die woche, ansonsten abwechselnd mehere normale cremes. herausragend ist hier bei mir die "urea" 10% creme aus dem discount mit dem gelb/roten buchstaben - sie hat das ärztliche medikament fast verdrängt. SE ist natürlich noch da, seit der ersten behandlung jedoch nur noch mit leichten und kaum auffallenden schuppungen im kinnbereich am morgen, tagsüber mit "urea" bin ich völlig beschwerdefrei. SE ist sicher vielfältig und bei jedem mehr oder weniger ausgeprägt, was einem hilft nützt anderen nicht und ich hab bis heute wohl auch nur eine leichte form. SE steckt in uns und vielleicht sollten wir da anfangen, rigoros verhalten, konsum, ernährung und pflege umstellen. stress und hektik durch geeignete mittel wie autogenes training kompensieren. früher habe ich sowas milde belächelt, heute schwöre ich drauf. vielleicht ist SE auch nur die quittung für einen wie mich, der viele jahre lang unter missachtung jeglicher vernunft durchs leben schlitterte......euch allen für heute gute besserung! jojo
JoJo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2008, 18:33
Wohnort: Neumünster

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste