Hallo bin der Joe

Deine persönliche SE Geschichte

Hallo bin der Joe

Beitragvon joe1968 » 12.11.2016, 18:04

Hallo bin der Joe,

leide seit 30 Jahren an der Seborrhoischen Dermatitis auf dem Kopf und Brust, hab das mit medizinischen Shampoos zeimlich im Griff. Durch meine Recherchen soll ja der Pilz Malasszezia furfur dafür verantwortlich sein der Seborrhoischen Dermatitis speziell auf der Kopfhaut entsteht was das ja bestätigt mit den medizinischen Shampoos die ja spezielle Wirkstoffe gegen Pilze haben bzw. das das bei mir sehr gut hilft.
Aber man ließt immer häufiger das die Langzeitwirkungen von den Shampoos bedenklich sind.
Meine Frage wäre: gibt es auf Naturbasis Shampoos ohne Chemie sozusagen was auch gegen diesen Pilz helfen würde.
Danke im Voraus.
MFG Joe.
joe1968
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.11.2016, 17:44

Re: Hallo bin der Joe

Beitragvon ululu » 13.11.2016, 21:03

Mir hatte auch terzolin ganz gut geholfen. Bin aber auf apfelessig gewechselt. Einen becher 3/4 voll mit wasser . Rest oder auch weniger musst du ausprobieren mit apfelessig füllen. Auf kopf schütten,einmassieren , ca . 2-3 min warten und ausspülen. Sind hier im forum auch viele positive erfahrungen drüber . Bei mir ist nix mehr zu sehen. Muss aber nicht nach dem ersten tag so sein , kann auch länger dauern
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Hallo bin der Joe

Beitragvon ululu » 13.11.2016, 21:10

Ich nehms im gesicht auch . Da hilft es auch super. Übrigens nimm bio und naturtrüben apfelessig . Der geruch bleibt bei mir nicht lange
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Hallo bin der Joe

Beitragvon joe1968 » 19.11.2016, 11:56

Hallo,
Herzlichen Dank für Eure Hilfe, das werde ich gleich ausprobieren.
Danke nochmal
Mfg Joe
joe1968
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.11.2016, 17:44

Re: Hallo bin der Joe

Beitragvon G80 » 09.05.2017, 22:05

Ich hoffe Du hattest Erfolg mit Essig. Falls nicht, noch ein Tip:
Bei mir hat die Kur mit Essig erst geholfen als ich ihn pur verwendet habe - also puren 5% Apfelessig. Sprich, bezüglich der Konzentration muss man eventuell ein wenig spielen bis Wirkung und Nebenwirkung (Brennen, Hautreizungen) sich entsprechend der eigenen Wünsche einstellen.
Ich verwende den billigsten 5% Apfelessig den ich finden konnte, vom Hofer um 0,69EUR pro Flasche. Nix bio, nix natürtrüb. Der Essig ist als Lebensmittel zugelassen, das sollte für die Haut- und Haarwäsche absolut reichen.
G80
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.03.2017, 23:54


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste