Erfolgsmeldung zur Apfelessig Methode

Deine persönliche SE Geschichte

Erfolgsmeldung zur Apfelessig Methode

Beitragvon Frank_B_aus_Z » 08.01.2016, 11:43

:) Danke für Eure Unterstützung, dieses Board hat mir sehr geholfen :)

Ich hatte viele Jahre ein SE, glücklicherweise auf die Kopfhaut unter den Haaren beschränkt und nicht auf den ersten Blick sichtbar. Trotzdem schlimm genug: Permanentes Jucken bei aktiven feuchten Ausbrüchen, alle drei Tage wechselnd mit gespannter, trockener und stark schuppender Haut in der trockenen Phase, teils mit dicken Borken aus Hautschuppen mit eingewachsenen Haaren inklusive Haarverlust und ersten kahlen Stellen.

Die hilflose Riege der Hautärzte riet mehrheitlich zu Kortison-haltigen Mitteln, was ich jahrelang befolgte.
Kein dauerhafter Erfolg bei insgesamt teurer Behandlung mit Nebenwirkungen ... :(

Seit dem Sommer 2015 nun mache ich Folgendes:
- dreimal die Woche in ein Trinkglas etwa 1 Zentimeter hoch (= ca 40-50 Milliliter) Apfelessig
- dieselbe Menge heisses Wasser dazu tun
- Kopf nach vorn über dem Waschbecken unter den Wasserhahn halten
- Haare und Kopfhaut mit warmem Wasser befeuchten, damit der Essig gleich die Haut erreicht
- erst dann den verdünnten Essig auf der Kopfhaut verteilen, immer noch über dem Waschbecken
- Duschhaube aufsetzen (die Einmaldinger taugen nix, teurere halten besser dicht)
- 15 Minuten einwirken lassen
- mit lauwarmem Wasser und mildem Shampoo auswaschen

Nach wenigen Wochen war der Gesamtzustand schon etwas, nach drei Monaten viel besser, keine verklebten Platten mehr und mehr Ruhe in dem Zyklus. Heute, nochmal drei Monate später, ist das SE fast komplett weg. Die Kopfhaut ist wieder elastisch, die Haare spriessen und meine Wenigkeit ist nicht mehr so überdreht vom andauernden Juckreiz.

Da noch immer fallweise nach zwei - drei Tagen ohne Essig die SE Schübe minimal zurückkehren, mache ich weiter mit der Essig Prozedur. Habe bei Ansicht des Heilungsverlaufs gute Hoffnung, dass sich das Thema im Sommer 2016 erledigt hat.... :D

Und das alles aufgrund der guten Tips von diesem Board. Herzlichen Dank!
Frank_B_aus_Z
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2015, 10:33

Re: Erfolgsmeldung zur Apfelessig Methode

Beitragvon Frank_B_aus_Z » 25.09.2016, 20:31

Korrektur bzw. Ergänzung: Nachdem mir der Apfelessig zu sehr gestunken hat, bin ich auf Natron umgestiegen.
Zwei Teelöffel Natron auf halbes Glas Wasser, Duschhaube wie gehabt, dreimal die Woche.
Und jetzt gehe ich auch von innen ran!
Habe meine Ernährung umgestellt im Sinne einer Verbesserung meines Säure-/Basenhaushalts.
Das hat mir in den letzten Wochen gut geholfen: Haarausfall stop, Ausbrüche der SE stop, bin jetzt in stabilem, langsam besseren Zustand.
Frank_B_aus_Z
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2015, 10:33


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast