Fehldiagnose

Deine persönliche SE Geschichte

Fehldiagnose

Beitragvon ranger1228 » 26.02.2013, 23:17

Liebe Community,

ich heiße Alex und bin neu hier.

Vor etwa drei Monaten habe ich in Folge eines Sonnenbrandes immer wiederkehrende rote Flecken im Gesicht. Dies begrenzen sich vor allem auf die Wangen neben der Nase. Kürzlich habe ich allerdings auch festgestellt, dass die Augenbrauen davon betroffen waren.
Die roten Flecken jucken kaum bis gar nicht. Die Stellen sind immer relativ identisch, wandern aber auch gerne mal etwas. Zur oberflächlichen Behandlung habe ich bisher Zink- und leichte Cortisonsalben verwendet.

Ich hatte bisher zwei Termine bei verschiedenen Hautärzten. Der erste dachte, dass es eine Art Pilzinfektion sein könnte, und hat mir eine antibiotische Salbe verschrieben. Diese hat das allerdings noch schlimmer gemacht.

Der zweite hat nach meiner Beschreibung der Lokalisation und der Art der rötlichen Stellen den begründeten Verdacht geäußert, dass es sich hierbei um ein seborrhoisches Ekzem handeln könnte.

Ich muss dazusagen, dass beide Ärzte die roten Stellen nie in Augenschein nehmen konnten, da ich bei Auftreten immer sofort mit Salben entgegengewirkt habe und die Termine nun mal so lagen.

Generell muss ich sagen, dass die rötlichen Stellen unter Behandlung mit der Penaten-Zinksalbe nach max. 3 Tagen wieder verschwunden waren.

Probleme mit Schuppen auf der Kopfhaut hatte ich eigentlich immer nur dann, wenn ich das Haarwachs mal über Nacht drinnen gelassen oder mir 2-3 Tage nicht die Haare gewaschen habe.
In den Ohren habe ich allerdings schon seit längerer Zeit eine leichte Schuppenbildung.

Ich bin auch kürzlich in ein neu gebautes Haus gezogen, und merkwürdigerweise habe ich die wiederkehrenden Symptome seitdem, und die erste Stelle an der die Rötungen immer wieder auftraten, war da wo der Sonnenbrand am stärksten war. Könnte es vielleicht einfach nur eine banale Allergie sein und nicht SE? Gibt es vielleicht präzisere Diagnosemöglichkeiten als nur die Vermutung des Hautarztes aufgrund von meiner Schilderung?

Wie gesagt, die rötlichen Stellen hat er nie gesehen.


Beste Grüße,

Alex
ranger1228
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2013, 23:04

Re: Fehldiagnose

Beitragvon ranger1228 » 27.02.2013, 14:14

Eine weitere Anregung möchte ich noch liefern.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass es sich bei einigen hier vielleicht gar nicht um die klassische SE handelt, sondern beispielsweise um einen Vitamin-Mangel.

Insbesondere ein Vitamin B6-Mangel kann durchaus ähnliche Symptome wie SE hervorrufen. Deswegen ist es wichtig, dass man bei seinem Hausarzt einmal ein komplettes Blutbild machen lässt.

Ich werde nun eher mal in diese Richtung forschen.
ranger1228
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2013, 23:04

Re: Fehldiagnose

Beitragvon marilinda » 26.04.2013, 09:33

Vielleicht ist in dem Haus irgendein Material verbaut, das bei Dir allergische Reaktionen auslöst. Suche doch mal in dieser Richtung. Das ist ja schon oft nachgewiesen worden, dass Holzschutzmittel, Farben oder andere Stoffe diese Wirkung haben könnten.
Ich reagiere auch auf Kosmetik und Waschmittel. Ich bekomme dann Salzflecken an verschiedenen Körperstellen. Im winter ist das besonders stark. Ich wechsele dann gleich das Shampoo oder waschmittel. Blöd ist dann nur, immer wieder testen zu müssen, ob das nächste Mittel besser ist. Leider habe ich seit 2 Monaten auch Ekzeme an den Augenlidern, die ich nicht richtig wegbekomme und ich habe keinen Bock auf cortisonhaltige Salben. Noch versuche ich das auf eigene Faust weg zu bekommen und hoffe auf die sonne und die Wärme.
Benutzeravatar
marilinda
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2013, 22:06


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron